Uncategorized

Cranberry-Kokos Cookies

Cookies gab es schon viel zu lang nicht mehr. Also höchste Zeit mal wieder den Backofen anzuschmeißen.
Wie auch die Zitronen-Mohn-Muffins stammt die Rezeptidee aus dem Buch “I love Sugar”. Dabei ist die Kombination aus Cranberrys und Kokos absolut hervorragend und verleiht den Cookies ein herrliches Aroma.
Zutaten:
250 g Butter
140 g Zucker
1 Eigelb
2 Tl Vanillearoma
280 g Mehl
Salz
50 g Kokosraspel
80 g getrocknete Cranberrys

1) Butter weich werden lassen oder kurz erhitzen. Mit dem Zucker cremig rühren und das Eigelb, sowie das Vanillearoma unterheben.
2) Mehl mit einer Prise Salz vermischen und zügig unter die Buttermasse heben. Die Kokosraspel und Cranberrys hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
3) Mit einem Löffel kleine Portionen abstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Dabei etwas Abstand zwischen den Cookies lassen, da diese beim Backen aufgehen.
4) Im vorgeheizten Backofen bei 200°C für ca. 10-12 Minuten backen und anschließend auf einem Gitterrost auskühlen lassen.
Ergibt ca. 30 Cookies

Newsletter

1 Kommentar

  • Antworten
    Holzbackofen
    16. Juli 2011 at 10:00

    Wenn da nur nicht immer so viele kleine Kalorien drin wären… 🙂 Sieht wirklich sehr lecker aus!

  • Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.