Hauptspeise/ Ofengerichte/ Vegan

bunte Gemüsepizza

bunte Gemüsepizza - The Vegetarian Diaries

Ich habe eben mal das Archiv nach allen Pizzarezepten hier im Blog durchstöbert und musste erstaunt feststellen, dass ich schon fast 30 Pizzagerichte veröffentlicht habe. Dreißig! Total super. In den nächsten Wochen werden auf jeden Fall noch einige dazukommen und die Ideenliste wird auch nicht wirklich kürzer. Vielleicht sind wir nächstes Jahr um diese Zeit bei fünfzig Rezepten oder so. Heute eine flotte Gemüse-Variante mit frischen Erbsen!

Rezept drucken
Ergibt: 1 Pizza

Zutaten

  • Teig
  • 150 g Weizenmehl (Type 550)
  • 20 g Hartweizengrieß 
  • 100 ml Wasser
  • 3,5 g frische Hefe
  • Prise Salz
  • Soße
  • 2 Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel + Knoblauchzehe
  • Tomatenmark, Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • Oregano, Basilikum, Thymian
  • Belag
  • 1/2 orange Paprika
  • 5 braune Champignons
  • 1/2 Zwiebel
  • 10 Erbsen-Schoten
  • Wilmersburger Pizzaschmelz

Zubereitung

1

Für den Teig: Alle Zutaten miteinandervermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Für 30 Minuten bei Raumtemperatur anspringen lassen und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

2

Für die Sauce: Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. In einem Topf mit etwas Öl anschwitzen. Die beiden Tomaten grob würfeln und anschließend mit in den Topf geben. Tomatenmark und alle Gewürze hinzugeben und  bei mittlerer Hitze leise köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Gegebenenfalls noch mal abschmecken.

3

Den Teig rechtzeitig aus dem Kühlschrank entnehmen und etwas warm werden lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem runden Fladen ausrollen und in eine geeignete Pizzaform geben. 

4

Mit der Tomatensauce bestreichen und ein wenig Pizzaschmelz über der Sauce verteilen. Champignons säubern  und in dünne Streifen zuschneiden. Paprika waschen und in dünne Streifen schneiden. Zwiebel abziehen und in dünne Ringe teilen. Erbsen-Schoten kurz abkochen und anschließend die Erbsen aus den Schoten entnehmen.

5

Alle Zutaten auf der Pizza verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 220°C für knapp 15 Minuten ausbacken

Notes

Ergibt eine Pizza mit einem Durchmesser von ca. 28 cm.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

6 Kommentare

  • Antworten
    Ahnungslose Wissende
    16. September 2013 at 9:17

    Hmmmm, mit selbst gemachter Pizza bekommt man mich immer hintern (Pizza)Ofen vorgelockt 😉

    Liebe Grüße…

  • Antworten
    Excuse me but...
    16. September 2013 at 13:07

    Hm, selbst gemachte Pizza ist immer toll..zumindestens wenn ich sie nicht selber mache, sondern andere;) Ich bekomme leider den Teig nie so hin wie ich ihn möchte. Entweder er ist zu wenig fluffig, zu mastig, zu teigig oder was auch immer…
    Diese sieht aber sehr lecker aus und vielleicht sollte ich ja doch mal wieder einen Versuch starten;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Antworten
      vegetarian
      18. September 2013 at 12:15

      das teigrezept oben verwende ich seit knapp 2 jahren und bin bisher immer sehr zufrieden gewesen! denke damit kann man nicht allzu viel falsch machen! probier es einfach mal aus! wollte demnächst noch die ein oder andere variante ausprobieren und dann hier auch vorstellen!

  • Antworten
    Nicole Brüninghaus
    6. Mai 2014 at 17:22

    Nach zahlreichen – erfolglosen – Versuchen, eine leckere Pizza zu klöppeln, hatte ich schon beschlossen, kein Rezept mehr auszuprobieren.. Habe mich dann aber gestern zu einem letzten Versuch hinreißen lassen und gerade die Pizza aus dem Ofen geholt.. das ist der Hammer.. sowas von lecker.. (obwohl ich noch reichlich Mehl dazugeben musste, bis der Teig knetfähg war).. aber so what.. das war meine erste Pizza, die nicht in der Tonne gelandet ist.. 🙂 Super !

    • Antworten
      vegetarian
      7. Mai 2014 at 6:35

      hallo nicole,
      vielen dank für deine rückmeldung! freut mich sehr, dass die pizza so gut geklappt hat und wenn es dann noch schmeckt umso besser :). ich bin mir sicher, du findest im blog noch die ein oder andere interessante variante 🙂

    Hinterlasse eine Nachricht