Food-Science/ Gewusst?

Wie viel Salz kommt ins Nudelwasser?

 Wie viel Salz kommt ins Nudelwasser - The Vegetarian Diaries

Vor einigen Wochen hatten wir an dieser Stelle die Frage „Wann man denn das Salz ins Nudelwasser gibt„. Heute geht es schon wieder um diese beiden Komponenten. Diesmal aber mit der Fragestellung wie viel Salz denn ins Nudelwasser gehört. Mittlerweile wissen wir, dass Salz hilft den Geschmack der verschiedenen Lebensmittel zu „verstärken“. Entsprechend schmecken Nudeln schnell fad, falls man das Salz im Kochwasser vergessen sollte.

Stellt sich nun die Frage wie viel Salz denn in das Wasser gehört?

Schaut man sich im Internet um findet man so ziemlich alle Angaben, angefangen von einer Prise bis hin zu vielen gehäuften Esslöffeln. Und genau an dieser Stelle wird es schwierig. Die Menge an Salz hängt nun von verschiedenen Faktoren ab. Zum einem natürlich dem persönlichen Geschmack, das heißt wie mag man seine Pasta, isst man generell gerne salzig oder ist hier ein bisschen empfindlicher. Darüberhinaus kommt es auch immer auf die verwendeten Nudeln an. Frisch oder getrocknet, unterschiedliche Kocheigenschaften, unterschiedliche Oberflächengrößen und so weiter und natürlich spielt auch das verwendete Salz eine wichtige Rolle.

Als generelle Orientierung kann man sich merken, dass das Wasser nach der Zugabe des Salzes leicht salzig schmecken sollte. Dafür sollte pro Liter Wasser ein guter Teelöffel Salz reichen. Im Zweifel einfach probieren und sich einmal merken wie viel Salz man verwendet hat und die entsprechende Menge verwenden.

 Wie salzig kann man Wasser machen?

Und da wir gerade beim Salz und Wasser sind stellt sich noch die Frage wie viel Salz man eigentlich im Wasser lösen kann? Also wie salzig kann man Wasser machen?
Dazu müssen wir uns die Löslichkeit von gebräuchlichem Salz (im einfachsten Fall Kochsalz, also Natriumchlorid) betrachten. Diese beträgt 359 g / l bei 20°C. Das bedeutet, dass wir in nur einem Liter Wasser knapp 360 g Salz lösen können.

Damit sollte man aber auf keinen Fall Nudeln kochen. Diese wären mit Sicherheit nicht mehr genießbar.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

3 Kommentare

  • Antworten
    Rowena
    31. Juli 2012 at 22:16

    Es ist sicherlich auch zu erwähnen, dass viel zu Viel Salz aufgenommen wird und man daher lieber bei der Prise Salz als beim Teelöffel bleiben sollte. Geschnack hin oder her. Ist die Soße lecker, brauchen die Nudeln nicht viel Salz.

  • Antworten
    Anonym
    6. März 2014 at 11:13

    Sehe ich auch so, meine Nudeln & Spaghetti salze ich schon seit etlichen Monaten nicht mehr und habe keinen Unterschied gemerkt. Wer dann aber auf gekaufte Tomatensoße setzt, sollte bedenken, das dort sehr hohe Mengen Salz verwendet werden.

    • Antworten
      vegetarian
      7. März 2014 at 7:08

      ja, auf jeden fall!
      erstaunlich wie schnell man sich an geringere mengen salz gewöhnt, wenn man erst mal anfängt etwas konsequent darauf zu achten!

    Hinterlasse eine Nachricht