Uncategorized

Blogevent: “Zeigt her eure Messer” mit extra scharfen Gewinnen!

Kennt ihr das Problem auch? Ihr möchtet einen neuen Artikel für die Küche kaufen, zum Beispiel Messer, Töpfe, Pfannen, Besteck, Geschirr oder Ähnliches. Nun steht man vor der schwierigen Frage welches denn das richtige Produkt für mich ist? Oft führt einen der Weg in diverse Online-Portale, in denen man Rezensionen anderer Kunden ließt. Dabei konzentriert man sich nach kurzer Zeit jedoch schnell auf die negativen Rückmeldungen und versucht so die Auswahl auf einige wenige Produkte einzuschränken.

Genauso erging es mir vor einigen Monaten, als ich mich auf die Suche nach einem einfachen, möglichst praktischen Messerset für den alltäglichen Gebrauch in der neuen Küche begeben habe. Meine Ansprüche waren dabei nicht allzu hoch, denn die Messer mit denen ich vorher gearbeitet habe, hatten den Namen eigentlich nicht wirklich verdient. Nichtsdestotrotz möchte man sich natürlich für ein möglichst gutes Produkt entscheiden.

Was mir persönlich an vielen Kundenrezensionen nicht gefällt, ist die Tatsache, dass sie zu einem sehr großen Prozentsatz nur sehr kurze Momentaufnahmen darstellen. Ein typisches Beispiel:
“Lieferung der Messer war sehr schnell. Die Messer liegen gut in der Hand und sind sehr scharf! Bin sehr zufrieden”.
Das mag alles schön und gut sein, aber damit kann ich nicht wirklich viel anfangen. Viel wichtiger sind Fragen wie: Wie lange bleiben die Messer scharf? Zeigen sich Abnutzungerscheinungen? Ist die Verarbeitung auch nach einigen Monaten Gebrauch noch in Ordnung? Lassen sich die Messer gut und unkompliziert nachschärfen?
Nach dem ich mich lange nicht entscheiden konnte und mich immer mehr geärgert habe, kam mir die Idee zu dieser Serie von Blogevents. Wer könnte solche oben gestellten Fragen besser beantworten, als eine große Community von begeisterten Profi- und Hobbyköchen?! Somit hier der Auftakt zu einer hoffentlich tollen Serie von Blogevents, in denen es um verschiedene Kochutensilien gehen sollen. Den Anfang machen dabei die Messer:
  •  Worum soll es gehen: Ich möchte von euch wissen, welche Messer ihr benutzt. Das kann alle in der Küche verwendeten Messer beinhalten. Also Schälmesser, Brotmesser, Gemüsemesser, Spargelmesser und so weiter
  •  Schreibt etwas zu euren (Langzeit-)Erfahrungen mit den Messern. Seid ihr zufrieden? Würdet ihr die Messer noch einmal kaufen? Würdet ihr die Messer weiterempfehlen, wenn ja warum, wenn nein warum nicht? Habt ihr bestimmte Messer(sets) im Auge, die ihr euch gerne in naher Zukunft kaufen möchtet?
  • Wenn ihr allgemeine Erfahrungen gemacht habt, vielleicht auch im Berufsleben, die die Suche nach den “perfekten” Messer stark vereinfachen, wäre es natürlich super, wenn ihr das mitteilen würdet!
Und was könnte für solch ein Event besser passen, als eine Verlosung von ein paar fantastischen Messer?! Eben! Umso mehr freut es mich, euch in Kooperation mit der Firma Zwilling folgende Preise präsentieren zu dürfen!
1. Preis: 3 teiliges Messerset aus der Zwilling Pure Serie (UVP 159 €)

ZWILLING Pure ist ebenso innovativ wie bodenständig, ein Messer für jeden Tag, das
höchsten Ansprüchen genügt. „Fokussiert auf klares, elementares Design – leicht und
elegant in Form und Material“. So definiert der Mailänder Architekt und Designer Matteo
Thun die neue Messerserie, die er für ZWILLING entworfen hat.
Qualität, Stärke, Format und Stil zeichnen die ZWILLING Pure Messer aus.
Die neue
Einstiegsklasse in die Welt der geschmiedeten ZWILLING Messer überzeugt mit einem
zeitlos formschönen Design. Klinge, Kropf und Griff sind aus einem Stück fugen- und
nahtlos präzisionsgeschmiedet und zeigen eine kompromisslose Ästhetik, die auch in
puncto Belastbarkeit immer gut abschneidet. Durch die geschwungene Linienführung
der SIGMAFORGE Klinge in Verbindung mit dem ergonomischen, rutschfesten Griff
wird Schneiden zum puren Vergnügen

2. Preis: Kochmesser – Zwilling Pure (UVP 79 €)

Der Allrounder für die Profi und Hobbyküche. Geeignet zum Hacken von Kräutern, Schneiden von Gemüse, Zerteilen und Zerlegen von Fisch und Fleisch.

3. Preis: Spick- und Garniermesser – Zwilling Pure (UVP 45 €)

Das mittelspitze Spick- und Garniermesser ist ein vielseitiges Werkzeug. Es eignet sich für Schäl- und Schneidarbeiten jeglicher Art sowie zum Anrichten kalter Platten.

Die Spielregeln des Events:
– Teilnehmen kann jeder, ihr braucht nicht unbedingt einen Blog zu besitzen.
– Ende des Events ist der 19.05.2013
– In eurem Beitrag / Kommentar sollen die oben angesprochenen Fragen / Eigenschaften zu den Messern angesprochen werden
– Die drei Preise werden nach dem Schluss des Events verlost. Dabei gelten folgende “Verlosungsregeln”:
1 Los, wenn ihr einen Kommentar verfasst
3 Lose, wenn ihr den Event-Beitrag (hier) bei Facebook teilt
10 Lose, wenn ihr einen Beitrag in eurem Blog / auf eurer Website erstellt.
– Ich würde mich freuen, wenn ihr einen der unten stehenden Bannern bei euch im Beitrag oder auf eurer Website einbindet.
– sobald ihr einen Beitrag verfasst habt, kommentiert hier einfach mit einem Link zu eurer Website
– Mit der Teilnahme an diesem Event stimmt ihr zu, dass die eingereichten Beiträge sowie  Fotos keine Urheberrechte verletzen.
– Ich behalte mir das Recht vor, eingereichte Beiträge ohne Angabe von Gründen nicht in die Zusammenfassung aufzunehmen

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die Firma Zwilling zur Bereitstellung der tollen Preise im Gesamtwert von fast 300 €. 

Bannercodes zum Mitnehmen:

 Hochformat  125×200
 Blog-Event Zeigt her eure Messer  (Einsendeschluss 30. April 2013)
Hochformat 250×400
Blog-Event Zeigt her eure Messer  (Einsendeschluss 30. April 2013)

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

51 Kommentare

  • Antworten
    Ela
    8. April 2013 at 19:32

    Also das ist mal ein super Thema! Hoffe ich finde die Zeit, mitzumachen und meine Messer vorzustellen 🙂 Bin gespannt, was sich da für neue Erkenntnisse für mich ergeben…

    Danke dir fürs Ausrichten des Events!

    LG
    Ela

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      9. April 2013 at 6:19

      würde mich auf jeden fall sehr freuen! bin selber auch schon sehr gespannt, was dabei herumkommt 🙂

  • Antworten
    mangoseele
    9. April 2013 at 6:47

    Ich mache auch gerne mit, ich kann mich noch gut an das Auswahlproblem erinnern als ich mein erstes gutes Messer angeschafft habe…

  • Antworten
    Sandra
    9. April 2013 at 11:27

    Ich mache gerne mit und werde in den nächsten tagen mal eine Zusammenfassung meiner Messer auf meinen Blog stellen.

  • Antworten
    Kuchenbäcker
    9. April 2013 at 21:11

    Ich arbeite in meiner Küche mit Zwilling Messern und WMF Messern. Die Kaufentscheidung fiel nachdem ich einen Beitrag in einem TV Magazin gesehen hatte. Ich mache das wie Du, ich lese erst Erfahrungsberichte bevor ich etwas anschaffe, denn ich achte, egal was angeschafft werden soll oder muss, auf Qualität. Dafür zahle ich gerne auch mal etwas mehr.

    Von Zwilling habe ich einen kompletten Messer Satz, bestehend aus Kochmesser, Santoku Messer, Garniermesser, Schälmesser und Brotmesser.

    Von WMF habe ich das Kochmesser.

    Da es qualitativ keinen Unterschied zwischen dem Kochmesser von Zwilling und WMF gibt, kann man meine Beurteilung auf beide Messer beziehen.

    Zunächst einmal zur Schärfe: Die Messer sind sehr scharf und auch nach längerem Gebrauch muss erwähnt werden, das sich der tollpatischige Kuchenbäcker immer noch damit in den Finger schneiden kann. Ich habe die Messer schon über ein Jahr und sie leisten mir wirklich gute Dienste. Das Kochmesser ist täglich in Gebrauch und musste bisher erst dreimal mit nem Messerschleifer nachgeschärft werden. Zwei bis drei mal durch den Messerschleifer ziehen ( Ich habe das Modell von WMF) und die Messer sind wieder scharf wie am ersten Tag, sie schneiden durch Papier und reife Tomaten, wie durch weiche Butter.

    Ich muss dazu sagen, ich habe keine Spülmaschine und spüle somit von Hand. Manchmal bin ich zu faul abzutrocknen und lasse sie an der Luft trocknen. Ich weiß jetzt schreien sicher einige auf, aber bislang keine Korrosion oder Flecken.

    Die Handhabung ist prima, sie liegen gut in der Hand und das ich mich in regelmässigen Abständen daran schneide liegt schlichtweg daran, dass ich tollpatschig bin.

    Also ich kann die Messer von Zwilling, aber auch das Kochmesser von WMF (Die Kochmesser kosten jeweils um die 75 Euro) ohne Bedenken empfehlen. Ich würde sie jederzeit wiederkaufen, die Verarbeitung ist spitze, sie bleiben lange scharf und sind wie gesagt nach dem Nachschleifen wieder so scharf wie am ersten Tag.

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      11. April 2013 at 6:30

      vielen dank für deinen ausführlichen beitrag!
      das problem mit dem tollpatschigen koch, der sich regelmäßig an den scharfen messern schneidet, kenne ich auch nur zu gut 😉

      wäre ganz toll, wenn du deinen beitrag bei dir auf dem blog oder das event bei facebook noch teilen würdest. das würde ganz nebenbei deine gewinnchancen auch noch verzehnfachen 😉

  • Antworten
    bhakti.yogini
    10. April 2013 at 19:01

    Super Idee, mein Flexi hat auch lange Zeit gebraucht, um SEIN Messer zu finden. Hier unser Eventbeitrag, hoffentlich hilft er weiter 🙂 :
    http://bhaktiyogini83.blogspot.de/2013/04/blogevent-zeigt-her-eure-messer.html

    Mach' weiter so!

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      11. April 2013 at 6:32

      vielen lieben dank für den beitrag auf deinem blog! das messer schaut ja nicht nur gut aus, sondern macht auch den eindruck, als wäre es verdammt scharf 🙂

  • Antworten
    Silly
    12. April 2013 at 7:53

    Hi Arne..
    hier kommst Du zu meinem kleinen Messerbeitrag!
    http://bodenseeungeheuer.designblog.de/kommentare/blogevent-….1706/
    Grüßle vom Bodensee
    Silly

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      14. April 2013 at 7:21

      hallo silly,
      vielen lieben dank für den beitrag!
      wäre super, wenn du das event bei fb noch teilen würdest. deine gewinnchancen würde sich dadurch auch gleich noch deutlich verbessern 🙂

      lg arne

    • Antworten
      Silly
      14. April 2013 at 18:58

      hey arne,
      nicht jeder ist bei fb 😉
      LG Silly

  • Antworten
    Fräulein Moonstruck
    13. April 2013 at 9:21

    Hey Arne,
    na, wenn der Blog, der mich selbst zum bloggen gebracht hat, ein Event startet, muss ich natürlich mitmachen. Auch wenn ich leider (noch) keine High-Quality-Messer bieten kann 😉
    http://frl-moonstruck-kocht.blogspot.com/2013/04/ein-scharfes-blogevent.html
    Liebe Grüße, Ramona

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      14. April 2013 at 7:24

      hallo ramona,
      vielen lieben dank für deinen ausführlichen beitrag, die fotos und das teilen auf fb 🙂

      lg arne

  • Antworten
    Julia
    15. April 2013 at 8:40

    Ein tolles Event! Ich bin immer auf der Suche nach guten Messern und hoffe drauf, bei Dir die entscheidenen Hinweis zu finden, damit ich endlich mal "gescheites Werkzeug" finde 🙂
    LG
    Julia

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      16. April 2013 at 6:25

      hallo julia,
      das freut mich! ich hoffe du machst mit und vielleicht gewinnst du ja direkt ein gescheites werkzeug 🙂

  • Antworten
    Sandra
    17. April 2013 at 7:39

    Hallo, der Artikel steht jetzt auf meinem Blog:
    http://leiderlecker.blogspot.de/2013/04/blogevent-scharfe-dinge.html

  • Antworten
    Domestic Princess
    17. April 2013 at 9:43

    Oh, was für ein tolles Event, ich hoffe ich finde Zeit mitzumachen, ich liebe meine Messer und teile gerne meine Erfahrungen!

  • Antworten
    mangoseele
    27. April 2013 at 12:19

    Hallo Arne, ich habe es endlich geschafft den Artikel auf meinen Blog zu stellen: http://mangoseele.wordpress.com/2013/04/27/ein-messerscharfes-blogevent-zeigt-her-eure-messer/
    Liebe Grüße Melanie

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      27. April 2013 at 14:37

      hallo melanie,
      vielen lieben dank für den schönen beitrag!
      ich drück dir die daumen für die verlosung!

      lg arne

  • Antworten
    Apfelkern
    29. April 2013 at 21:54

    Auf den letzten Drücker bin ich noch dabei, denn das Gewinnspiel möchte ich mir nicht entgehen lassen.

    Hier der Link zu meinem Post:http://apfelkern.blogspot.de/2013/04/scharfe-dinge-aus-der-kuche.html

    Und ab mit dem Kommentar.

    gruß,
    Apfelkern

  • Antworten
    Petzi G
    3. Mai 2013 at 20:40

    Hallo!
    Tolles Event, Super Preise!
    Endlich habe ich es auch geschafft, meinen Beitrag zu veröffentlichen. Hier ist er:
    http://petzig.blogspot.co.at/2013/05/blogevent-zeigt-her-eure-messer.html
    AUßerdem poste ich es auf Deiner FB-Seite und hüpfe somit mit 14 Losen in den Topf!
    lg
    Petzi

    • Antworten
      vegetarian
      4. Mai 2013 at 9:22

      hallo, vielen dank für den ausführlichen beitrag! sehr interessant eauswahl an messern!

  • Antworten
    Mia | Küchenchaotin
    5. Mai 2013 at 18:30

    Lieber Arne, ich bin ja nun ein bisschen neidisch! Was hast du denn da für ne tolle Messersammlung!

    Ich hab leider nur zwei wirklich scharfe Messer – das eine ist ein Keramik-Allzweckmesser – ein großes und das andere ist ein kleines von Kuhn Rikon.

    Am Anfang war ich vom Keramikmesser restlos begeistert, was zum einen daran lag, dass ich noch nie so ein scharfes Messer in der Hand hatte, zum anderen aber auch daran, dass die Dinger so unglaublich herrlich leicht sind, dass sie in Frauenhänden fantastisch liegen.

    Inzwischen hat die Schärfe ordentlich nachgelassen (ist ja auch in Dauerbenutzung bei mir) und ich muss leider feststellen, dass winzige, kaum erkennbare Stückchen aus der Klinge gebrochen sind. Das finde ich nicht nur äußerst ärgerlich, sondern auch irgendwie eklig, weshalb ich das Messer gerne austauschen würde.

    Das Messer von Kuhn Rikon kann ich dagegen uneingeschränkt empfehlen. Liegt toll in der Hand, schneidet vermutlich sogar Haare der Länge nach, wenn man das will und hat bisher auch kein bisschen Schärfe eingebüßt.

    Ich könnt ein gutes, großes Messer dementsprechend sehr gut gebrauchen 😉 Ein genaues habe ich im Moment gar nicht im Auge, denn das Budget ist gerade eher knapp.
    Vielleicht wird's ja bei dir hier was! Ich würd mich total freuen. Einen eigenen Beitrag dafür zu verfassen, schaff ich im Moment glaub ich nicht. Aber vielleicht! Mal sehen.
    Ein bisschen Zeit hab ich ja noch!
    Geteilt auf Facebook hab ich übrigens auch 🙂

    Liebe Grüße aus Kiel!
    Mia

    • Antworten
      vegetarian
      6. Mai 2013 at 15:26

      hallo mia,
      vielen dank für den einblick! mit keramikmessern war ich bisher immer genau aus den von dir genannten gründen eher vorsichtig. ansonsten sind diese natürlich eine echte alternative!

      ich drück dir auf jeden fall die daumen!

      lg

  • Antworten
    Ela
    6. Mai 2013 at 8:15

    So, habs nun auch endlich geschafft 🙂 Wie du meiner Sammlung entnehmen kannst (eine Menge Erbstücke, Billig-No-Name Kram und kaputte Keramikmesser) würd ich mich über den Gewinn sehr freuen 😉 Hier mein Beitrag:
    http://www.transglobalpanparty.com/2013/05/zeigt-her-eure-messer.html

    LG!
    Ela

    • Antworten
      vegetarian
      6. Mai 2013 at 15:28

      hi ela!
      vielen dank für den tollen, ausführlichen beitrag! immer sehr interessant zu sehen, wie die messerzusammenstellung in anderen küchen ausschaut!

      lg!

  • Antworten
    Chris Tina
    7. Mai 2013 at 15:47

    Na, dann mach ich doch auch noch schnell mit!

    Besonders tolle Messer habe ich leider (noch) nicht, ich würde es als ein Sammelsorium von Ikea, Tchibo, Tupperware und dem was Mamas Küche hergegeben hat, beschreiben.

    Zuerst zu den Ikeamessern:

    Vor Jahren bei meinem Umzug habe ich mir dort ein Set gekauft, weil es verschiedene bunte Plastikgriffe hatte. Ja, ich fand sie einfach hübsch 🙂 Sie waren nur sehr kurz in Benutzung, weil sie wirklich unheimlich schlecht waren. Ich glaube sie haben ihren Einsatz als Gartenmesser bei den Eltern gefunden. Allerdings bin ich mit den Sparschälern recht zufrieden!

    Tchibo:

    Bei Tchibo habe ich mir auch vor längerer Zeit mal ein Set gekauft. Jedenfalls war dort ein großes Brotmesser mit dabei, und ich glaube noch 1 oder 2 weitere. Das Brotmesser ist bei mir recht selten in Gebrauch, weil ich einfach selten Brot am Stück kaufe, war aber recht zufrieden mit dem Messer. Ich weiß nicht ob ich die anderen Messer des Sets noch besitze (grad ist alles in Umzugskartons). Ich glaube ein großes habe ich davon noch, war aber auch selten in Gebrauch.
    Dann habe ich noch ein weiteres Messer(set) bei Tchibo gekauft. Ich weiß wirklich nicht wie sie heißen o.ä., alles schon lange her. Ich glaube es war ein Set, wovon allerdings nur eins auch wirklich in meiner Küche gelandet ist. Dieses habe ich sehr, sehr oft benutzt. Und eigentlich auch für alles. Es musste zwar öfter nachgeschärft werden, ist aber mein absolutes Lieblinsgmesser! Zumindest für den Preis ist es ein gutes Messer, natürlich nicht zu vergleichen mit höherwertigen Messern! Was mit dem anderen Messer passiert ist, weiß ich gar nicht.

    Tupperware:

    Von Tupperware besitze ich ein Tomatenmesser, was ich als solches nie benutzt habe. War wenn als Brötchenmesser im Einsatz, weshalb ich auch nie das Brotmesser benutzt habe 🙂 Ich habe es von meiner Mutter bekommen, selber hätte ich es mir nicht gekauft, weil es mir optisch nicht gefällt. Sonst ist es aber ganz ok.

    Dann habe ich noch ein Messer von dem ich gar nicht weiß wo es herkommt. Vermutlich aus der Küche meiner Eltern irgendwie bei mir gelandet…Ein nicht besonders gutes Messer!

    Man sieht, ich habe keine guten Messer und dabei schnibbel ich so oft Gemüse, vorzugsweise Salat! Ich könnte wirklich neue, gute Messer gebrauchen. Jetzt wo das Studentenleben vorbei ist, wird es Zeit für etwas vernünftiges 🙂

    Liebe Grüße!

    • Antworten
      vegetarian
      8. Mai 2013 at 6:09

      hallo chri tina,
      vielen dank für deinem beitrag. mit den ikea-messern habe ich vor längerer zeit auch schon einmal eher schlechte erfahrungen gemacht. da lohnt es sich dann doch, mal etwas geld zu investieren. idealerweise besitzt man die messer dann ja für eine längere zeit.
      auch dir natürlich viel erfolg!

      lg

  • Antworten
    Mama Mia
    8. Mai 2013 at 21:45

    Wow, da hast Du aber ein tolles Thema erwischt.
    Sieht man auch daran wieviele mitmachen, betrifft eben fast jeden ne? *g*
    Tolles Thema, da bin ich gleich dabei.
    Als gelernte Köchin und leidenschaftliche Hobbyköchin eine wichtige Sache die Arbeitsutensilien. ^^
    Hier mein Post auf meinem Blog:
    http://dermamamia.blogspot.co.at/2013/05/blogevent-zeigt-her-eure-messer.html
    Da bin ich dann gerne volld abei, mit eigenem Post inlusive Deimem supeschönen Banner (tolles Foto!), Kommentar und auf FB wird auch noch gelikted und geteilt 😀
    Viel Spaß allen Teilnehmern beim Mitmachen!
    GLG, MamaMia
    http://dermamamia.blogspot.co.at/

    • Antworten
      vegetarian
      10. Mai 2013 at 8:21

      hallo,
      vielen lieben dank für den sehr ausführlichen beitrag! toll zu sehen, dass gute messer auch locker ein paar jahre mitmachen und immer noch hervorragend schneiden! 🙂
      auch dir natürlich viel erfolg 🙂

      lg arne

  • Antworten
    Dennis
    9. Mai 2013 at 5:17

    Hallo zusammen!
    Habe mir vor ca. 6 Jahren einen Messerblock von Zwilling mit den unterschiedlichsten Messervarianten gekauft. Nachträglich habe ich mir dann noch ein Santokumesser, auch von Zwilling gegönnt. Ich kann nur gutes darüber berichten, die Messer sind noch immer top in Ordnung. Ab und an mal schärfen mit dem Wetzstab, dann sind sie scharf wie am ersten Tag, Kleiner Tipp von mir: Es gibt ja auch diese Schleifgeräte bei denen man die Messer einfach nur durchziehen muss: Finger weg. Habe mir mit einem Produkt von einer Konkurrenzfirma von Zwilling zwei meiner Messer ruiniert. Da sind jetzt richtige Kerben drin. Vielleicht war ich aber auch nur zu doof, das Gerät richtig zu benutzen. Also ab jetzt nur noch Wetzstab 🙂 . DIe Verlosung kommt mir echt gelegen. Vielleicht habe ich ja Glück und kann demnächst die beiden Messer, die ich ruiniert habe, gegen neue austauschen 😉
    Schönen Gruß
    Dennis

    P.S.: Meine E-Mail-Adresse ist laufenohneschnaufen (at) gmx.de

    • Antworten
      vegetarian
      10. Mai 2013 at 8:24

      hallo dennis,
      diese erfahrung habe ich leider auch schon machen müssen. so ein schleifgerät ist natürlich recht bequem aber die gefahr die messer dabei kaputt zu machen ist eben einfach zu groß. vielleicht hat man mit richtig teuren varianten mehr erfolg…

      lg arne

  • Antworten
    churchofseitan
    9. Mai 2013 at 17:33

    Hallöchen,
    hier: http://churchofseitan.wordpress.com/2013/05/09/messer-blog-event-ein-paar-essensbilder/ findet sich mein Beitrag zu diesem, wie ich finde, sehr schönen Event.
    Adieu und liebe Grüße
    Frank

    • Antworten
      vegetarian
      10. Mai 2013 at 8:28

      hallo frank,
      vielen dank für den sehr (!) ausführlichen beitrag. sehr interessant zu sehen, wie du mit deinen messern umgehst und wieviel hinter einem jeweiligen messer steht. das schleifset sieht auf jeden fall sehr sehr interessant aus 😉

      lg arne

  • Antworten
    Ahnungslose Wissende
    10. Mai 2013 at 7:59

    Na dann reihe ich mich mal munter ein 🙂
    Meinen Blogbeitrag findest du hier:

    http://ohnemit.blogspot.de/2013/05/auf-messers-schneide.html

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende 🙂

    • Antworten
      vegetarian
      10. Mai 2013 at 8:30

      "auf messers schneide"

      finde ich ganz hervorragend :). vielen lieben dank für deinen beitrag.
      fast schon schade, dass ihr die tollen kai messer nicht oft verwendet 😉

      lg arne

    • Antworten
      Ahnungslose Wissende
      10. Mai 2013 at 9:02

      Ja, ich weiß, deshalb will ich sie ja auch wirklich wieder reanimieren *schwör* 😉

      Liebe Grüße 🙂

    • Antworten
      vegetarian
      11. Mai 2013 at 8:35

      sehr gut 🙂

  • Antworten
    xiaoying
    11. Mai 2013 at 19:37

    So ganz am Schluss komm ich auch noch dazu meinen Post fertigzustellen:
    http://kolnlsluml.blogspot.co.at/2013/05/blogevent-zeigt-her-eure-messer.html
    Ich finde ja auch, dass Messer so ziemlich das wichtigste in einer Küche sind. Selbst wenn man nicht wirklich kocht, schneiden muss man fast immer… Smoothies, Salate, Jausnene(Brot, Wurst, Käse).
    lg xiaojing

    • Antworten
      vegetarian
      12. Mai 2013 at 17:18

      vielen dank für den super beitrag!
      eine beeindruckende messersammlung hast du da! da geht das schneiden mit sicherheit leicht von der hand 😉

  • Antworten
    zorra
    13. Mai 2013 at 11:37

    Zu spät, dabei wollte ich meine Messer auch noch zeigen. 🙁 Nun gut, vielleicht mach es einfach so…

  • Antworten
    Maren
    13. Mai 2013 at 21:03

    Hallo,

    ich bin gerade auf dieses Event aufmerksam geworden und sehr interessiert. Grund ist, dass mein Freund gerade in eine neue Wohnung gezogen ist und in seiner Küche kein einziges richtig gutes Messer zu finden ist!
    Da merkt man erst einmal wie wichtig so etwas ist! In meiner Küche kommt seit Jahren ein Allzweckmesser von Zwilling zum Einsatz sowie mein Schälmesser von Solingen. Damit bin ich sehr zufrieden.
    Ich würde mich also riesig über diesen Gewinn freuen, wobei ich diesen direkt "unserer" Küche stiften würde.
    Daher habe ich das Event auch auf Facebook geteilt (https://www.facebook.com/maren.schl/posts/678513215511679)

    • Antworten
      vegetarian
      14. Mai 2013 at 6:32

      hallo maren,
      vielen dank für deinen beitrag!

      lg arne

  • Antworten
    Nina Erl
    20. Juni 2013 at 8:22

    Sehr schöner und informativer Beitrag über Zilling Kochmesser bzw. Küchenmesser. Weiter so!

    Lieber Grüße

    Nina

    • Antworten
      vegetarian
      21. Juni 2013 at 6:16

      dankeschön! weitere beiträge ähnlicher form sind schon in planung! 🙂

  • Antworten
    Sascha
    17. Juli 2014 at 20:46

    Ich habe das Wakoli Edib und bin fdamit sehr zu frieden. Ich hatte aber auch schon mehrere von Zwilling in der Hand, diese Messer gefallen mir auch sehr gut.

  • Hinterlasse eine Nachricht