Nachspeise/ Süß/ Vegan

vegane Dattel-Brownies

vegane Dattel Brownies - The Vegetarian Diaries

Du bist ein großer Fan von Datteln?! Dann wirst du dieses Rezept auf jeden Fall lieben. Falls du mit Datteln bisher noch nicht so viel anfangen konntest, sind diese veganen Dattel-Brownies vielleicht genau das Richtige um die klebrig-süße Frucht schätzen zu lernen. Wie sollte das besser gehen als mit saftigen, süßen und verdammt leckeren Dattel-Brownies!

vegane Dattel-Brownies

Wenn du Datteln schon einmal pur gegessen hast, weißt du das diese nicht nur süß, ziemlich lecker und etwas klebrig sind, sondern vor allem auch sehr gehaltvoll und sättigend. Jetzt stell dir vor, dass du mit Datteln als Basis Brownies zubereitest. Sprich, diese veganen Datteln-Brownies haben es wirklich in sich (im wahrsten Sinne des Wortes). Neben den Datteln kommen im Rezept noch ein paar Nüsse und ein wenig Mandelmus zum Einsatz. Falls du Mandelmus nicht magst oder verträgst, kannst du natürlich auch jedes andere Nussmus verwenden. Erdnuss und Datteln passt zum Beispiel auch ganz hervorragend.

Die Menge im Rezept reicht für etwa 24 kleine Brownies. Da diese so gehaltvoll sind, reicht ein Stück in der Regel, sodass du danach erst mal satt bist :). Falls dir die Menge im Rezept zu viel sein sollte, kannst du natürlich auch einfach die Menge an Zutaten halbieren. Die Brownies lassen sich aber gut im Tiefkühlfach aufbewahren, sodass du keine Eile beim Aufessen haben musst!

Wenn es ein klein wenig schneller gehen soll, kannst du für den Schokoüberzug natürlich auch eine Kuvertüre oder Schokolade verwenden. Mit Kakaobutter und den Datteln schmeckt es aber ein klein wenig besser, behaupte ich :).

So verarbeitest du Datteln am besten

Um dir das Leben selber ein wenig einfacher zu machen, solltest du die Datteln schon entsteint bzw. entkernt kaufen. Das erspart dir viel Arbeit und schütz vor der ein oder anderen bösen Überraschung später beim Essen. Für die veganen Dattel-Brownies werden die Datteln in einer Küchenmaschine verarbeitet und zerkleinert. Da die Datteln recht klebrig sind, kann das manchmal etwas schwierig sein. Als Tipp würde ich dir empfehlen die Datteln vorab mit dem Messer schon einmal ganz grob zu hacken. Das spart dir später im Mixer oder in der Küchenmaschine viel Arbeit.

Darüber hinaus solltest du darauf achten, dass du nur in kurzen Intervallen mixt oder pürierst. Danach kurz die Masse mit den restlichen Zutaten noch mal vermischen und wieder von vorne beginnen. Viele Küchenmaschinen und Food-Processor-Geräte haben eine Puls-Funktion, die sich dafür sehr gut eignet. Und ganz wichtig: Danach das Gerät oder die Maschine am besten sofort sauber machen. Ist die Dattelmasse einmal trocken und fest geworden, möchte sie fast gar nicht mehr runter!

Inspiriert nach einem Rezept von Deliciously Ella. Viel Spaß mit dem Rezept und beim Ausprobieren!

vegane Dattel-Brownies

Rezept drucken
Ergibt: 24 Stück

Zutaten

  • Boden
  • 150 g Mandeln
  • 125 g Pekannüsse
  • 400 g entsteinte Datteln
  • 2 El Mandelmus
  • Karamellschicht
  • 400 g entsteinte Datteln
  • 120 ml Wasser
  • 6 El Mandelmus
  • 2 El Ahornsirup
  • 1 Tl Kokosöl
  • Schokoüberzug
  • 100 g Kakaobutter
  • 1 El Mandelmus
  • 150 g Datteln
  • 2 El Kakaopulver
  • 2 El Ahornsirup

Zubereitung

1

Für den Boden: Die Mandeln mit den Pekannüssen mit einer Küchenmaschine (am besten mit einer S-Klinge), einem Food-Processor oder Hochleistungsmixer zu einem Mehl pürieren. Die Datteln grob hacken und mit dem Mandelmus hinzugeben und kurz verarbeiten, bis eine klebrige Masse entsteht. Je nachdem wie viel Feuchtigkeit deine Datteln enthalten, kannst du noch etwas mehr Mandelmus hinzugeben, sodass ein schöner Teigboden entsteht.

2

Die Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Ich habe dazu eine Brownie-Backform mit den Maßen von ca. 24 x 24 cm verwendet. Alternativ kannst du auch einen Teil eines Backblechs benutzen. Den Teig gleichmäßig verteilen und gut andrücken. Für 20 Minuten in ein Tiefkühlfach stellen oder ein wenig länger im Kühlschrank lagern.

3

Für die Karamellschicht: Die Datteln wieder grob hacken und alle Zutaten in einer Küchenmaschine oder im Mixer zu einer cremigen Masse verarbeiten. Je nach Konsistenz kannst du ein wenig mehr oder weniger Wasser verwenden. Die Karamellschicht anschließend gleichmäßig auf dem Boden verteilen und wieder zurück in den Kühlschrank oder das Gefrierfach stellen.

4

Für den Schokoüberzug: Die Kakaobutter mit dem Mandelmus in einen Topf geben und bei niedriger Hitze langsam schmelzen. Gut vermischen und dabei darauf achten, dass die Masse nicht zu warm wird.

5

Anschließend alle Zutaten in den Mixer geben und zu einer glatten Masse pürieren. Den Schokoüberzug über die Karamellschicht geben und glatt streichen. Noch mal zurück in den Kühlschrank oder Tiefkühlfach geben und auskühlen lassen, bis die Masse fest geworden ist.

Notes

Vor dem Aufschneiden ein paar Minuten erwärmen lassen und in kleine Stücke schneiden. Die Dattel-Brownies sind sehr sehr (!) gehaltvoll. Schneide die Stücke somit lieber etwas kleiner zum Beispiel in 24 Stück. Noch einen, kann man sich ja immer nehmen :).

Newsletter

2 Kommentare

  • Antworten
    Katrin
    15. März 2019 at 7:48

    Klingt ja absolut oberköstlich. Wird ausprobiert. Vielen lieben Dank fürs Rezept!

    • Antworten
      Arne
      17. März 2019 at 11:03

      Sehr gerne! Bin gespannt, wie es dir schmeckt 🙂

      Lg

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.