Hauptspeise/ Herbst/ Vegan

geröstete Möhren mit Kurkuma-Reis

geröstete Möhren mit Thymian und Reis - vegan und glutenfrei

Geht es darum ein Gericht auf Reis- oder auch Kartoffelbasis zuzubereiten, bin ich häufig recht uninspiriert. Bei Nudeln, Risotto, Pizzen, Burgern, Sandwiches oder vielen anderen Sachen ist das überhaupt kein Problem. Da habe ich mehr Ideen, als ich realistisch ausprobieren kann. Sobald es dann heißt: “lass etwas mit Reis machen” wird es schwierig. Umso mehr freue ich mich natürlich, wenn man in den Weiten des Internets immer wieder über das ein oder andere inspirierende Rezept stößt. So mit dieser Variante nach einem Original von “The First Mess”. Die Soße mit Kurkuma ist definitiv mal etwas anderes aber natürlich auch etwas speziell. Wer sich hier unsicher ist, sollte erst mit weniger Gewürz beginnen und zwischendurch einfach noch mal abschmecken.

geröstete Möhren mit Kurkuma-Reis

Rezept drucken
Ergibt: 1 Portion

Zutaten

  • 5 Möhren
  • 1 Petersilienwurzel
  • Öl, Thymian, Salz, Pfeffer
  • 1 Tl Kokosöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Ingwer
  • 3 Tl Kurkuma
  • 150 g brauner Reis
  • Gemüsebrühe
  • 1/2 Limette

Zubereitung

1

Möhren und Petersilienwurzel schälen und mit etwas Öl, Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech platzieren und bei 200°C für 20 Minuten rösten.

2

In der Zwischenzeit die Zwiebel, Ingwer und Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. In einem Topf das Kokosöl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Ingwer, Knoblauch und etwas Thymian hinzugeben und vermischen. Anschließend Kurkuma hinzugeben und umrühren, bis eine zähflüssige Paste entsteht. Nun nach und nach etwas Wasser hinzugeben, bis eine soßige Konsistenz erreicht ist. Bei kleiner Hitze köcheln lassen. Zum Schluss mit dem Saft einer halben Limette abschmecken. Parallel den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.

Notes

Reis, geröstete Möhren und Soße anrichten und je nach Vorliebe mit frischem Thymian , frischer Petersilie servieren und schmecken lassen. Ergibt zwei gute Portionen.

Newsletter

6 Kommentare

  • Antworten
    märzkäfer
    3. August 2014 at 14:27

    Die Soße war nicht mein Fall, aber das Gemüse war lecker 😉

    • Antworten
      vegetarian
      16. August 2014 at 7:37

      die soße ist definitiv mal etwas anderes ;). war im ersten moment auch nicht sicher, mochte es dann aber doch sehr gerne!

  • Antworten
    Johannes Held
    12. August 2014 at 8:31

    Danke für dieses leckere Rezept. Es ist schnell zubereitet und sehr lecker.
    Für die Soße müsste ich das nächste Mal die Zwiebeln & Co feiner wiegen. Die Möhren und Petersilienwurzeln aus dem Ofen waren toll.

    Ich habe übrigens Erdnussöl statt Kokosöl für die Soße genommen.

    • Antworten
      vegetarian
      16. August 2014 at 7:38

      hey johannes,
      vielen dank für dein feedback! erdnussöl kann ich mir dazu auch ziemlich gut vorstellen!

  • Antworten
    Linda
    21. Februar 2017 at 12:23

    Hey Arne,
    seeeehr lecker. Ich hatte kein Kurkuma pur da, hab deshalb das Gewürz für Kurkuma-Latte benutzt 😀 War ne gute Entscheidung. Der Zimt darin passt super!
    Viele Grüße, Linda 🙂

    • Antworten
      Arne
      21. Februar 2017 at 14:11

      Hey Linda,
      vielen Dank für das Feedback und freut mich sehr, wenn es geschmeckt hat :)!
      Die Idee mit dem Zimt klingt super.

      Lg Arne

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.