Hauptspeise/ Nudeln/ Vegan

Spaghetti aglio e olio

Spaghetti aglio e olio - The Vegetarian Diaries

Getrocknete Tomaten und Petersilie sind so zwei typische Lebensmittel die hier im Kühlschrank eigentlich fast immer vorhanden sind. In den meisten Fällen als Reste von einem vorherigen Essen. Auf der Suche nach einem Essen bei dem man beides zusammen verwenden kann bin ich drüben bei Chili und Ciabatta fündig geworden. Habe ein paar Knoblauchzehen mehr verwendet, denn wenn schon dann richtig. Außerdem ist Knoblauch ja sehr gesund. Unbedingt zu empfehlen, im Idealfall wenn man den Rest des Tages dann niemandem mehr zu nahe rücken muss…

Spaghetti aglio e olio

Rezept drucken
Ergibt: 1 Portion

Zutaten

  • 5 Knoblauchzehen
  • 90 g eingelegte, (halb)getrocknete Tomaten
  • 2 El Öl
  • 1 getrocknetet Chilischote
  • 3 El Petersilie
  • 170 g Spaghetti
  • 1 El Pinienkerne

Zubereitung

1

Knoblauchzehen abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten in kleine Stücke teilen. Chilischote klein hacken. Pinienkerne ohne Öl für einige Minuten rösten, bis sie leicht braun werden.

2

In einem Topf etwas Öl heiß werden lassen und die Knoblauchzehen andünsten, bis sie ordentlich Farbe annehmen.

3

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Petersilie waschen und klein hacken.

4

Nach dem der Knoblauch fertig ist, Tomaten und Chili hinzugeben. Nudeln abgießen und sofort in den Topf geben. Petersilie und Pinienkerne hinzugeben. Alles gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren!

Notes

Ergibt 1 große Portion.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

9 Kommentare

  • Antworten
    Waldkind
    22. September 2011 at 13:25

    oh! das klingst lecker! werd ich mir mal vornehmen.
    liebe grüße, elvi

  • Antworten
    Mela!
    22. September 2011 at 13:34

    Mhmm das sieht so lecker aus!
    Liebste Grüße von meiner Zuckerwolke (:

  • Antworten
    miamurky
    22. September 2011 at 15:46

    klingt echt super 🙂 ich hab mal eine frage: beziehen sich die mengenangaben für die spaghetti auf die rohe oder auf die gegarte menge?

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    22. September 2011 at 15:54

    @elvi
    lass es dir schmecken!

    @mela
    schmeckt noch viel besser, als es aussieht 😉

    @miamurky
    die mengenangabe bezieht sich die rohe menge nudeln. mit den 170g hat man dann wirklich eine richtig richtig große portion. reicht auch für zwei mit kleinem hunger 😉

  • Antworten
    Carina
    23. September 2011 at 10:06

    Ich würde gerade am liebsten meine Gabel in den Bildschirm stecken und mir was klauen 🙂

  • Antworten
    Spaghetti Aglio e Olio e Noce
    24. Juli 2015 at 8:34

    […] bekannten und für gut befundenen Gericht schaftt ganz leicht etwas Neues. So geschehen mit den Spaghetti Aglio e Olio. Auf jeden Fall einer der absoluten Klassiker hier. Geht extrem schnell und ist sooo lecker. […]

  • Antworten
    Pfifferling-Risotto mit Petersilie
    24. Juli 2015 at 8:36

    […] den Spaghetti aglio e olio ist einiges an Petersilie über geblieben. Pesto gab es in letzter Zeit schon des öfteren Mal, […]

  • Antworten
    Spaghetti Aglio e Olio e Noce – The Vegetarian Diaries
    27. Januar 2019 at 18:38

    […] bekannten und für gut befundenen Gericht schafft ganz leicht etwas Neues. So geschehen mit den Spaghetti Aglio e Olio. Auf jeden Fall einer der absoluten Klassiker hier. Geht extrem schnell und ist sooo lecker. […]

  • Antworten
    Pfifferling-Risotto mit Petersilie – The Vegetarian Diaries
    9. Februar 2019 at 21:00

    […] den Spaghetti aglio e olio ist einiges an Petersilie über geblieben. Pesto gab es in letzter Zeit schon des öfteren Mal, […]

  • Hinterlasse eine Nachricht