Nudeln/ Vegan

veganes Feldsalat-Pesto

veganes Feldsalat Pesto - The Vegetarian Diaries

Vor knapp drei Wochen hatte ich an dieser Stelle das fantastische Röst-Paprika-Pesto vorgestellt. Könnte man als einen Klassiker der Pesto-Varianten bezeichnen. Ansonsten kennt man natürlich die Variante mit Basilikum oder auch Tomaten. Umso schöner, wenn man immer mal wieder auf neue, etwas exotischere Varianten trifft. So bin ich vor einiger Zeit drüben bei Paule auf diese Variante mit Feldsalat als Basis gestoßen. Hat sich nicht nur sehr interessant angehört, sondern auch so geschmeckt und das im positiven Sinne! Ich habe auf den Bergkäse verzichtet, so dass das Gericht vegan ist. Beim nächsten Mal würde ich noch ein bisschen kräftiger würzen und zum Beispiel ein paar Hefeflocken oder ähnliches verwenden.

veganes Feldsalat-Pesto

Rezept drucken

Zutaten

  • 150 g Feldsalat
  • 80 g Cashew-Nüsse
  • 40 ml Zitronen-Öl
  • 40 ml Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

1

Den Feldsalat gründlich waschen und etwas abtropfen lassen. Grob von den Stielen befreien. Knoblauchzehe abziehen und grob zerteilen. Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer homogenen Masse pürieren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. 

Notes

Ergibt mit der obigen Menge genug für 3 gute Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

26 Kommentare

  • Antworten
    beyourselfstayhealthy
    21. Februar 2013 at 10:38

    Super Idee! Muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Wobei das Paprika Pesto auch echt toll aussieht. Da kriegt man wieder richtig Lust sich in die Küche zu stellen 🙂

  • Antworten
    miss viwi
    21. Februar 2013 at 10:40

    …WOW…danke für das tolle Rezept…
    danke, dass du Tierqualprodukte wie Bergkäse aus deinen Rezepten streichst…

    dieses Pesto werde ich auf jeden Fall bald mal probieren…

    schönen Tag, freundliche vegane Grüße,
    miss viwi

  • Antworten
    v. zogani
    21. Februar 2013 at 10:57

    ui… das klingt wirklich fantastisch! wir lieben pesto – in allen denkbaren variationen. das rezept ist deshalb selbstverständlich notiert und wird bei nächster gelegenheit abgekupfert 😉 danke für den impuls!
    lg, vega

  • Antworten
    KAMAU
    21. Februar 2013 at 14:38

    super idee 🙂

    das werden wir mal versuchen 🙂

  • Antworten
    tonia
    21. Februar 2013 at 17:27

    Feldsalatpesto…
    Wieder eine neue Inspiration!
    Hört sich gut an.

    lg
    tonia

  • Antworten
    Frau Bunt
    21. Februar 2013 at 18:21

    Hallo,

    eine echt kreatives Rezept. Ich ernähre mich auch viel Vegetariscg und je nach Lust und Laune auch tageweise Vegan. Dein Blog ist eine Inspiration.
    Würde dich gern verlinken?

    LG von Frau Bunt kocht

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      22. Februar 2013 at 7:28

      aber gerne doch! bin gespannt, was du so in nächster zeit an spannenden rezepten veröffentlichst! 🙂

  • Antworten
    Swetlana Kuntze
    22. Februar 2013 at 14:32

    Pesto ist immer lecker, wenn man es selbst macht… Natürlich traditionell ohne Feldsalat, aber ich muss sagen, der ist mind. genauso gut…

  • Antworten
    Anonym
    23. Februar 2013 at 11:11

    das pesto sieht sehr lecker aus . werde es mal probieren.

  • Antworten
    Gülsüm
    24. Februar 2013 at 20:24

    Hallöchen,
    was macht ihr eigentlich mit so einem Pesto? In der türkischen Küche kenne ich sowas gar nicht.

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      25. Februar 2013 at 6:57

      der klassiker ist nudeln (oft spaghetti) mit pesto vermischen und so servieren. ist eines der schnellsten und denkbar einfachsten gerichte. ansonsten kann man das pesto aber auch als grundlage für andere saucen verwenden oder zum beispiel als "sauce" für eine pizza benutzen. schau einfach mal hier im blog unter dem schlagwort 'pesto' (recht in der übersicht) und du wirst das ein oder andere rezept finden!

  • Antworten
    Anonym
    27. Februar 2013 at 21:18

    Sehr schöner Blog! Ich habe mir schon viele Rezepte abgespeichert um sie bei nächster Gelegenheit zu testen. In Sachen Pesto kann ich Dir auch Walnuss-Ricotta-Pesto sehr empfehlen. Vielleicht könntest Du dabei den Käse ersetzen oder weglassen?

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      28. Februar 2013 at 6:52

      hört sich auf jeden fall sehr interessant an! werde ich mir merken und bei gelegenheit mal ausprobieren!

  • Antworten
    Muffin
    8. März 2013 at 14:31

    Gerade über Facebook auf diese tolle Idee gestoßen. Klingt nach Nachmachen 😉

  • Hinterlasse eine Nachricht