Hauptspeise/ Nudeln/ Vegetarisch

Nudelrolle mit Wirsing-Walnuss-Füllung und Safran-Zimt-Soße

vegetarische Nudelrolle mit Wirsing-Walnuss-Füllung - The Vegetarian Diaries

Ich freue mich sehr dieses Jahr zum ersten Mal beim “Kulinarischen Adventskalender” des kochtopfs dabei zu sein. Neben ganz vielen tollen Rezepten gibt es auch dieses Jahr wieder ein Gewinnspiel bei dem es tolle Preise – gesponsert von Betty Bossy, Bosch, Braun, Kuhn Rikon, Tschibo und ZS-Verlag – zu gewinnen gibt. Schaut also regelmäßig vorbei! Für mich hat sich natürlich schnell die Frage gestellt, was für ein Rezept ich denn präsentieren möchte. Nach längerem Suchen in verschiedensten Büchern, Zeitschriften und Foodblogs ist die Entscheidung zu Gunsten einer vegetarischen Nudelrolle aus einer älteren Ausgabe der Zeitschrift “köstlich vegetarisch” gefallen. Das Rezept wurde dann an einigen Stellen nach den persönlichen Vorlieben verändert und der Soße u.a. noch Zimt hinzugefügt. Neben der interessanten Füllung ist vor allem die Soße für mich Neuland gewesen, da ich zuvor noch nicht mit Safran gekocht habe. Im Rezept ist als Mengenangabe 1/4 Tl Safran gefordert. Im Laden erhält man in der Regel die Gewürze nach Gewichtsangaben. Somit ergibt sich die erste Herausforderung: Wie viel wiegt 1/4 Tl Safran ungefähr? Zieht man vergleichbare Gewürze heran und nimmt einen ganzen Teelöffel endet man irgendwo zwischen 2-3 g pro Teelöffel (natürlich sehr stark vom Teelöffel abhängig). Gehen wir einfach mal von 2 g aus, dann bräuchten wir als knapp 0,5 g Safran. Darf man den Angaben im Internet glauben kostet 1 g Safran irgendwas zwischen 4 und 14 Euro. Mit diesem Wissen ging es dann zum großen Einkauf und zu meiner Überraschung musste ich feststellen, dass 0,1 g Safran hier 3 Euro kosten. Macht einen Grammpreis von stolzen 30 Euro. Da man es ja nicht übertreiben muss und die Soßenzutatenmengen sowieso abgeändert wurden müssen diese 0,1 g dann eben reichen. Kommen wir aber endlich zum Rezept:

Nudelrolle mit Wirsing-Walnuss-Füllung und Safran-Zimt-Soße

Rezept drucken
Ergibt: 5 Portionen

Zutaten

  • Nudelteig
  • 300 g Dinkelmehl (Type 1050)
  • 1 Tl Salz
  • 3 Eier
  • Füllung
  • 400 g Wirsing
  • 50 g Parmesan
  • 250 g Ricotta
  • 2 Eier
  • 1 Tl Koriander (gemahlen)
  • Chiligewürz, Muskat
  • 75 g gehackte Walnüsse
  • 1 Bio-Zitrone
  • Soße
  • 3 Zwiebeln (~ 200 g)
  • 30 g Butter
  • 100 ml Weißwein
  • 1 El Mehl
  • 500 ml Milch
  • 0,1 g Safran
  • 1 Tl Gemüsebrühe
  • 75 ml Sahne
  • Zimt

Zubereitung

1

Für den Teig Mehl mit dem Salz vermischen, die Eier unterheben und etwa 2 El Wasser hinzugeben. Zu einem glatten Teig verarbeiten und für gut eine Stunde kühl stellen.

2

Wirsing säubern und in 1 cm breite Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser bissfest garen ( ~ 5 Minuten). Abschrecken, salzen und pfeffern und zur Seite stellen.

3

Parmesan reiben und mit dem Riccotta, Eiern und Gewürzen vermischen. Zitronenschale abreiben und Zitrone auspressen. Beides mit dem Wirsing und den gehackten Walnüssen zur Ricottamasse geben und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

4

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausbreiten und ausrollen. Am besten nimmt man sich ein Geschirrtuch zur Hand, da die Teigrolle hier später eingewickelt wird. Der Teig sollte eine Größe von ca. 35x40 cm besitzen und somit gut in das Geschirrtuch hineinpassen.

5

Füllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Dabei einen Rand von einigen cm lassen.Von der langen Seite her aufrollen und die beiden Enden zusammen drücken. Rolle auf ein Geschirrtuch geben und die beiden Enden mit Garn verschnüren.

6

In einem Bräter oder sehr weiten Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Nudelrolle für knapp 20 Minuten garen.

7

In der Zwischenzeit Zwiebeln abziehen und in kleine Würfel schneiden. Butter in einem Topf zerlassen und Zwiebeln darin anschwitzen. Weißwein hinzugeben und kurz einköcheln lassen. Mehl hinzugeben und mit der Milch aufgießen. Gemüsebrühe und Safran hinzugeben und für 10 Minuten köcheln lassen. Dabei regelmäßig rühren.

8

Je nach Vorliebe die Soße pürieren und anschließend mit Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken. Sahne in der Zwischenzeit steif schlagen und zur Sauce geben.

9

Sobald die Nudelrolle fertig ist aus dem Geschirrtuch entfernen und in 3 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Scheiben für einige Minuten von beiden Seiten anbraten. Mit der Safran-Zimt-Soße anrichten und servieren.

Notes

Ergibt 5 Portionen

Newsletter

10 Kommentare

  • Antworten
    Eva
    5. Dezember 2011 at 9:13

    Schönes Winterrezept mit der Wirsingfüllung!

  • Antworten
    anie's delight
    5. Dezember 2011 at 9:49

    Eine schöne Idee den Nudelteig so aufzurollen. Das klingt lecker mit dem Wirsing und Safran.

  • Antworten
    Sarah-Maria
    5. Dezember 2011 at 10:34

    Wow, das klingt ja mal wieder super lecker! 🙂

  • Antworten
    engelchenfiona
    5. Dezember 2011 at 16:48

    hm… das klingt super lecker

  • Antworten
    grain de sel
    5. Dezember 2011 at 18:49

    Sehr schön präsentiert! Und bei all dem Süßkram erfrischend würzig 🙂 – ein schönes Türchen für den Adventskalender. Mir würde es bestimmt schmecken. Und wie gut, dass du nicht soviel Safran verwendet hast: wenn man den vorschmeckt, mag ich das gar nicht.

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    5. Dezember 2011 at 21:02

    @eva
    dankeschön!

    @anie's delight
    das war es auf jeden fall!

    @sarah-maria
    genau so hat es auch geschmeckt 🙂

    @engelchenfiona
    schmeckt auch so! 🙂

    @grain de sel
    bei den safranpreisen viel die entscheidung auch nicht allzu schwer 🙂

  • Antworten
    Stefanie
    6. Dezember 2011 at 19:09

    Das klingt lecker und auch edel. Die geringere Menge Safran kommt auch mir entgegen, denn vom Geschmack her finde ich schon 0,1g Safran recht kräftig.
    Und der Preis von 30 Euro pro Gramm ist ja ganz schön happig. Ich bestelle im Internet und bezahle für Safranfäden 12 Euro das Gramm. Gemahlen ist sogar noch "günstiger".

  • Antworten
    zorra
    12. Dezember 2011 at 8:12

    Safran ist bekanntlich das teuerste Gewürz der Welt. Ist auch mühsam zu ernten, wie ich kürzlich in einer Sendung gesehen habe. So oder so, mir gefällt deine Nudelrolle vor allem die "weihnachtliche" Sauce dazu.

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    12. Dezember 2011 at 9:28

    @stefanie
    das nächste mal werde ich auch vorher mal ein wenig die preise vergleichen. vor allem dann wenn man ein bisschen mehr benötigen sollte 😉

    @zorra
    dankeschön!

  • Antworten
    Monatsübersicht Dezember 2011
    22. Juli 2015 at 16:37

    […] 3 1. Vegetarische Nudelrolle mit Wirsing-Walnuss-Füllung und Safran-Zimt-Soße 2. Vegetarisches Weihnachtsmenü 3. vegetarischer Flammkuchen mit Dinkelteig, Lauch […]

  • Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.