Brot/ Uncategorized

Selber Brot backen – Maisbrot mit Käse

Immer nur Vollkorn- oder Weizenbrot ist auf Dauer auf jeden Fall ein bisschen langweilig. Deswegen gab es z.B. schonmal ein Tomaten-Parmesan Brot oder auch ein Kräuterbrot. Diesmal gibt es ein „mexikanisch“ angehauchtes Brot mit Mais, Käse, Chili und Frühlingszwiebeln:
Zutaten:
250 g Weizenmehl (Type 550)
30 g Vollkornweizenmehl
60 g Maisgrieß
1 Tl Meersalz
1 kleines Ei
1 kleine, getrocknete Chilischote
1 Frühlingszwiebel
75 g Mais
60 g geriebener Gouda
15 g frische Hefe
150 ml Wasser
1 Tl Honig
1) Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden, Chili klein hacken und den Mais abtropfen lassen. Den Käse mit der Küchenreibe reiben oder bereits geriebenen Käse verwenden.
2)  Mehl, Mais, Salz, Käse, Frühlingszwiebeln und Chili in einer Schüssel gut vermischen und in der Mitte eine kleine Kuhle bilden.
3) Die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde geben. Das Ei mit dem Honig vermischen und zu der Wasser-Hefe Mischung geben. Die Flüssigkeit unterarbeiten, bis sich ein schwerer Teig gebildet hat. Dieser sollte nicht kleben und auch nicht zerbröseln. Eventuell ein bisschen Mehl / Wasser nachgeben.
4) Auf der Arbeitsfläche ein wenig Mehl verteilen und den Teig für ca. 5 Minuten kneten und zurück in die Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken. Für mindestens eine Stunde gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.
5) Aus der Schüssel entnehmen und kurz kneten und anschließend den Teig in eine Kastenform geben und dort „einpassen“. Am besten die Kastenform in eine große Plastiktüte packen und für eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen ein weiters Mal verdoppelt hat.
6) Im vorgeheizten Ofen bei 200°C goldbraun backen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht