Berlin/ Uncategorized/ Vegetarisch/ Veggie Guide

Veggie Guide Berlin – Teil 9 – Baharat Falafel und Zusammenfassung

Wir sind am Ende unseres „kleinen“ Veggie-Guides für Berlin angelangt. Lassen wir noch mal schnell Revue passieren was es denn so alles leckers gab:

Darüberhinaus waren wir noch Falafel essen im Baharat Falafel in der Winterfeldtstraße 37 mitten in Berlin Schöneberg. Hiervon gibt es leider keine Bilder, aber es war mal wieder sehr lecker. Im Vergleich zu den anderen Restaurants und Cafés handelt es sich hier wirklich nur um einen Imbiss. Entsprechend ausgerichtet ist das Ganze auch, tut dem Geschmack aber natürlich nichts. Preislich im Vergleich zu allen anderen natürlich sehr günstig. Die große Portion Falafel hat 4 Euro gekostet. 
Sehr zu empfehlen, wenn man mal in der Ecke ist und schnell essen möchte. Für ein entspanntes Essen sollte man aber lieber ein „richtiges“ Restaurant aufsuchen. 

Ansonsten gibt es in Berlin mittlerweile auch ein Coa, welches wir im Veggie-Guide Mannheim schon einmal als Tipp hatten. Das Coa befindet sich mitten am Potsdamer Platz. Für uns gab es dort diesmal kein Essen sondern nur schnell eine Erfrischung in Form eines Ingwer-Eistees

Ingwer-Eistee

Außerdem sollte man immer aufpassen was vegetarisches Essen angeht, denn nicht überall wo ‚vegetarisch‘ drüber steht werden auch nur vegetarische Zutaten verwendet 😉

So das war es nun aber wirklich und ab morgen gibt es dann wieder Selbstgekochtes!

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

7 Kommentare

  • Antworten
    Shannon
    6. Mai 2011 at 10:31

    das ist so eine frechheit, dass man irgendwo vegetarisch drüber schreibt, was es dann letztendlich nicht ist. :/ da sollte es von seiten der regierung eine regelung geben, dass nur produkte die wirklich fleisch & fischlos als vegetarisch & nur 100% tierproduktfreie artikel als vegan bezeichnet werden dürfen!
    ich hoffe es folgen bald noch mehr veggie guides über andere städte 🙂 xo

  • Antworten
    moeri
    6. Mai 2011 at 10:34

    Eine tolle Zusammenfassung! Wird Zeit, dass ich mal nach Berlin komme =D Dann drucke ich mir deine "Führung" dafür aus ;D Alles Liebe! Miri

    PS: Zu dem letzten Bild: wtf XD

  • Antworten
    fryda
    16. Oktober 2011 at 15:05

    Hi, toller Bericht. Selbst ich als Berlinerin und Vegetarierin kannte nicht eins der Restaurants 😉
    Weis ja nicht ob du aus Berlin bist, aber ich kann dir das "Veganz" empfehlen, ist ein komplett veganer Supermarkt.
    LG fryda

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    17. Oktober 2011 at 8:35

    @fryda
    bin leider nicht aus berlin nein. aber wenn ich das nächste mal dort sein sollte werde ich auf jeden fall mal dort vorbeischauen!

  • Antworten
    Schokozwerg
    27. Januar 2012 at 18:47

    Falls Du mal wieder in Berlin bist, hier noch zwei Tipps: Veggie und Yellow Sunshine. Ach ja, und "Die Rebellion des Zimtsterns" ist auch empfehlenswert. Das sagt jemand, die Fleisch und Fisch isst 😀

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    27. Januar 2012 at 21:32

    @schokozwerg
    dankeschön für die tipps. das yellow sunshine und die rebellion des zimtsterns haben wir leider nicht mehr geschafft, stehen aber auf jeden fall auf der liste und das veggie ist auf jeden fall jetzt auch gemerkt 😉

  • Antworten
    Schokozwerg
    27. Januar 2012 at 21:50

    Gern! Und Du hast auch einen schönen Blog. Ich komme ab jetzt öfter vorbei 🙂 Bis bald!

  • Hinterlasse eine Nachricht