Hauptspeise/ Uncategorized/ Winter

deftiger Linseneintopf mit Räuchertofu

Hier in Hamburg waren es am Wochenende quasi konstant unter -10°C und jetzt liegt gerade jede Menge Neuschnee! Wenn dann noch ein wenig Wind aufgekommen ist, kann man sagen, dass es ziemlich arschkalt war! Höchste Zeit für ein paar Suppen oder auch Eintöpfe. Was könnte da besser passen als frisches Wintergemüse, Linsen und ein kräftiger Räuchertofu!? Geht flott und schmeckt ganz hervorragend. Wer möchte reicht dazu noch frisches Brot. Anschließend ist euch auf jeden Fall deutlich wärmer und wohler, versprochen!

Zutaten
2 Schalotten
1 Stange Lauch
2 Möhren
6 kleinere Kartoffeln
1 kleine Wurzelpetersilie
1/4 Sellerie
200 g braune Linsen
2 Lorbeerblätter
Gemüsebrühe
Thymian, Majoran

1) Schalotten abziehen und in kleine Stücke schneiden. Lauch gründlich waschen in in dünne Ringe teilen. Die Möhren, Sellerie, Wurzelpetersilie und Kartoffeln schälen und in Ringe bzw. kleine Würfel schneiden. 
2) In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und Schalotten und Lauch kurz anschwitzen. Anschließend den Rest des Gemüses hinzugeben und für weitere 2-3 Minuten anschwitzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und den Topf soweit befüllen, dass das Gemüse mehr als gut bedeckt ist.
3) Linsen, Lorbeerblatt und Gewürze hinzugeben und leise köcheln lassen. Sobald die Linsen beginnen gut zu werden den gewürfelten Räuchertofu hinzugeben und kräftig abschmecken. 
Mit frischer Petersilie servieren und schmecken lassen. Ergibt 3 gute Portionen. 

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

8 Kommentare

  • Antworten
    Krisi
    27. Januar 2014 at 12:25

    Hm, ich liebe Linsengerichte und Eintöpfe sind immer lecker. Wunderbares Rezept.
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    • Antworten
      vegetarian
      28. Januar 2014 at 7:32

      dankeschön 🙂 . war echt lecker und schön deftig!

  • Antworten
    Frau Schulz
    27. Januar 2014 at 16:28

    Yeah, Linsen! Sieht toll aus und wandert in meine To-Cook-Liste, ich hab nämlich noch ziemlich viele Linsen im Vorratsschrank (und den festen Vorsatz, sie aufzubrauchen).

    Alles Liebe
    Frau Schulz

    • Antworten
      vegetarian
      28. Januar 2014 at 7:33

      den vorsatz habe ich auch. wenn ich dann in die schublade schaue, muss ich feststellen, dass da mittlerweile schon mehrere verschiedene linsen-packungen und sorten offen sind und auf ihre verwendung warrten 😉

  • Antworten
    HeimGourmet
    30. Januar 2014 at 16:37

    …wirklich genau das Richtige für kalte bzw. nasse Wintertage! Und für einen Linseneintopf sieht das Bild sogar recht appetitlich aus ;-)!

    • Antworten
      vegetarian
      31. Januar 2014 at 7:34

      besten dank! hat auch wirklich gut geschmeckt 🙂

  • Antworten
    Sabine
    7. Februar 2014 at 18:29

    nachgekocht und für sehr gut befunden – dankeschön 🙂

    • Antworten
      vegetarian
      10. Februar 2014 at 7:29

      oh gerne! freut mich, dass es dir so gut geschmeckt hat!

    Hinterlasse eine Nachricht