Hauptspeise/ Herbst/ Vegan/ Winter

Quinoa mit Rote Bete in einer fruchtig süßen Bananen-Soße

Quinoa mit Rote Bete und Kokos-Bananen Soße - The Vegetarian Diaries

So viel vorweg: Klingt etwas außergewöhnlich, ist es auf jeden Fall auch. Geschmeckt hat es, nicht zuletzt gerade deswegen. Nach den ersten Bissen war ich noch sehr unentschlossen, ob der Geschmack gut oder einfach nur seltsam beziehungsweise ungewohnt ist. Im Verlaufe des Essens bin ich dann aber sicher gewesen, dass es eindeutig ersteres war. Jeden Tag würde ich diese Kombination nicht essen, ansonsten aber eine klare Empfehlung um ein bisschen Abwechslung und Farbe auf den Teller zu bringen.

Im Original nach einem Rezept aus der Zeitschrift „köstlich vegetarisch“. Beim nächsten mal würde ich noch ein bisschen Chili hinzugeben und die Menge an Rote Bete etwas reduzieren und zusätzlich ein paar Zuckerschoten hinzugeben.

Quinoa mit Rote Bete in einer fruchtig süßen Bananen-Soße

Rezept drucken
Ergibt: 4 Portionen

Zutaten

  • 250 g Quinoa
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 500 g rote Bete (vorgekocht)
  • 400 ml Kokosmilch
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 El Ingwer
  • 3 reife Bananen
  • 3 Frühlingszwiebeln

Zubereitung

1

Quinoa gründlich waschen und anschließend mit 600 ml Gemüsebrühe aufkochen und für 20 Minuten leise köcheln lassen. Vom Herd nehmen und geschlossen weitere 10 Minuten ziehen lassen.

2

Rote Bete in mundgerechte Stücke schneiden. Kokosmilch und Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Ingwer abziehen und fein hacken. Banane in 2 cm große Stücke und die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden.

3

Banane und Ingwer in die Sauce geben und anschließend fein pürieren. Das weiß der Lauchzwiebeln hinzugeben und rote Bete hinzugeben und noch mal kurz erwärmen. Gegebenenfalls mit etwas Salz, Pfeffer oder Piment abschmecken.

Notes

Mit Quinoa und dem grün der Frühlingszwiebeln anrichten und servieren. Ergibt 4 Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht