Brot/ Uncategorized/ Vegan

Dreiecksbrötchen mit Schrot, Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen

Schon wieder viel zu lange her, dass ich euch hier selbst gebackenes Brot oder Brötchen präsentiert habe. Als kleine Ausrede lasse ich einfach mal das Wetter durchgehen. Bei den Temperaturen in den letzten Wochen ist die Motivation den Ofen anzuschmeißen nicht allzu groß. Hier hat es sich in jedem Fall aber sehr gelohnt. Die Brötchen nach einem Rezept von Lutz sind mal wieder ganz hervorragend gelungen und eignen sich hervorragend als Frühstück-Brötchen. Zu dieser Tageszeit ist das mit den Temperaturen dann ja auch noch vertretbar!
vegane Dreiecksbrötchen mit Sonnenbllumenkernen
Zutaten
280 g Weizenmehl (Typ 550)
50 Roggenmehl (Type 997)
120 Roggenschrot
280 g Wasser
10 g Salz
3 g Zucker
3 g frische Hefe
8 g Margarine
50 g Kürbiskerne
50 g Sonnenblumenkerne
Alle Zutaten außer den Kürbis- und Sonnenblumenkernen mit einer Küchenmaschine auf niedrigster Stufe für fünf Minuten verarbeiten. Anschließend weitere fünf Minuten auf zweiter Stufe kneten lassen. Der Teig sollte sich nur gut von der Schüssel lösen lassen. Zum Schluss vorsichtig die Kerne unterheben. 
Den Teig abgedeckt über Nacht im Kühlschrank lagern. Am nächsten morgen acht Teiglinge abstechen und in dreieckige Form bringen. Je nach Vorliebe noch in etwas Wasser und Schrot wälzen. 
Im vorgeheizten Ofen bei 230°C mit Dampf ausbacken. 

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

8 Kommentare

  • Antworten
    Ahnungslose Wissende
    17. August 2014 at 8:37

    Mein Brötchen hat drei Ecken, drei Ecken hat mein Brot…*summ* 😉
    Sieht lecker aus.

    Liebe Grüße….

  • Antworten
    Krisi
    17. August 2014 at 9:39

    Hm, sehr lecker, geradfe jetzt am Sonntag gibt es ja nichts besseres als frische Brötchen. Das Rezept gefällt mir sehr gut, speichere ich direkt ab=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Antworten
      vegetarian
      18. August 2014 at 6:26

      da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. da startet man gleich viel besser in den tag!

  • Antworten
    Elisa
    18. August 2014 at 14:02

    Perfekt für ein gemütliches Sonntagsfrühstück…werd ich mir merken!

    Liebe Grüße,
    Elisa

    http://www.leboer.de

    • Antworten
      vegetarian
      2. September 2014 at 6:34

      das finde ich auch! da geht der tag gleich viel besser los!

  • Antworten
    Anonym
    12. Oktober 2014 at 12:26

    Die Brötchen gab es heute morgen bei uns… Spitzenmäßig! Ich habe sie mit Dinkel und Kamut gebacken und da ich keine Kürniskerne da hatte einfach Leinsamen genommen… Außen super knusprig und innen weich. Wirklich köstlich. Danke fürs Rezept!

    • Antworten
      vegetarian
      13. Oktober 2014 at 6:45

      oh das freut mich! mit kamut möchte ich auch schon länger mal etwas backen. vielleicht wird es genau deine variante 🙂

    Hinterlasse eine Nachricht