Hamburg/ Uncategorized/ Veggie Guide

Veggie Guide Hamburg Teil 1 – Hin & Veg

Nachdem wir beim letzten Mal ein sehr schönes vegetarisches Restaurant in Köln hatten schauen wir heute einmal, was es im hohen Norden für Möglichkeiten gibt vegetarisch essen zu gehen.

Hin & Veg
Würde man das Hin & Veg besuchen ohne zu wissen, dass es hier ausschließlich vegetarisches Essen gibt würde man nach dem Blick auf die Speisekarte wohl direkt wieder umdrehen und sich etwas anderes suchen. Aber keine Sorge, alle Gerichte sind streng vegetarisch zubereitet, auch wenn es die Speisekarte, die einer beliebigen deutschen Imbissbude entnommen sein könnte nicht auf Anhieb verraten würde.
Neben diversen Pizzen gibt es Currywurst, Hot Dogs, Cheeseburger, Pommes, Gyrosteller und noch vieles mehr.

Wir haben uns einen Burgerteller mit doppeltem Belag, einen kleinen gemischten Salat und einen Gyrosteller bestellt und das Essen hat hervorragend geschmeckt!
Die Pommes waren genau auf den Punkt fertig und keinesfalls fettig. Die Burger werden frisch zubereitet und auch der Salat hat sehr gut geschmeckt und seinen Namen „gemischter“ Salat wirklich verdient! Der Gyrosteller war ebenfalls mit Pommes angerichtet und das „Fleisch“ war super gewürzt und sehr schmackhaft! Zum Trinken gab es Melonenbrause bzw. Zitronenbrause von Fritz. Hierzu demnächt mehr!

Preise:
Die Preise entsprechen denen der Imbissbude von nebenan. Für den Burgerteller mit doppeltem Belag bezahlt man z.B. 6,10 € und für den kleinen gemischten Salatteller 2,60 €. Mit zusaätzlichem Getränk ist man für knapp 10 € auf jeden Fall gut satt!

Lage:
Das Hin & Veg befindet sich mittem im Schanzenviertel, genauer im Schulterblatt 16, 20357 Hamburg

Wer auf der Schanze unterwegs ist und schnell etwas leckers, günstiges zum Essen sucht ist hier auf jeden Fall mehr als gut beraten!

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

4 Kommentare

  • Antworten
    Anonym
    30. April 2012 at 20:10

    das ist eine tolle idee – ich liebe gesundes fastfood und vermisse leckere burger unheimlich – die preise sind ja wohl fantastisch, viel günstiger bekommt man das zuhause auch nicht hin, wenn man die preise für vegi-burger bedenkt 🙂
    schade, dass es diesen "imbiss" nicht deutschland-weit gibt…
    tolle fotos und toller bericht!

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    3. Mai 2012 at 16:44

    da kann ich dir nur zustimmen!
    relativ neu gibt es eine vegane chili-majonaisse, von der ich richtig gebeistert war!

  • Antworten
    Scylla
    4. Juni 2013 at 10:28

    Dank deines Veggie-Guides waren wir dort 🙂 Wir haben uns für ein Gericht von der indischen Karte entschieden, es war sehr lecker! Nun müssen wir unbedingt nochmal hingehen und noch mehr probieren, die Auswahl ist wirklich groß und vegetarisches/veganes Fast Food ist ja leider sonst fast nirgends vertreten.

    • Antworten
      vegetarian
      5. Juni 2013 at 6:14

      sieht auf jeden fall ziemlich gut aus! indisch habe ich dort noch nicht gegessen, werde das aber bald nachholen 🙂

    Hinterlasse eine Nachricht