Brot/ Frühstück/ Vegan

Sesam-Brötchen zum Frühstück

Rezept - Sesam-Brötchen zum Frühstück - The Vegetarian Diaries

Nach längerer Zeit mal wieder ein (Frühstücks-)Brötchen Rezept. Es gab zwar immer wieder frisch gebackenes in den letzten Wochen aber entweder bin ich nicht dazu gekommen es zu fotografieren oder noch nicht es zu verbloggen. Ihr dürft euch also noch auf die ein oder andere Neuigkeit in den nächsten Wochen freuen! Die Brötchen stammen im Original drüben vom Brotdoc und weisen als kleine Besonderheit die Zugabe von Tahina auf. Da ich davon noch immer im Kühlschrank habe, war dies quasi die perfekte Gelegenheit den Bestand ein wenig zu reduzieren. Ansonsten waren die Brötchen sehr lecker, auch wenn ich mit meiner Teigformung noch lange nicht auch nur ansatzweise zufrieden bin. Geschmeckt hat es trotzdem!

Sesam-Brötchen zum Frühstück

Rezept drucken
Ergibt: 8 Brötchen

Zutaten

  • 375 g Weizenmehl (Type 550)
  • 55 g Weizenmehl (Type 1050)
  • 260 g Wasser
  • 5 g frische Hefe
  • 8 g Salz
  • 8 g Zucker
  • 10 g Tahina
  • Sesam

Zubereitung

1

Wasser und Mehl mit der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe für zwei Minuten verkneten. Abgedeckt für 20 Minuten ruhen lassen. Anschließend Hefe zerbröseln und unter rühren in zwei Minuten unterheben.

2

Restliche Zutaten zum Teig geben und ca. 4-5 Minuten auf zweiter Stufe unterheben. Es sollte sich ein glatter Teig gebildet haben. Abgedeckt für eine weitere Stunde ruhen lassen und für 12 Stunden im Kühlschrank lagern. 

3

Am nächsten Morgen 8 Teiglinge abstechen und rund wirken. Die Oberfläche mit etwas Wasser einstreichen und mit Sesam bestreuen bzw. darin wälzen. 

4

Brötchen mit dem Teigschluss nach oben legen und weitere 50 Minuten ruhen lassen. Ofen auf 240°C vorheizen. Brötchen mit Teigschluss unten und einem Einschnitt mit  Dampf für knapp 20 Minuten ausbacken. 

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

3 Kommentare

  • Antworten
    Carlotta Jung-Arras
    24. Januar 2014 at 15:01

    Klingt ja lecker, aber was bedeutet Teigschluss?

    • Antworten
      vegetarian
      26. Januar 2014 at 14:34

      damit ist die seite des brot / der brötchen gemeint auf der, der teig zusammengefaltet ist. also quasi die "naht" bzw. überstehende teigkante. bei diesen brötchen sollte diese beim backen oben sein, damit die brötchen dort aufreißen und eine schöne kruste bilden

  • Antworten
    Kati
    29. Januar 2015 at 13:43

    Was bedeutet denn "mit Dampf ausbacken"? 🙂
    Und bei all deinen Rezepten mit Brötchen / Broten:
    kann man statt der Küchenmaschine auch das Handrührgerät nehmen (Kentaufsätze) ? lg Kati

  • Hinterlasse eine Nachricht