Ofengerichte/ Uncategorized/ Vegan/ Vegetarisch

Pizza Gesund und Grün

Nachdem ich euch gestern mit dem fantastischen Spinat-Pistazien-Pesto schon heiß gemacht habe folgt hier die passende Pizza dazu. Da das Pesto bereits einen sehr kräftigen Eigengeschmack hat, braucht es auf der Pizza keine zusätzlichen dominaten Beigaben. Entsprechend gab es gemischte Pilze, Zwiebel und frische Petersilie. Hat hervorragend geschmeckt und ist mal eine andere Art von Pizza abseits von Tomatensauce und fettigem Käse.

Zutaten:
Teig
200 g Weizenmehl
30 g Hartweizengrieß
130 ml Wasser
5 g frische Hefe
Prise Salz

Pesto (hier)
100 g gemischte Pilze (weiße, braune Champignons, Austernpilze)
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
Pizzaschmelz (vegan, z.B. hier)
frische Petersilie

1) Für den Teig das Mehl mit Grieß und Salz vermischen. Hefe in Wasser auflösen und alles zu einem Hefeteig verarbeiten. Knapp eine halbe Stunde gehen lassen und anschließend über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
2) Am nächsten Tag Teig aus dem Kühlschrank entnehmen, noch mal kurz durchkneten und auf Raumtemperatur erwärmen lassen. 

3) Für das Pesto Spinat gründlich reinigen und abtropfen lassen. Schalotte und Knoblauchzehe abziehen und grob hacken.
4) Pistazien von der Schale befreien und grob die Schale entfernen. Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren. Je nach Konsistenz (hängt stark vom Wassergehalt des Spinats ab) die Menge der Gemüsebrühe variieren.

5) Champignons gründlich reinigen und in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel abziehen und in dünne Ringe teilen. Petersilie waschen und fein hacken.
6) Teig dünn ausrollen und mit dem Pesto bestreichen. Pilze, Zwiebeln und Petersilie darauf verteilen und mit dem Käse bedecken. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für knapp 15 Minuten ausbacken.

Ergibt eine runde Pizza (siehe Bild oben)

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

3 Kommentare

  • Antworten
    annelie
    21. Mai 2012 at 9:04

    die sieht aber lecker aus 🙂 hat auch mama gesagt 🙂 liebe grüße von allen

  • Antworten
    Sarah-Maria
    21. Mai 2012 at 14:09

    Hach, sieht das lecker aus! Die Pizza würde sich auch wunderbar zu meiner Flasche Rotwein machen, die ich heute Abend zusammen mit zwei Freunden auf meinem Balkon platt machen will…. 😉

  • Hinterlasse eine Nachricht