Ofengerichte/ Vegan/ Vegetarisch

Spinat-Sojaschnetzel-Pizza

vegane Spinat-Soja-Pizza
Vor einigen Tagen hatte ich euch ja die fantastische Pizzeria / das Restaurant “Zodiac” in Essen ans Herz gelegt. Das lag daran, dass man dort die Möglichkeit hat, fantastische Pizzen zu Essen. Alles vegetarisch und auf Wunsch vegan.

Als eine von vielen Anregungen von dort hat es eine neue Soße auf die selbstgemachten Pizzen geschafft. Statt der üblichen Tomatensoße gibt es heute eine Tomaten-Bolognese mit Sojaschnetzeln. Eine super einfache und unglaublich leckere Variante. Dazu gab es Spinat und Räuchertofu.

5 from 1 reviews
Spinat-Sojaschnetzel-Pizza
 
Autor:
Rezepttyp: Pizza, Spinat, Fast-Food
Zutaten
  • Teig
  • 200 g Weizenmehl (Type 550)
  • 30 g Hartweizengrieß
  • 130 ml Wasser
  • 5 g frische Hefe
  • Prise Salz
  • Soße
  • 35 g Sojaschnetzel
  • Gemüsebrühe
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 El Sojasoße
  • ½ Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 120 ml passierte Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Oregano, Thymian
  • Basilikum
  • Belag
  • 50 g Tk Spinat
  • frische Petersilie
  • 50 g Räuchertofu
  • Pizzaschmelz (z.B. hier)
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Für den Teig: Das Mehl mit Grieß und Salz vermischen. Hefe in Wasser auflösen und alles zu einem Hefeteig verarbeiten (z.B. mit der Küchenmaschine oder Knethaken). Knapp eine halbe Stunde gehen lassen und anschließend über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank entnehmen, noch mal kurz durchkneten und auf Raumtemperatur erwärmen lassen.
  3. Für die Soße: Die Sojaschnetzel mit etwas Gemüsebrühe bedecken, so dass sie gut eingeweicht sind. Tomatenmark und Sojasoße unterheben. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
  4. ) In einer Pfanne die Zwiebeln mit etwas Öl andünsten. Anschließend den Knoblauch und die Sojaschnetzel hinzugeben. Für einige Minuten anbraten und mit den passierten Tomaten ablöschen. Gewürze hinzugeben und leise köcheln lassen. Sobald eine soßige Konsistenz erreicht ist, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  5. Für den Belag: Spinat rechtzeitig aus dem Tiefkühlfach entnehmen. Den Tofu in grobe Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten. Zum Schluss kurz den Spinat hinzugeben, so dass dieser aufgetaut ist.
  6. ) Den Teig ausrollen und mit der Sauce bestreichen. Mit Spinat, Räuchertofu, Petersilie und dem Pizzaschmelz belegen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C für ca. 15 Minuten ausbacken.
Ergibt eine Pizza mit einem Durchmesser von ca. 28 cm.

 

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

6 Kommentare

  • Antworten
    Plueschnase Lilly
    22. November 2012 at 15:02

    Das sieht super aus !

  • Antworten
    Mehl
    22. November 2012 at 16:41

    Bohh die sieht super lecker aus würde ich am Liebsten sofort vernaschen

  • Antworten
    Pizza mit Pfifferlingen, Räuchertofu und Ruccola – The Vegetarian Diaries
    30. Juli 2017 at 12:36

    […] lässt, sondern vor allem ganz hervorragend schmeckt. Als Saucen-Grundlage habe ich mal wieder die Soja-Schnetzel-Tomaten-Sauce verwendet. Noch so eine gute Entscheidung. Ich weiß gar nicht, warum es diese auf der Pizza nicht […]

  • Antworten
    Lauch-Räuchertofu-Pizza – The Vegetarian Diaries
    22. September 2017 at 15:36

    […] nicht. Deswegen habe ich noch eine ganz tolle Variante für euch. Mal wieder mit der fantastischen Sojaschnetzel-Soße. Dazu gab es etwas Lauch und scharf angebratene Räuchertofu-Würfel. Eine einfache und extrem […]

  • Hinterlasse eine Nachricht