Herbst/ Ofengerichte/ Vegan

vegane Kürbis-Pizza

vegane Kürbis-Pizza - The Vegetarian Diaries

Der Herbst bietet noch einmal jede Menge tolle, saisonale und vor allem regionale Gemüsesorten, bevor es dann im Winter ein bisschen kleiner mit der Auswahl wird. Zusätzlich kommt so langsam die Zeit, in der man den Backofen wieder gerne anschmeißt. Für mich die perfekte Gelegenheit wieder ein paar neue Pizza-Rezepte auszuprobieren. Und was bietet sich dort Mitte Oktober besseres an, als Kürbis zu verwenden?! Eben, eine Kürbis-Pizza!

Dazu gab es Zwiebeln, Walnüsse und frischen Rucola. Eigentlich sollte auch noch Birne mit auf die Pizza, die hab ich aber einfach glatt vergessen und im Anschluss dann so gegessen. Hätte mit Sicherheit noch gut dazu gepasst. Beim nächsten Mal dann auf jeden Fall. Auch wenn die Kombination aus Süßem (Agavendicksaft, Zimt) und den Zwiebeln mit dem Rucola im ersten Moment gewöhnungsbedürftig klingt, bin ich sehr positiv überrascht gewesen.

vegane Kürbis-Pizza

Rezept drucken
Ergibt: 1 Pizza

Zutaten

  • Teig
  • 150 g Weizemhel (Type 550)
  • 20 g Hartweizengrieß
  • 100 ml Wasser
  • 3,5 g frische Hefe
  • Prise Salz
  • Soße
  • 100 g Seidentofu
  • 2 El Öl
  • 2 El Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer, Zimt
  • Belag
  • Hokkaido Kürbis
  • 1/2 rote Zwiebel
  • handvoll Walnüsse
  • Rucola

Zubereitung

1

Alle Zutaten für den Teig zu einer homogenen Masse verarbeiten. Für eine halbe Stunde ruhen lassen und anschließend abgedeckt im Kühlschrank über Nacht stehen lassen.

2

Für die Soße den Seidentofu mit zwei Esslöffeln Öl und Agavendicksaft vermischen (am besten kurz mit dem Mixer verarbeiten) und mit Salz, Pfeffer und einer guten Prise Zimt abschmecken.

3

Den Kürbis schälen und in dünne Stifte zuschneiden. Zwiebel abziehen und in feine Ringe schneiden.

4

Den Teig rechtzeitig aus dem Kühlschrank entnehmen und dünn ausrollen. Entweder in eine gefettete Pizzaform geben oder auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech platzieren. Mit der Soße bestreichen und belegen. Wie oben erwähnt, würde ich beim nächsten Mal noch dünne Birnestücke hinzugeben.

5

Bei 200°C für ca. 15 Minuten ausbacken und mit frischem Rucola servieren.

Notes

Ergibt eine Pizza mit einem Durchmesser von 28 cm.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

8 Kommentare

  • Antworten
    Jörg
    13. Oktober 2014 at 14:52

    Yeah! Herbst-Pizza High-Five, was? 🙂
    Klingt super

  • Antworten
    Krisi
    14. Oktober 2014 at 13:06

    Oh wie lecker, mit Kürbis, was für eine feine Idee=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Antworten
      vegetarian
      15. Oktober 2014 at 6:34

      vielen dank! kann ich nur wärmstens empfehlen! 🙂

  • Antworten
    Mira
    6. Oktober 2015 at 21:10

    Darf ich kurz fragen, was genau mit 3,5 frische Hefe gemeint ist? Gramm? Danke!

    • Antworten
      Arne Ewerbeck
      7. Oktober 2015 at 5:02

      huch, das sollte natürlich 3,5 g frische Hefe heißen. Ist ergänzt. Vielen Dank für den Hinweis!

  • Antworten
    vegane herbstliche Pizza mit Rote Bete – The Vegetarian Diaries
    20. Juli 2017 at 20:36

    […] im Ofen landen. Ruck zuck kommt so dann die ein oder andere neue Variante zustande. Nach der herbstlichen Pizza-Variante mit Kürbis vor ein paar Tagen machen wir doch genau dort weiter. Rote Bete auf einer Pizza oder auch direkt […]

  • Antworten
    herbstliche Pizza mit roter Bete - The Vegetarian Diaries
    20. Juli 2017 at 20:40

    […] im Ofen landen. Ruck zuck kommt so dann die ein oder andere neue Variante zustande. Nach der herbstlichen Pizza-Variante mit Kürbis vor ein paar Tagen machen wir doch genau dort weiter. Rote Bete auf einer Pizza oder auch direkt […]

  • Hinterlasse eine Nachricht