Herbst/ Salat/ Suppe/ Vegan/ Vorspeise

Rote Bete Suppe und Rucola-Salat mit veganem Feta

Rote Bete Suppe mit Zitronengras - The Vegetarian Diaries

Und schon wieder ein Salat. Wie ihr seht geht es hier „salattechnisch“ auf jeden Fall nach vorne. Das wird auch in den nächsten Wochen noch ein wenig so bleiben. Dazu gab es noch eine schnelle Suppe mit Rote Bete und Zitronengras. Letzeres ist wohl eines meiner liebsten Gewürze. Vor allem frisch eine tolle Sache. Die Suppe stammt im Original drüben von Paule. Im Salat wurde das erste mal selbstgemachter veganer „Feta“ ausprobiert. Das Rezept dazu folgt dann hoffentlich in den nächsten Tagen (oder Wochen so wie ich mich kenne 😉 ). Diesbezüglich gibt es aber noch ein wenig Optimierungsbedarf.

Rote Bete Suppe und Rucola-Salat mit veganem Feta

Rezept drucken
Ergibt: 2 Portionen

Zutaten

  • Suppe
  • 500 g gekochte Rote Bete
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 400 g Kokosmilch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 El frischer Ingwer 
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zitrone
  • Salat
  • 75 g Rucola
  • 4-5 braune Champignons
  • 1 Frühlingszwiebel
  • eingelegter, veganer Feta (Rezept folgt)
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 kleine Gurke
  • Sonnenblumenkerne

Zubereitung

1

Für die Suppe: Rote Bete in grob Würfel zerteilen. Entweder mit Messer und Gabel arbeiten oder Handschuhe anziehen! Zwiebel abziehen und fein hacken. Etwas Öl erhitzen und beides darin andünsten. 

2

Nach einigen Minuten mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen. Den geriebenen Ingwer und gereinigten Stängel Zitronengras mit in die Suppe geben und alles für knapp 20 Minuten leise köcheln lassen. 

3

Zitronengras aus dem Topf entnehmen und Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. 

4

Für den Salat: Champignons, Frühlingszwiebel Gurke und Paprika waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne anbraten bis sie gut gebräunt sind und duften. 

5

Champignons reinigen und in dünne Scheiben schneiden. Rucola waschen und alle Zutaten miteinander vermischen. Lieblingsdressing hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken!

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

15 Kommentare

  • Antworten
    Vanessa von ÖkoLife
    7. Februar 2014 at 8:44

    Für wie viele Portionen/Personen ist die Suppe ausgelegt?

    • Antworten
      vegetarian
      10. Februar 2014 at 7:28

      ganz vergessen dazu zu schreiben 😉
      die menge hat für zwei gute portionen gereicht!

    • Antworten
      Vanessa von ÖkoLife
      12. Februar 2014 at 11:51

      merci, wird heute nachgekocht 🙂 aber leider ohne kokosmilch. mal sehen obs auch so was wird!

    • Antworten
      vegetarian
      13. Februar 2014 at 7:38

      bin gespannt wie es dir schmeckt! schade, dass du keine kokosmilch verwendest die gibt noch mal den richtigen geschmack dazu 😉

  • Antworten
    Krisi
    7. Februar 2014 at 11:02

    Sieht sehr lecker aus. Ich hatte noch nie rote Beete Suppe, da ich diese lange nicht mochte. Mittlerweile mag ich aber Rote Beete immer mehr und probiere verschiedene Dinge damit aus, eine Supee habe ich noch nicht gemacht. Mit der Kokosnusmilch stelle ich mir es sehr lecker vor, das werde ich bald ausprobieren=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    • Antworten
      vegetarian
      10. Februar 2014 at 7:25

      die kombination aus rote bete und kokosmilch ist auf jeden fall ziemlich super. gab es hier jetzt schon ein paar mal und kann ich wirklich nur empfehlen!

  • Antworten
    Ich als Lebensmittelpunkt
    7. Februar 2014 at 16:27

    veganer Feta, da bin ich ja gespannt 🙂

  • Antworten
    Linda
    8. Februar 2014 at 7:54

    Das klingt wirklich gut. Ich habe ein tolles Rezept in meiner Sammlung für Gratinierte Rote Beete mit Schafskäse. Die Kombination ist super. Bin schon gespannt auf den veganen Feta.

    • Antworten
      vegetarian
      10. Februar 2014 at 7:23

      habe hier noch immer rote bete im kühlschrank liegen ;). vielleicht mache ich ja mal so etwas in die richtung!

  • Antworten
    Sinaa.
    6. April 2014 at 14:42

    Die Suppe wurde heute bei uns nachgekocht und war super lecker 🙂 Danke für deine tollen Rezepte! Nächste Woche ist das nächste dran 😉

    Liebe Grüße
    Sina

    • Antworten
      vegetarian
      9. April 2014 at 6:17

      hey sina,
      das freut mich aber sehr! bin schon gespannt, was ihr als nächstes kochen werdet! 🙂

  • Antworten
    FrauTau
    2. Januar 2015 at 10:06

    hi arne! wow, sieht echt super aus. bin zwar selber nicht vegan/vegetarisch unterwegs, suche aber immer neue inspirationen. werd sicher das ein oder andre rezept ausprobieren.

    alles liebe aus wien, tau
    http://www.superzisch.com

  • Hinterlasse eine Nachricht