Brot/ Frühstück/ Uncategorized/ Vegan

Dinkel-Roggen-Spiralen

Ausnahmsweise mal ein Brot- bzw. Brötchenrezept, das nicht direkt von Lutz inspiriert wurde. Stattdessen bin ich drüben bei “Hefe und mehr” auf diese tollen Dinkel-Roggen-Spiralen gestoßen. Nicht nur die Form hat mich sofort angesprochen, sondern auch die Kombination von Roggen- und Dinkelmehl. Beides Zutaten, die sich gerne und schnell mal in der Küche ansammeln. Das Formen der Brötchen ist nicht ganz einfach und da werde ich wohl bald noch ein paar neue Versuche in Angriff nehmen. Ich bin aber davon überzeugt, dass die Brötchen auch in jeder anderen Form ganz hervorragend schmecken!

Zutaten

150 g Roggenvollkornmehl
350 g Dinkelmehl (Type 630)
330 g Wasser
1,6 g frische Hefe
10 g Salz
50 g Margarine













1) Alle Zutaten auf niedrigster Stufe für knapp 5 Minuten kneten. Anschließend 5 weitere Minuten auf mittlere Stufe. Den Teig über Nacht bei Raumtemperatur abgedeckt stehen lassen (bei mir ca. 14 Stunden).  
2) Je nach gewünschter Größe der Brötchen den Teig in 6-8 Teiglinge teilen. Jeweils den Teig rollen bis sich eine Strang von ca. 30-40 cm gebildet hat. Von der langen Seite her spiralförmig aufwinkeln. Sollte der Teig nicht richtig halten ein wenig mit Wasser anfeuchten. 
3) Knapp eine Stunde ruhen lassen und anschließend im vorgeheizten Ofen bei 230°C für ca. 20 Minuten ausbacken. Dabei wenn möglich mit Dampf backen. 

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

2 Kommentare

  • Antworten
    Jasmin Steidle
    14. Mai 2014 at 10:34

    Hallo, ist das wirklich 1,6 g Hefe?

    LG Jasmin

    • Antworten
      vegetarian
      15. Mai 2014 at 7:05

      hallo jasmin,
      ja das stimmt so. durch die übernachtgare brauchen die brötchen nur einen sehr kleinen anteil an frischer hefe!

    Hinterlasse eine Nachricht