Hauptspeise/ Vegan

veganes Risi Bisi mit Erbsen und Lauch

veganes Risi Bisi mit Erbsen und Lauch - The Vegetarian Diaries

Sobald ich irgendwo ein Rezept zu Risi Bisi sehe, muss ich sofort an meine Kindheit beziehungsweise Jugend denken. Nicht nur ist diese Art und Weise Reis zuzubereiten einfach und schnell, sondern auch noch überaus lecker. Entsprechend regelmäßig gab es dieses Gericht. Damals mit Mais, Erbsen, Spiegelei und Parmesan. Auf Letztere kann man gut verzichten, wenn man ein paar andere Zutaten beigibt. So findet sich in dieser Variante neben Lauch, frische Petersilie, Schnittlauch und Lorbeer. Inspiriert nach einem Rezept von “the simple veganista“. Der Name ist hier definitiv Programm: einfach und vegan. Wer möchte kann als Parmesan-Ersatz zum Beispiel pürierte Mandeln mit ein paar Hefeflocken und etwas Salz und Pfeffer beimischen. Auch gibt es mittlerweile veganen “Parmesan” in verschiedenen Online Versandhäusern zu bestellen.

veganes Risi Bisi mit Erbsen und Lauch

Rezept drucken
Ergibt: 2 Portionen

Zutaten

  • 2 Stangen Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g brauner Reis
  • 1 l Gemüsebrühe + 2 Teelöfel Hefeflocken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 100 g  Erbsen (Tiefkühl)
  • frische Petersilie
  • Schnittlauch, Salz, Pfeffer

Zubereitung

1

Lauch gründlich reinigen und in dünne Ringe schneiden. Den Knoblauch fein hacken. In einem Topf etwas Öl erhitzen und den Lauch sowie Knoblauch für einige Minuten anschwitzen. Anschließend den Reis hinzugeben und kurz mit unterrühren. Gemüsebrühe mit den Hefeflocken vermischen und nun nach und nach in den Topf geben.

2

Dabei die Masse immer ein bisschen einköcheln lassen, bis wieder Flüssigkeit nachgegeben wird. Lorbeerblätter zu Beginn mit in den Topf geben und vor dem Essen wieder entfernen.

3

Die Erbsen rechtzeitig aus dem Tiefkühlfach entnehmen und kurz bevor der Reis gar ist hinzugeben. Sobald der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht hat, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Notes

Mit frischer Petersilie und Schnittlauch servieren. Sehr gut passt dazu veganer Mandel"parmesan". Ergibt zwei Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

4 Kommentare

  • Antworten
    Food-Diary
    24. Juni 2014 at 9:58

    Hallo! Sieht sehr gut aus das Risi Bisi. Und dazu noch ein Rezept, was relativ einfach zuzubereiten scheint. Beste Grüße

  • Antworten
    Lara
    29. Juni 2014 at 19:02

    bohaaaaaaa wie lecker…ich will auch <3 und super schöner Blog. Vielleicht magst ja bei mir mal vorbei schauen und hoffe dir gefällt mein Blog und vielleicht übernimmst mich sogar ein deine blogroll? 🙂 Das wäre so toll! Alles Liebe Rosa

    • Antworten
      vegetarian
      30. Juni 2014 at 6:34

      vielen lieben dank lara!
      werde gleich mal bei dir reinschauen!

    Hinterlasse eine Nachricht