Food-Science/ Gewusst?/ Ist-Vegan

Sind Chips vegan?

Sind Chips vegan - The Vegetarian Diaries

Falls du dich fragen solltest, warum Chips nicht vegan sein sollten beziehungsweise, was diese Frage überhaupt soll, solltest du den Artikel in jedem Fall weiterlesen. Leider finden sich in vielen Lebensmitteln und Produktgruppen Zutaten, die man darin zum einen nicht erwarten würde und die zum anderen häufig tierischen Ursprungs sind. Hinzu kommt das es Inhaltsstoffe gibt, die nicht der Kennzeichnungspflicht unterliegen und somit nicht ersichtlich ist, dass diese enthalten sind. Zurück zur eigentlichen Frage: Sind Chips vegan?

Aus was bestehen Chips?

Typischerweise meint man mit Chips dünne, frittierte oder gebackene Kartoffelscheiben. Je nach Sorte und Geschmacksrichtung werden die Chips mit Salz und anderen Gewürzen, Aromastoffen sowie Geschmacksverstärkern “verfeinert”. Gerade in den letzten Jahren sind vermehrt Gemüsechips auf Grundlage von verschiedensten Gemüsesorten wie Rote Bete, Wirsing, Möhre usw. neu auf dem Markt gekommen. Dabei ist der Herstellungsprozess sowie die grundlegenden Zutaten wie Salz, Gewürzen oder Öl bei den meisten Chipssorten sehr ähnlich. Die Unterschiede sind vor allem in der genauen Zusammensetzung und im Detail zu suchen.

Welche tierischen Bestandteile finden sich in Chips?

Wenn du im Supermarkt die Zutatenlisten von verschiedenen Chipspackungen anschaust, wirst du sehr schnell feststellen, dass sich in Chips eine Vielzahl verschiedenster Zusätze, vor allem Geschmacksverstärker und Aromastoffe finden. Bei Sorten wir “Currywurst”, “Beef Chili”, “Party-Bacon”, “Krabben-Chips” oder auch “Spare Rips” keine wirkliche Überraschung. Bei vielen dieser und andere Chips-Sorten findest du auf der Zutatenliste tierische Zusätze wie

  • Butterreinfett, Süßmolkepulver, Sahnepulver, Milcheiweiß, Sauerrahmpulver, Buttermilchpulver
  • Käsepulver, Käse
  • Honig
  • Schweinefleischpulver
  • Garnelen, Shrimppulver, Shrimpextrakt

und viele weitere. All diese Zutaten sind auf den jeweiligen Packungen gekennzeichnet, sodass du beim Kauf recht schnell erkennst, was enthalten ist. Schau dich gerne einmal im Supermarkt um und du wirst wahrscheinlich überrascht sein, wie viele Chips-Sorten mit tierischen Bestandteilen produziert werden.

Gibt es “versteckte” Zutaten in Chips, die nicht auf der Packung aufgeführt werden müssen?

Bei kennzeichnugngspflichtigen Zusätzen wie oben kannst du recht einfach erkennen, ob Chips vegan sind oder eben nicht. Schwieriger wird das bei Zusätzen, die bei der Produktion der Chips eingesetzt werden, aber eben NICHT kennzeichnungspflichtig sind. Zum Beispiel werden zum Würzen von Chips Aromen vom Wild oder aus Kälberlab verwendet. Hier ist man als Konsument davon abhängig, dass das Unternehmen diese Informationen (auf Nachfrage) bekannt gibt oder ihre Chips-Sorten freiwillig entsprechend kennzeichnet.

Sind Chips vegan - große Auswahl - The Vegetarian Diaries

Welche Chips-Marken sind vegan?

Gerade in den vergangenen Monaten und durch den Eintritt vieler neuer Chips-Hersteller in den Markt ist gerade beim freiwilligen Kennzeichnen der Chips viel passiert. So kommunizieren Hersteller wie Pringels, Heimatgut, De Rit und viele weitere auf ihren Packungen deutlich, ob die Chips vegan sind. Viele andere Hersteller informieren auf ihren Websites entsprechend über die enthaltenen Inhaltsstoffe. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest bleibt dir im Zweifel aber eine Nachfrage nicht erspart. Dazu gibt es im Internet natürlich eine Vielzahl Anlaufstellen, in denen du recht aktuelle Informationen abfragen kannst z.B. auf der Seite von Peta.

Falls du dich schon einmal gefragt haben solltest, ob andere Lebensmittel wie Bier, Wein, Säfte oder Brot vegan sind, dann schau einfach in meiner Rubrik “Ist Vegan?” vorbei!

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht