Hauptspeise/ Herbst/ Herzhaft/ Vegan/ Winter

vegane Spätzle mit deftiger Linsensoße

vegane Spätzle mit Linsensoße - The Vegetarian Diaries

Wir schreiben gerade den 08. Mai 2017, in Hamburg ist es ziemlich dunkel, grau und vor allem nasskalt. Die Heizung läuft (noch) und gerade habe ich einen heißen Tee getrunken. Im Moment ist also wenig Frühling oder Sommer in Sicht. Ich hoffe auf baldige Änderung und nutze die Zeit und koche noch das ein oder andere deftige & wärmende Gericht. Heute gibt es vegane Spätzle mit einer deftigen Linsen-Gemüse Soße und dazu Räuchertofu. Bestes und vor allem wärmendes Soul-Food sozusagen. Inspiriert von dem tollen Gericht drüben bei Lea.

vegane Spätzle selber machen?!

Ich weiß nicht genau, wie es dir geht aber Nudeln selber zu machen, gehört (noch) nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Oft habe ich das Gefühl, dass sich der Aufwand für das Ergebnis nicht so recht lohnt beziehungsweise nicht in einem guten Verhältnis steht. Bei Spätzle könnte ich mir jedoch vorstellen, dass das ein wenig anders aussieht.

Da ich Spätzle aber so extrem selten esse, bin ich bisher noch nicht dazu gekommen, diese mal auszuprobieren! Die Kombination aus Spätzle mit einer deftigen Linsensoße klang aber einfach so verlockend, dass ich nicht widerstehen konnte. Für das Rezept habe ich bereits “fertige” vegane Spätzle gekauft. Falls du Lust und Zeit hast, die Spätzle selber zu machen, kann ich dir zum Beispiel dieses Rezept empfehlen.

Für die deftige Linsensoße kommen verschiedene Gemüsesorten wie Möhren, Kartoffeln, Knollensellerie und Lauch zum Einsatz. Falls du es bekommst, kannst du auch einfach einen Bund Suppengrün verwenden. Außerdem natürlich die Linsen und ein leckerer Räuchertofu! Beim Abschmecken darfst du ruhig mutig sein. Die Linsen und auch die Spätzle nehmen später recht viel des Geschmacks auf, sodass du froh sein wirst, wenn du kräftig gewürzt hast!

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

vegane Spätzle mit deftiger Linsensoße

Rezept drucken
Ergibt: 2 Portionen

Zutaten

Zubereitung

1

Die Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Den Lauch reinigen und in dünne Ringe zuschneiden. Das restliche Gemüse schälen und so wie den Räuchertofu in mundgerechte Stücke teilen.

2

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und Knoblauch, Zwiebeln und Räuchertofu für ein paar Minuten anschwitzen. Anschließend das restliche Gemüse und die Linsen hinzugeben. Nach ein paar Minuten mit Gemüsebrühe ablöschen. Ich habe etwa 750 ml Gemüsebrühe verwendet. Das Gemüse und die Linsen sollten leicht bedeckt sein.

3

Einen kleinen Schuss Sojasoße und die übrigen Gewürze hinzugeben und zugedeckt für knapp 30 Minuten leise köcheln lassen. Anschließend sollten die Linsen gut durch sein.

4

Parallel die Spätzle abkochen und die Soße noch mal kräftig abschmecken. Ich verwende sehr gerne Rauchpaprika und Majoran um einen sehr kräftig, deftigen Geschmack zu erhalten.

Notes

Mit den Spätzle und frischer Petersilie servieren. Ergibt zwei große Portionen.

Newsletter

4 Kommentare

  • Antworten
    Herr Lagerfell
    9. Mai 2017 at 16:21

    Ich mach das ja quasi genau umgekehrt…Frühling auf den Teller holen. Wenn man nah genug an der Heizung sitzt, könnte man fast sogar glauben, draussen hätte es über 20 Grad.

    • Antworten
      Arne
      10. Mai 2017 at 11:50

      Das ist natürlich auch eine Möglichkeit! 🙂 Ich nutze noch die letzten Tage (hoffentlich), bevor es dann wieder frischer und leichter auf dem Teller wird 😉

      Lg Arne

  • Antworten
    Ulrike
    10. Mai 2017 at 7:03

    Klingt lecker! Wann kommt der Tofu dazu beim Kochen?

    • Antworten
      Arne
      10. Mai 2017 at 11:52

      Vielen Dank für den Hinweis!
      Habe den Räuchertofu zusammen mit den Zwiebeln & Knoblauch etwas angebraten. Ist im Rezept ergänzt!

      Lg Arne

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.