Brot/ Vegan

Dinkel-Roggenvollkorn-Spiralen

Dinkel-Roggenspiralen - The Vegetarian Diaries

So ein paar Brötchen-Rezepte haben es in den letzten Monaten hier ja schon in den Blog geschafft. Bisher war ich immer sehr zufrieden und so gibt es vergleichbare Rezepte mittlerweile doch recht regelmäßig. Kleine Änderungen in den Mehlzusammensetzungen ergeben sich oft allein schon durch den Blick in die Vorratskiste. Heute eine Variante mit hohem Vollkornmehlanteil. Sehr lecker und durch die Gare über Nacht sehr praktisch und unkompliziert in der Zubereitung.

Dinkel-Roggenvollkorn-Spiralen

Rezept drucken
Ergibt: 4 Brötchen

Zutaten

  • 75 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 75 g Roggenvollkornmehl
  • 175 g Wasser
  • 1 g frische Hefe
  • 25 Margarine
  • 5 g Salz

Zubereitung

1

Alle Zutaten auf niedrigster Stufe für knapp 5 Minuten kneten. Anschließend 5 weitere Minuten auf mittlere Stufe. Den Teig über Nacht bei Raumtemperatur abgedeckt stehen lassen (bei mir ca. 14 Stunden).

2

Je nach gewünschter Größe der Brötchen den Teig in vier Teiglinge teilen. Jeweils den Teig rollen bis sich ein Strang von ca. 30-40 cm gebildet hat. Von der langen Seite her spiralförmig aufwinkeln. Sollte der Teig nicht richtig halten ein wenig mit Wasser anfeuchten.

3

Knapp eine Stunde ruhen lassen und anschließend im vorgeheizten Ofen bei 230°C für ca. 20 Minuten ausbacken. Dabei wenn möglich mit Dampf backen.

Notes

Ergibt mit der Menge vier Brötchen.

Newsletter

14 Kommentare

  • Antworten
    miss viwi
    26. Mai 2013 at 14:44

    ..die sehen sehr appetitlich aus…

    liebe vegane Grüße, miss viwi

  • Antworten
    Farina
    26. Mai 2013 at 21:02

    die sehen nicht nur lecker sondern auch wunderschön aus! 🙂
    LG 🙂

  • Antworten
    Sandra von from-snuggs-kitchen
    27. Mai 2013 at 5:51

    Die sehen sehr lecker aus 🙂 Kommt gleich mal auf meine ToDo-Liste! Ich mag Brötchen/Brot mit Vollkorn, da machen sie bestimmt auch Sesam/Mohn ganz gut dabei…

  • Antworten
    Simone
    27. Mai 2013 at 16:13

    Die sehen superlecker aus – tolles Rezept!

    Mal sehen, ob ich as mit meinem 0815-Uraltbackofen auch hinbekomme =)

    Liebe Grüße Simone

    • Antworten
      vegetarian
      28. Mai 2013 at 6:09

      auf jeden fall! mein backofen ist auch ein absolutes 0815-ding. den dampf erzeuge ich, indem ich sobald die brötchen im ofen sind einen kleinen schwung wasser auf den bogen gebe und den ofen dann schnell wieder schließe. man kann darauf auch verzichten. dann bleiben die brötchen entsprechend ein wenig heller!

  • Antworten
    Stefanie
    30. Mai 2013 at 6:29

    Die vollkornige Variante klingt sehr gut! Ich habe die Spiralen schon lange nicht mehr gebacken, das muss ich schleunigst ändern 🙂

    • Antworten
      vegetarian
      31. Mai 2013 at 6:30

      das würde ich sofort unterstützen! wirklich eine tolle variante 🙂

  • Antworten
    Inés
    2. Juni 2013 at 15:22

    Hallo Arne,
    Ich habe heute deine Spiralen ausprobiert (allerdings nur mit Dinkel, da ich keine Roggen da hatte) und sie sind super geworden und auch ganz toll aufgegangen! Vielen Dank für das Rezept =)

    • Antworten
      vegetarian
      3. Juni 2013 at 6:02

      hallo inés,
      das freut mich sehr! sind auch eine meiner lieblingsbrötchen! 🙂

  • Antworten
    Corinna
    9. November 2015 at 11:00

    Ich habe die Brötchen heute leicht abgewandelt gebacken mit frisch gemahlenem Kamut- und Roggenmehl. Sie sind gut gelungen und waren geschmacklich echt klasse. Danke für das Rezept!

    • Antworten
      Arne Ewerbeck
      9. November 2015 at 11:05

      oh das freut mich! kamutmehl steht hier auch schon länger auf der to-do liste 🙂

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.