Nudeln/ Uncategorized/ Vegetarisch

Spaghetti mit Honig-Zwiebel Sugo

Da sitzt man nachmittags da und möchte abends gerne etwas schnelles kochen, hat aber weder Lust noch Zeit groß einkaufen zu gehen. Da kam dieses Sugo mit Tomaten und Honig von Sugar and Spice gerade recht. Die Kombination aus Chili und Honig lässt neben der schnellen Zubereitung auf ein interessantes Geschmackserlebnis hoffen.
Zutaten:
2 große Zwiebeln
2 Knoblauchzwiebeln
300 g Rispentomaten
2 El Honig
1/2 Bund frischer Basilikum
1 getrocknete Chilischote
Salz
Pfeffer
300 g Spaghetti
1) Zwiebeln und Knoblauch abziehen und in kleine Stücke hacken. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch so lange anbraten, bis die Zwiebeln richtig weich werden.
2) In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, entstielen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Chili klein hacken
3) Die Zwiebeln mit den Tomaten ablöschen, Chili hinzugeben und für ca. 15 Minuten einkochen lassen. Währenddessen die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
4) Das Sugo mit Honig, Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss den gewaschenen und klein gehackten Basilikum hinzugeben.

Das Ergebnis kann sich nicht nur sehen lassen, sondern schmeckt auch absolut hervorragend. Die Süße des Honigs passt hervorragend zu den Zwiebeln und bildet einen tollen Kontrast zur Schärfe durch die Chili.
Ergibt 2 große Portionen

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

8 Kommentare

  • Antworten
    Bettina
    14. Mai 2011 at 13:00

    Hmmm das klingt ja total lecker, wird sicher mal ausprobiert!! 🙂 Liebe Grüße!

  • Antworten
    Kirsten
    15. Mai 2011 at 20:29

    Hey, so endlich kann ich bei Dir kommentieren, nachdem Blogger mich in den letzten Tagen nicht gelassen hat… Ich freu mich sehr, dass Du die Pasta nachgekocht hast und sie Dir so gut gefallen hat! Sieht auch richtig lecker aus bei Dir – ich glaub, das muss ich auch mal wieder kochen, zumal die Tomaten ja jetzt auch langsam aromatischer werden 🙂 Liebe Grüße!

  • Antworten
    Uwe
    27. Dezember 2011 at 14:11

    Mal gucken, ob ich meine Frau überzeugen kann, das heute Abend mit mir zu kochen. "Sugo" ist neudeutsch für "Soße mit was drin", nehme ich jetzt mal ohne Wikipedia-Recherche an?

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    27. Dezember 2011 at 14:47

    @bettina
    ich hoffe es hat geschmeckt 🙂

    @kirsten
    wo ich das jetzt wieder sehe bekomme ich auch wieder einen riesen hunger 🙂

    @uwe
    sugo heißt auf italienisch "soße". aber auch deiner übersetzung würde ich zustimmen ;). lasst es euch schmecken

  • Antworten
    Uwe
    27. Dezember 2011 at 16:38

    Sind gleich beim einkaufen. Danke für deinen wirklich liebevollen Weblog!

  • Antworten
    Apfel-Zimt-Sauce auf gedrehten Bandnudeln
    23. Juli 2015 at 16:34

    […] Außerdem ist eine süßliche Tomatensoße ja sowieso etwas sehr feines wie zum Beispiel hier. Guten […]

  • Antworten
    Apfel-Zimt-Sauce mit Bandnudeln – The Vegetarian Diaries
    23. Januar 2019 at 16:09

    […] Außerdem ist eine süßliche Tomatensoße ja sowieso etwas sehr feines wie zum Beispiel hier. Guten […]

  • Antworten
    Fenchel-Tomaten-Sugo – The Vegetarian Diaries
    10. Februar 2019 at 20:56

    […] ist eine der vielen schönen Dinge am Sommer. Sugo gab es hier ja bereits in verschiedener Form (Tomaten-Honig-Zwiebel-Sugo, Zucchini-Tomaten-Sugo). Diesmal ein Rezept inspiriert aus dem Buch Delicious Days von Nicole […]

  • Hinterlasse eine Nachricht