Uncategorized/ Vegan

Sojaschnetzel-Sandwich Deluxe

Ich weiß gar nicht wie lang ich mir schon vorgenommen habe, mal ein Sandwich mit Sojaschnetzeln zuzubereiten. Es müssen mindestens schon zwei Jahre lang. Endlich habe ich es geschafft und bin mehr als begeistert gewesen. Durch die überaus positiven Erfahrungen mit den glasierten Sojamedaillons und der fantastischen Pizza mit mariniereten Sojastreifen, konnte auch nicht mehr viel schief gehen. Belegen kann man das Sandwich natürlich in fast jeder denkbaren Kombination. Frischer Salat, Mai, Paprika, Gurken, Zwiebeln, Pepperoni, Wilhelmsburger und und und. Hier gab es eine Variante mit etwas Mais, Paprika, Zwiebeln und BBQ-Sauce.

Zutaten

10 Sojamedaillons
Gemüsebrühe
Marinade
2 El Balsamico blanco
2 El Tomatenmark
5 El Gemüsebrühe
1 El Tomatenmark
2 El Plfaumensoße
2 Tl Hoisin-Sauce
2 El Chili-Sauce
Füllung
1 rote Spitzpaprika
1 Zwiebel
Medaillons
3 El Mais
etwas BBQ-Sauce (hier)
Pfeffer, Cumin
Paprikagewürz
frische Petersilie
1) Die Sojamedaillons mit Gemüsebrühe bedecken und für knapp 10 Minuten einweichen lassen. Anschließend die Medaillons etwas ausdrücken. Die Zutaten für die Marinade gut miteinander vermischen und abschmecken.
2) Paprika waschen und in mundgerechte Größe schneiden. Die Zwiebel abziehen und in dünne Ringe schneiden. 
3) Die Medaillons in einer Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten, bis sie von beiden Seiten gut Farbe haben. Temperatur etwas herunterdrehen und anschließend die Marinade in die Pfanne geben und die Medaillons darin wenden bis sich der größte Teil der Flüssigkeit verflüchtigt hat. 
4) Baguette (nach Wahl) aufschneiden, mit etwas BBQ-Sauce bestreichen und mit allen Zutaten nach Herzenslust belegen und schmecken lassen. Ergibt mit der obigen Menge ausreichend um ein großes Baguette zu füllen. 

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

6 Kommentare

  • Antworten
    Cathi Blume
    3. März 2013 at 16:14

    Sojaschnitzel + Sandwich = ganz große Liebe 🙂

  • Antworten
    Lisa
    3. März 2013 at 20:22

    Super Rezept! Werde ich mir sicherlich für einen Ausflug zubereiten 😉

  • Antworten
    Jessica Klein
    4. März 2013 at 15:35

    Bin jetzt kein Vegetarier, aber mir schmeckt trotzdem…

  • Hinterlasse eine Nachricht