Nudeln/ Uncategorized/ Vegetarisch

Paprika-Pesto (Peperotta) auf Maccheroni

Pesto gab es schon in einigen Varianten z.B. Rucola-Walnuss-Pesto, Salbei-Petersilien Pesto rotes Pesto mit Paprika und getrockneten Tomaten oder auch ein Paprika-Pesto. Letzteres musste unbedingt noch einmal angegangen werden. Mit leicht veränderten Mengenangaben, vor allem mit mehr Pinienkernen, Parmesan und Basilikum. Hat sich auf jeden Fall gelohnt und schmeckt so noch ein bisschen besser. 
Zutaten:
2 große rote Paprika
1 Zwiebel
30 g Pinienkerne
30 g Parmesan
25 g frischer Basilikum (eine große handvoll)
3 El Öl
Salz, Pfeffer
350 g Maccheroni

1) Zwiebel klein hacken. Paprika gründlich waschen und in kleine Stücke teilen. 
2) In einer Schüssel die Pinienkerne, geriebenen Parmesan, Paprika, Zwiebel, grob gerupften Basilikum und Öl vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3) Alle Zutaten in einen Mixer geben und gut pürieren. Nochmals abschmecken.

4) Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten und sofort mit dem Pesto zusammen anrichten. Alternativ können die Nudeln auch im Pesto angebraten werden. Dazu einen Teil des Pestos in einer Pfanne erwärmen. Nudeln hinzugeben und für einige Minuten anbraten.

Ergibt 3 Portionen, wobei das Pesto für mindestens 4-5 Portionen reichen sollte.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

2 Kommentare

  • Antworten
    Charlotte
    30. August 2011 at 8:34

    Das sieht total lecker aus! Diese Pesto-Variante habe ich bisher auch noch nicht getestet, aber ich denke, das wird sich bald ändern. 😉

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    31. August 2011 at 10:52

    @charlotte
    ich bin auch schon am überlegen, wann ich das ganze noch mal mache 😉 so einfach und trotzdem so lecker!

  • Hinterlasse eine Nachricht