Hauptspeise/ Nudeln/ Vegan/ Winter

cremige Pasta mit geröstetem Grünkohl

Pasta mit Grünkohl - The Vegetarian Diaries

Ich wohne seit mittlerweile mehr als drei Jahren in Hamburg und habe es tatsächlich noch nicht geschafft, auch nur ein einziges Gericht mit Grünkohl hier im Blog zu veröffentlichen. Gerade noch rechtzeitig, denn die Saison bzw. das Angebot geht mit dem Beginn des Frühlings bald zu Ende.

Zugegebenermaßen ist Grünkohl gerade hier im Norden ja vor allem in Verbindung mit Fleisch bekannt und “zur Saison” allgegenwertig. Dass man mit Grünkohl natürlich viel mehr machen kann, als ihn als Beilage oder Grundlage im Eintopf zu verwenden, zeigen nicht nur die vielen Smoothie-Rezepte mit Grünkohlanteil oder zum Beispiel Grünkohlchips. Tatsächlich habe ich es nun endlich geschafft, nicht nur mit Grünkohl zu kochen, sondern vor allem das Ganze auch noch fotografiert, sodass ich das erste Rezept mit Grünkohl präsentieren kann. Und so viel kann ich ja schon einmal verraten: Die nächsten Rezepte sind schon in Arbeit und zum Teil sogar schon ausprobiert worden. Zum Einstieg heute also eine cremige Tomatenpasta mit geröstetem Grünkohl aus der Pfanne. Inspiriert nach einem Rezept drüben von B. Britnell.

cremige Pasta mit geröstetem Grünkohl

Rezept drucken

Zutaten

  • 500 g Nudeln
  • 400 ml passierte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 g Cashewkerne
  • Rauchsalz, Pfeffer
  • 75 g getrocknete, eingelegte Tomaten
  • 4 El Hefeflocken
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Grünkohl

Zubereitung

1

Die Nudeln nach Packungsanweisung abkochen. Knoblauch, Cashewkerne (idealerweise ein paar Stunden vorher eingeweicht) und die restlichen Zutaten in einem Mixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Alternativ kann man auch einen guten Pürierstab verwenden. Umso besser bzw. leistungsfähiger der Mixer ist, umso cremiger wird die Konsistenz der Soße später.

2

Einen kleinen Teil des Nudelwassers aufbewahren und die Soße mit den Nudeln zusammen noch mal erhitzen. Dabei je nach Vorliebe noch ein bisschen würzen und abschmecken.

3

In der Zwischenzeit den Grünkohl in mundgerechte Stücke zuschneiden und gründlich säubern. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzten und die Grünkohlblätter anschließend darin scharf anrösten. Pro Seite sollte man so 2-4 Minuten einplanen (je nach Dicke der Blätter). Der Grünkohl sollte nun durch und bereits leicht knusprig sein. Pasta mit den Grünkohlchips servieren und schmecken lassen.

Notes

Ergibt vier Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

1 Kommentar

  • Antworten
    Melli
    15. März 2015 at 15:25

    Hi Arne,
    ich muss ja gestehen, dass ich noch nie Grünkohl gegessen habe. Aber bei deinem Gericht hier, frage ich mich gerade "warum eigentlich?". Warscheinlich weil er mir bislang nur nicht-vegetarisch über den Weg gelaufen ist. Das muss sich ändern 😉
    LG Melli

  • Hinterlasse eine Nachricht