Hauptspeise/ Ofengerichte/ Vegan

crushed Süßkartoffeln mit Spinat-Tomaten-Pesto

crushed Süßkartoffeln mit Spinat-Pesto - The Vegetarian Diaries

Bei Kartoffelgerichten tue ich mich ja immer ein bisschen schwer. So als klassische Beilage finde ich noch keine regelmäßige Verwendung für die guten Knollen. Eines der besten Kartoffelrezepte sind aber auf jeden Fall die Crushed Potatoes, die es hier vor einiger Zeit schon einmal gab. Kein Wunder, dass das Rezept zu den beliebtesten hier auf dem Blog gehört. In eine ähnliche Richtung geht es hier mit den Crushed Sweet Potatoes. Im Gegensatz zu den ’normalen‘ Kartoffeln wird mit einem veganen Spinat-Tomaten Pesto in dieser Variante aber zu einer eigenständigen Hauptspeise. Das Pesto wird mit getrockneten Tomaten zubereitet und da war ja klar, dass ich das unbedingt einmal ausprobieren musste.

Süßkartoffeln als Ganzes sind ja überraschend sättigend, sodass die Kombination mit dem einfachen Pesto vollkommen ausgereicht hat. Inspiriert nach einem Rezept drüben von ‚my fussy eater‚.

crushed Süßkartoffeln mit Spinat-Tomaten-Pesto

Rezept drucken
Ergibt: 2 Portionen

Zutaten

  • 4-5 größere Süßkartoffeln
  • Salz, Pfeffer, Öl
  • Pesto
  • 100 g frischer Spinat
  • 100 g getrocknete, eingelegte Tomaten + Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 El Hefeflocken
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

1

Für die Süßkartoffeln: Süßkartoffeln grob reinigen und halbieren. Für 10 bis 15 Minuten abkochen, bis sie einigermaßen weich geworden sind. Hier kommt es vor allem auf die Dicke der Kartoffeln an. Bei mir hat es eher 15 Minuten gedauert.

2

Anschließend abtropfen lassen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech platzieren. Mit einem Stampfer die Kartoffeln von oben kräftig eindrücken (hätte bei mir etwas mehr sein können). Mit etwas Öl beträufeln und bei 180°C im Backofen backen. Sobald die Schale beginnt knusprig zu werden aus dem Ofen entnehmen.

3

Für das Pesto: Spinat gründlich reinigen und gegebenenfalls von groben Strunk / Stielen befreien. Knoblauchzehe abziehen und alle Zutaten zusammen mit einem Mixer zu einer homogenen Masse pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notes

Reihenfolge der Zubereitung (Vorschlag): Während die Kartoffeln abgekocht werden und anschließend im Ofen sind, das Pesto zubereiten. Frische Petersilie hacken und nach Vorliebe mit getrockneten, eingelegten Tomaten, dem Pesto und Petersilie anrichten.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

5 Kommentare

  • Antworten
    Vanessa von ÖkoLife
    13. Juli 2015 at 7:58

    oh gut, dass es dir auch so geht. ich bin einfach kein fan von klassischen kartoffeln. aber crushed werde ich jetzt mal ausprobieren

  • Antworten
    Ela
    13. Juli 2015 at 13:46

    Wow, die sehen aber gut aus! Bei Kartoffeln bin ich tendentiell auch eher unkreativ, dabei lässt sich damit ja eine Menge anstellen… 🙂
    LG
    Ela

  • Antworten
    miomente
    14. Juli 2015 at 10:34

    Top! Das klingt wirklich nach einer Genussexplosion. Bestimmt passt auch frischer Bärlauch gut dazu. Wir werden das mal beim nächsten Kochen ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    miomente Team

  • Antworten
    Florian
    19. September 2015 at 21:55

    Danke für dieses tolle Rezept. Werde es demnächst nachkochen.
    Was ich ebenfalls lecker finde sind Süßkartoffelchips auch wenn es keine Sättigungsbeilage ist, ist es sehr lecker.

    Kochst du die Süßkartoffeln ausschließlich mit Salz oder gibt es noch ein Gewürz dass den Kartoffeln mehr Kick gibt?

    Viele Grüße

    Florian

    • Antworten
      Arne Ewerbeck
      20. September 2015 at 18:28

      Normalerweise koche ich die Kartoffeln nur in Salzwasser ab. Habe es aber auch schon mal mit Gemüsebrühe gemacht. Kommt immer ein bisschen darauf an, zu welchem Gericht die Kartoffeln dann verwendet werden sollen.

    Hinterlasse eine Nachricht