Süß/ Vegan/ Winter

vegane Florentiner

vegane Florentiner - The Vegetarian Diaries

Na, habt ihr schon fleißig (vegane) Plätzchen und Kekse dieses Jahr gebacken?! Hier war es am Sonntag so weit und ich kann euch schon mal so viel verraten, dass richtig leckere Sachen dabei gewesen sind. So wie diese veganen Florentiner zum Beispiel. Eine Kombination aus einem einfachen Mürbeteig mit karamellisierten Nüssen und das Ganze gepaart mit ein wenig veganer Zartbitterschokolade. Da schlägt das vegane Plätzchenherz auf jeden Fall gleich höher!Dadurch, dass die Plätzchen vorgebacken werden müssen, solltet ihr ein wenig mehr Zeit einplanen und idealerweise mit mehr als einem Backblech arbeiten ;). Wer den Luxus oder die Verlegenheit hat, zwei Backöfen sein eigen zu nennen, kann sich hier auf jeden Fall einmal richtig austoben.

So viele Möglichkeiten

Die Grundrezeptur stammt aus dem tollen Buch „vegan X-Mas„* von Stina Spielberg. Falls du auf der Suche nach vielen weiteren abwechslungsreichen veganen Weihnachtsrezepten bist, dann schau unbedingt einmal in das Buch rein! An der ein oder anderen Stelle habe ich die Mengenangaben und die ein oder andere Zutaten meinen Vorlieben angepasst. Das ist ganz nebenbei bemerkt eine der tollen Eigenschaften, dieser Florentiner!

Ich persönlich kenne die unterschiedlichsten Rezepte, je nachdem wer die Florentiner zubereitet hat. Mal mit mehr Haselnüssen oder mehr Mandeln. Kürbiskerne sind zum Beispiel schon eher eine seltener verwendete Zutat. Auch Walnüsse kann man sehr gut einsetzen. Und falls du zum Beispiel Pekannüsse so gerne magst wie  ich, solltest du diese auch unbedingt einmal ausprobieren. Und ansonsten gilt natürlich: Nicht mit der Schokolade sparen :).

Falls ihr also noch auf der Suche nach leckeren, veganen Weihnachtsplätzchen seid, kann ich euch diese Florentiner nur allerwärmstens ans Herz legen!

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit mit diesen veganen Florentinern!

vegane Florentiner

Rezept drucken
Ergibt: 70 Stück

Zutaten

  • Mürbeteig
  • 250 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 40 g Rohrohrzucker
  • Prise Salz
  • 3 g geriebene Vanille (oder halbe Schote)
  • 100 g Margarine
  • 80 ml Soja-Milch
  • Nussmischung
  • 50 g getrocknete Cranberrys
  • 70 g Margarine
  • 100 g Ahornsirup
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Rohrohrucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g Kürbiskerne
  • 125 g Mandelblättchen

Zubereitung

1

Für den Mürbeteig: Mehl, Zucker, Salz und Vanille gut miteinander vermischen. Die zimmerwarme Margarine und die Soja-Milch zugeben und zu einem glatten Teig kneten. In Frischehaltefolie wickeln und für eine halbe Stunde im Kühlschrank lagern.

2

Den Teig anschließend dünn ausrollen und in gewünschter Form ausstechen. In diesem Fall sind es etwa 70 Stück geworden bei einem Plätzchendurchmesser von 4 cm.

3

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C für 8 Minuten ausbacken.

4

Für die Nussmischung: Die Cranberrys fein hacken und mit der Margarine, Ahornsirup, Zucker und den gemahlenen Mandeln kurz einköcheln lassen. Anschließend die restlichen Nüsse unterheben und gut umrühren, bis eine zähe Masse entstanden ist.

5

Anschließend Nussmischung auf den vorgebackenen Plätzchen platzieren und noch mal für ca. 12 Minuten ausbacken.

6

Nachdem die veganen Florentiner ausgekühlt sind, ca. 150 g vegane Zartbitterschokolade schmelzen und die Florentiner von unten damit überziehen. Dazu den Florentiner einfach kurz eintunken, kurz abtropfen lassen und dann auskühlen lassen. Dazu entweder auf ein Kuchengitter legen oder auf einem Backpapier kühl stellen. Sobald die Schokolade kalt und fest geworden ist schmecken lassen oder in einer geschlossenen Dose aufbewahren.

Notes

Ergibt ca. 70 Florentiner bei einem Durchmesser von 4 cm.

Newsletter

8 Kommentare

  • Antworten
    Krisi von Excusemebut...
    15. Dezember 2015 at 19:46

    Wow, die Florentiner sehen fantastisch…Wie gerne würde ich davon ein paar stibitzen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Antworten
      Arne Ewerbeck
      15. Dezember 2015 at 20:19

      vielen lieben dank!
      ein paar sind noch übrig, aber ich fürchte nicht mehr lange 😀

  • Antworten
    Farina
    16. Dezember 2015 at 8:53

    Die sehen ja fabelhaft aus! Florentiner waren immer mit meine Lieblingskekse, aber ich habe noch nie nach einem veganen Rezept gesucht, warum eigenlich? Naja, jetzt weiß ich ja, wo ich eins finde 🙂
    LG Farina

    • Antworten
      Arne Ewerbeck
      16. Dezember 2015 at 9:35

      auf jeden fall, ja! die solltest du unbedingt mal ausprobieren 🙂

  • Antworten
    Andrea
    23. Dezember 2015 at 18:21

    Ich habe die Florentiner heute nach gebacken und werde sie morgen meiner Familie servieren. 😉 Ein tolles Rezept!
    Liebste Grüße
    Andrea
    http://www.chapeau-blog.de

    • Antworten
      Arne Ewerbeck
      24. Dezember 2015 at 13:03

      Lasst sie euch auf jeden Fall schmecken 🙂

  • Antworten
    Eggemann
    21. Februar 2020 at 14:39

    Vielen Dank. Tolles Rezept. Habe sie Weihnachten vegan gemacht und heute mal mit Butter und Honig für unser Imkertreffen Morgen. Es hört sich zuerst umständlich an …aber in Anbetracht des mega Genusses ,ist alles ein Klax.

    • Antworten
      Arne
      24. Februar 2020 at 13:26

      Das freut mich sehr!
      Die Florentiner gab es hier auch schon viel zu lange nicht mehr :).

      Liebe Grüße
      Arne

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.