Brot/ Vegan/ Vegetarisch

Dinkelbrötchen mit Roggenschrot

Dinkelbrötchen mit Roggenschrot - The Vegetarian Diaries

Weiter geht es mit tollen Brötcheninspirationen drüben vom “Ploetzblog“. Wir hatten ja an dieser Stelle schon die fantastischen Ciabatta-Brötchen, mit Dinkelmehl oder auch Mischbrötchen. Alle Rezepte haben wirklich gut geklappt und schmecken vor allem ganz hervorragend. Auch der Zeitaufwand ist bisher immer sehr vertretbar gewesen. Damit lassen sich die Brötchen wirklich mal schnell ansetzen, so dass sie zum Beispiel an einem Sonntagmorgen frisch auf dem Frühstücksteller landen können.

Heute also Dinkelbrötchen. Habe mich an das Rezept gehalten, jedoch den Dinkelschrot durch Roggen ersetzt und das Ganze in der veganen Variante gebacken.

Dinkelbrötchen mit Roggenschrot

Rezept drucken
Ergibt: 8 Brötchen

Zutaten

  • Vorteig
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 160 g Wasser
  • 0,5 g frische Hefe
  • Quellstück
  • 100 g Roggenschrot
  • 125 g Wasser
  • Hauptteig
  • Vorteig
  • Quellstück
  • 200 g Dinkelmehl (Type 1050)
  • 25 g Wasser
  • 2 g frische Hefe
  • 9 g Salz
  • 5 g Zucker
  • 5 g Margarine

Zubereitung

1

Für den Vorteig: Zutaten gut miteinander vermischen und für knapp 16 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

2

Für das Quellstück: Schrot mit dem Wasser bedecken und über Nacht (8-10 Stunden) quellen lassen.

3

Für den Hauptteig: Vorteig, Quellstück und die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Auf niedrigster Stufe der Küchenmaschine für 8 Minuten und anschließend für 2 Minuten auf zweiter Stufe zu einem Teig verkneten.

4

Den Teig für zwei Stunden zur Gare stellen und nach 45 und 90 Minuten jeweils einmal falten. Anschließend acht Teiglinge abstechen und nach dieser tollen Anleitung formen.

5

Weitere 45 Minuten zur Gare stellen und anschließend bei 220°C fallend in 15-20 Minuten ausbacken.

Notes

Ergibt mit der Menge 8 Brötchen.

Newsletter

2 Kommentare

  • Antworten
    Dirk
    20. März 2016 at 18:34

    Hallo,

    Beim Vorteig fehlt die Angabe zum Wasser?
    Und im Hauptteig nur 5g Fett?

    Kannst du das noch mal prüfen?

    LG, Dirk

    • Antworten
      Arne Ewerbeck
      23. März 2016 at 20:37

      Hallo Dirk,
      vielen Dank für den Hinweis. Statt ‘Mehl’ war im Vorteig natürlich Wasser gemeint. Die 5 g Fett im Hauptteig passen, ja.

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.