Frühstück/ Nachspeise/ Süß/ Vegan

veganes Zucchini-Bananen-Brot

Zucchini-Bananenbrot - The Vegetarian Diaries

Ein Bananen-Brot ist dir in letzter Zeit bestimmt schon einmal über den Weg gelaufen oder?! Perfekt um sehr reife oder überreife Bananen aufzubrauchen. Diese werden mit der Zeit im Geschmack immer süßer und eignen sich somit zum Beispiel ganz hervorragend zum süßen Backen. Falls du gerade dabei sein solltest deinen Zuckerkonsum, vor allem den von raffiniertem Zucker zu reduzieren, kann ich dir dieses Rezept für ein veganes Zucchini-Bananen-Brot nur wärmstens empfehlen.

Zucchini-Bananen-Brot

Statt einem typischen Bananen-Brot mit Butter/Margarine und Weizen oder Vollkornmehl kommt diese Variante ganz ohne Gluten, Nüssen, Lactose, raffinierten Zucker und Salz aus! Perfekt also für alle, die gegebenenfalls mit einer Unverträglichkeit Schwierigkeiten haben oder den Konsum von bestimmten Lebensmitteln vermeiden möchten. Zusätzlich zur Banane findest du im Rezept eine Zucchini. Im ersten Moment vielleicht ungewöhnlich in Kombination mit den süßen Bananen. Passt aber ganz hervorragend und keine Sorge; die Zucchini schmeckst du nach dem Ausbacken (fast) nicht mehr.

Im Original ein Rezept von Deliciously Ella aus ihrem tollen Buch “Deliciously Ella – Für jeden Tag“. Das Brot kannst du natürlich “pur” essen oder mit einem Aufstrich dippen oder bestreichen. Eine leichte Marmelade oder Nussmus passt ganz hervorragend dazu. Mein persönlicher Favorit aktuell: Erdnussmus 🙂

Bei der Zubereitung des Bananenbrots solltest du ein wenig auf die Konsistenz des Teigs achten. Je nachdem wie groß deine Bananen und Zucchini sind, kann der Teig gegebenenfalls sehr feucht werden. Auch die Reife der Bananen spielt hier eine Rolle. Probier es einfach aus und wenn du das Gefühl haben solltest, dass der Teig etwas zu flüssig ist, gib ein wenig Mehl hinzu (oder andersherum).

Viel Spaß beim Nachbacken und lass es dir schmecken!

veganes Zucchini-Bananen-Brot

Rezept drucken
Ergibt: 1 kleine Kastenform

Zutaten

  • 2 El Chia-Samen* & 8 El Wasser
  • 1 kleine Zucchini
  • 4 sehr reife Bananen (500 g) + 1 Banane als Deko
  • 1 Tl Vanillepaste* (oder eine Vanilleschote)
  • 300 g Vollkornmehl
  • 4 El Ahornsirup
  • 3 El Apfelmus
  • 1 El Zimt
  • Erdnussmus* zum Bestreichen

Zubereitung

1

Die Chia-Samen mit dem Wasser vermischen und zur Seite stellen. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken, bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Zucchini waschen und mit einer Reibe fein reiben.

2

Zucchini, Banane und Vanille in einer Schüssel vermischen. Mehl, Ahornsirup, Apfelmus und Zimt hinzugeben und zu einem Teig vermischen. Zum Schluss die Chia-Samen unterheben.

3

Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine kleine Kastenform (meine hat eine Länge von ca. 24 cm) mit einem Backpapier auslegen. Den Teig hineingeben und gleichmäßig verteilen. Die übrig geblieben Banane längs halbieren und leicht auf den Teig drücken.

4

Im Ofen für ca. 50 Minuten ausbacken. Auskühlen lassen und verschlossen lagern.

Notes

Ergibt mit der Menge im Rezept eine Zucchini-Bananen-Brot mit einer Länge von ca. 24 cm und passt in eine kleine Kastenform. Passt super zum Frühstück oder auch als schneller Snack für zwischendurch. Zügig aufbrauchen und kühl lagern.

Newsletter

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.