Brot/ Vegan

Haferflockenbrot mit Dinkelmehl

Schnell merkt man, dass es doch manchmal ganz gut ist in Mathe aufzupassen. Lösen von zwei Gleichungen mit zwei Unbekannten sollte bereits in der Unterstufe gelernt werden. Natürlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten das passende Verhältnis auszurechnen, aber um ein klein wenig Mathe kommt man in keinem Fall herum.

Für alle die sich jetzt denken “Ich verstehe hier nichts und will doch nur wissen, wieviel Mehl ich miteinander mischen muss” können drüben bei Lutz einfach eine kleines Tabellendokument herunterladen und sich dort bequem berechnen lassen, was wie gemischt werden muss. Alternative ist natürlich einfach die unten angegeben Mengenangaben zu benutzen ;). Das Rezept stammt aus “Jeffrey Hamelman Bread: A Baker’s Book of Techniques and Recipes” wurde aber leicht abgewandelt und veganisiert.

Haferflockenbrot mit Dinkelmehl - The Vegetarian Diaries

Haferflockenbrot mit Dinkelmehl

Rezept drucken
Ergibt: 1 Brot

Zutaten

  • 196,5 g Dinkelmehl (Type 1050)
  • 178,5 g Weizenmehl (Type 550)
  • 125 g Weizenvollkornmehl
  • 83 g Haferflocken
  • 312 g Wasser
  • 55 ml Sojamilch
  • 37 g Sonnenblumenöl
  • 37 g Agavendicksaft
  • 11 g Salz
  • 3 g Trockenhefe

Zubereitung

1

Das Wasser mit den Haferflocken übergießen und umrühren, so dass alle Haferflocken gut mit dem Wasser bedeckt sind und knapp 20 Minuten einweichen lassen.

2

Die restlichen Zutaten miteinander vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten und zum Schluss die eingeweichten Haferflocken hinzugeben. Abgedeckt knapp zwei Stunden stehen lassen.

3

Aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche entspannen lassen. Zu einer länglichen Kugel formen und anschließend in eine bemehlte Kastenform geben und abgedeckt eine weitere Stunde stehen lassen.

4

Backofen auf 240°C vorheizen. Brot auf Wunsch noch mit Haferflocken bestreuen und für knapp 40 Minuten ausbacken. Dabei die Temperatur nach 10 Minuten auf 180°C drehen.

Notes

Ergibt mit der Menge ein Brot mit einem Gewicht von ca. 1 kg.

Newsletter

6 Kommentare

  • Antworten
    Sarah-Maria
    27. Februar 2012 at 15:05

    Haha! Respekt! Sowohl für das Brot, als auch für die Rechnerei. 😀

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

  • Antworten
    Mia
    27. Februar 2012 at 21:04

    Ich konnte mir beim Lesen der "Matheaufgabe" ein leises Lachen nicht verkneifen. Seht ihr, Kinder! Dafür braucht ihr Mathe! 😉
    Das Brot sieht fantastisch aus. Da hätt ich auch gern eine Scheibe probiert!
    Liebe Grüße,
    Mia

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    28. Februar 2012 at 18:33

    @sarah-maria
    dankeschön 🙂

    @mia
    genau das war damit auch ein klein wenig gemeint ;). kann auf jeden fall niemals schaden!

  • Antworten
    Anonym
    29. Februar 2012 at 10:25

    Das wurde, ohne Witz, mein bisher perfektestes Brot.

    Ich habe nur das Weizenvollkornmehl durch Dinkel- und Roggenvollkornmehl ersetzt und einfach Milch statt Sojamilch (jaja, ich weiß, nicht vegan) und Olivenöl statt Sonnenblumenöl genommen.

    Die Idee mit den vorher eingeweichten Haferflocken merke ich mir, genial!

    Danke für das Rezept!

    Eine stille Mitleserin des Blogs aus der Hauptstadt D-Land's.

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    3. März 2012 at 9:07

    @anonym
    bitteschön 🙂
    freut mich sehr, dass es bei dir so gut geklappt hat!

  • Antworten
    Carina @ veggie gourmet kitchen
    7. März 2012 at 14:33

    Ich musste ehrlich lachen bei der rechenaufgabe. Und die .5 angaben sind auch zu gut!

  • Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.