Food-Science/ Gewusst?

Wasser und Wein, das muss sein!

Wasser und Wein - Staatl. Fachingen - The Vegetarian Diaries

In den vergangenen Wochen habe ich in einer kleinen Serie, Beiträge rund um das Heilwasser von Staatl. Fachingen veröffentlicht. Im ersten Beitrag habe ich euch zunächst erklärt, worin der Unterschied zwischen einem Leitungs-, Mineral- und Heilwasser liegt. Im zweiten Beitrag ging es dann ganz konkret um die Frage, welche besondere Mineralstoffzusammensetzung im Staatl. Fachingen Heilwasser enthalten ist und wie dadurch die vorbeugende, beziehungsweise lindernde Wirkung zustande kommt. Anschließend habe ich euch gezeigt, worauf der Säure-Basen-Haushalt im Körper beruht und wie Sodbrennen durch ein Heilwasser vorgebeugt werden kann. Im heutigen Beitrag erkläre ich euch, warum das Wasser von Staatl. Fachingen so hervorragend zu einem guten Wein passt.

Die Sache mit den Neujahrsvorsätzen

Mitte Januar ist ein guter Zeitpunkt um einen Blick auf die Neujahrsvorsätze zu werfen. Seid ihr noch dabei oder habt ihr einen Großteil dieser schon über Bord geworfen? Falls nicht, ist das ein gutes Zeichen. Wie sagt man so schön: „Aller Anfang ist schwer“.

Häufig scheitern die guten Vorsätze nicht nur am Wollen, sondern an unrealistischen Zielen und persönlichen Einschränkungen, die man zwar ein paar Tage oder Wochen in Kauf nimmt, schlussendlich aber doch wieder verwirft. Auch wenn der Vorsatz an sich eine gute Idee ist, wie zum Beispiel konsequent auf industriell verarbeiteten Zucker zu verzichten, keinen Alkohol zu konsumieren oder auf Fleischprodukte zu verzichten. Deutlich erfolgversprechender ist häufig diese Vorsätze auf ein Maß zu reduzieren, bei dem man sich kleinere, dafür aber realistisch erreichbare Ziele setzt.
In den meisten Fällen möchte man ja gerade nicht auf den damit verbundenen Genuss und Geschmack verzichten, sondern die Auswirkungen eines übermäßigen Konsums wie zum Beispiel Gewichtszunahme oder den Kater am nächsten Morgen vermeiden.

Ganz konkret kann das bedeuten, sich bewusster mit Lebensmitteln auseinanderzusetzen und Ernährungsgewohnheiten entsprechend anzupassen, statt diese zwanghaft meiden zu wollen. So sind die Chancen sich ausgewogen und gleichzeitig abwechslungsreich zu ernähren und vor allem den Spaß daran nicht zu verlieren, deutlich größer, wenn man beispielsweise Zucker oder Alkohol ganz bewusst in Maßen genießt.

Wasser und Wein, das muss sein!

Wohl kaum ein Getränk verbindet man mit einer Belohnung oder gutem Essen so sehr wie ein Glas Wein. Die enorme Vielfalt durch verschiedene Trauben und Anbaugebiete machen Wein zu einem komplexen und überaus abwechslungsreichen Getränk. Egal ob Weiß- oder Rotwein, gerade in Kombination mit Essen, lassen sich so fantastische Geschmackserlebnisse kreieren.

Jeder Wein enthält Weinsäure. Diese verleiht dem Wein seine Haltbarkeit und Frische. Vor allem in Weißweinen ist eine hohe Konzentration dieser Säure vorhanden. Ein hoher Säureanteil kann aber zu einer Übersäuerung des Körpers führen und schlägt mitunter buchstäblich auf den Magen.
Genau hier kommt ein gutes Wasser ins Spiel. Mit der richtigen Kombination an Mineralstoffen hilft es die Säure-Basen-Balance im Körper aufrechtzuerhalten. Das Heilwasser von Staatl. Fachingen enthält neben wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen wie Calcium, Magnesium und Natrium einen hohen Anteil an Hydrogencarbonat. Hydrogencarbonat dient im Körper unter anderem als natürlicher Säurepuffer und hilft so aktiv den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten. Wer mehr darüber wissen möchte, schaut gerne in den letzten Beitrag zu diesem Thema.

Darüber hinaus wirkt das Wasser ausgleichend auf den Geschmackssinn, indem es Geschmacksnerven neutralisiert. Daher ist es gerade bei der Verkostung von Weinen oder auch dem Verzehr eines Mehr-Gänge-Menüs mit Weinbegleitung unverzichtbar, um die vielfältigen Aromen und Geschmacksnuancen der verschiedenen Weine gebührend erschmecken und genießen zu können.

Staatl. Fachingen sorgt so für Weingenuss ohne Reue und macht den maßvollen Konsum von Wein noch zusätzlich verträglicher. Das gilt nicht nur für den Moment, in dem man den Wein und das Wasser genießt, sondern auch noch am folgenden Tag. Durch die enthaltenen Mineralien und Spurenelemente wirkt das Wasser von Staatl. Fachingen der Dehydrierung durch den Alkohol entgegen, sodass man auch am nächsten Tag noch von den positiven Eigenschaften des Wassers profitiert.

Wasser und Wein - Staatl. Fachingen

Das Auge isst (und trinkt) mit

Das Essen kann so gut sein, wie es will, passt die Atmosphäre und Optik nicht, ist das Ganze nur halb so lecker und ansprechend. Das gilt nicht nur für das Essen, sondern auch für die Getränke und das entsprechende Tischarrangement. Hier setzt Staatl. Fachingen mit einem besonders hochwertigen und edlen Flaschendesign Maßstäbe. Die an eine Bordeaux-Flasche aus dem 19. Jahrhundert angelehnte Flaschenform bildet auf jedem Tisch ein elegantes optisches Highlight und sorgt für die richtige Stimmung.

Wie sieht es denn mit euren Neujahrsvorsätzen aus? Habt ihr euch etwas vorgenommen und seid noch dabei?

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Staatl. Fachingen entstanden. Auf den Artikel und die genannten Informationen wurde zu keiner Zeit Einfluss genommen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht