Suppe/ Uncategorized/ Vegan/ Vegetarisch

Zucchini-Kartoffelsuppe mit Pinienkernen

Da hat man sich schon gefreut, dass der Frühling angekommen ist, da wird es draußen auch schon wieder deutlich kälter. Zusätzlich gibt es Wettervorhersagen die von Schnee, Frost und eisigem Wind sprechen. Wer will denn sowas im Moment hören? 
Hilft aber nichts, vondaher lieber etwas leckeres, wärmendes kochen und dann ist es auch fast egal was da Draußen so vor sich geht. Die Kombination aus Zucchini und Kartoffel passt da in jedem Fall perfekt. Abgerundet mit ein paar Pinierkernen ergibt sich so eine schnelle, sehr schmackhafte Suppe!

Zutaten:
600 g Zucchini
300 g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
750 ml Gemüsebrühe
frischer Schnittlauch
Salz, Pfeffer
Currypulver
3 El Pinienkerne

1) Zucchini gründlich waschen und anschließend die Schale grob abreiben und zur Seite stellen. Restliche Zucchini und Kartoffeln fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken.
2) In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch kurz anschwitzen und anschließend Kartoffeln und Zucchini hinzugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.
3) Für knapp 15 Minuten leise köcheln lassen und anschließend pürieren oder gut stampfen. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne rösten und  zur Seite stellen. Zum Schluss die Suppe mit Salz, Pfeffer, etwas Currypulver und frischem Schnittlauch abschmecken.

Mit den geraspelten Zucchini und Pinienkernen garnieren und servieren.
Ergibt 2 gute Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

10 Kommentare

  • Antworten
    Netzchen
    18. April 2012 at 14:41

    hi,

    sieht lecker aus! Finde die Idee mit Pinienkernen immer toll!

    Liebe Grüße
    Netzchen

  • Antworten
    Sarah-Maria
    19. April 2012 at 8:50

    Oh ja! Lecker! Das ist wirklich genau das Richtige bei dem Wetter…..

    Liebe Grüße, Sarah

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    20. April 2012 at 6:31

    @netzchen
    ich auch! machen aus einem einfachem gericht ganz schnell etwas besonderes!

    @sarah-maria
    leider ja ;). hoffen wir mal, dass es sehr sehr bald besser wird!

  • Antworten
    Heldin
    22. April 2012 at 11:57

    Mmmhhh, das klingt lecker und sieht dazu noch richtig toll aus! Schöner Farbklecks durch Schnittlauch und die Pinienkerne.
    Ich bin bei Suppen so unglaublich einfallslos – die Kombi von Kartoffeln und Zucchini klingt oberlecker! Vielen Dank für die Inspiration (und das schöne Bild).

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    23. April 2012 at 17:07

    @heldin
    dankeschön! kann dir das rezept nur wärmstens empfehlen!

  • Antworten
    Miahira
    16. Mai 2012 at 7:50

    Die Suppe war wirklich sehr lecker. Hat auch meinem Freund geschmeckt, der eigentlich keine Zucchini mag. Habe deshalb die Schale weggelassen, aber ansonsten waren wir super begeistert! 🙂 Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      17. Mai 2012 at 8:56

      das freut mich :). falls du sie nochmal für dich allein machen solltest musst du unbedingt die schale dazu machen 😉

  • Antworten
    RebRob
    5. August 2013 at 14:44

    Hast du eigentlich die Kartoffeln vorher gekocht oder wirklich ruh in Würfel geschnitten?

    • Antworten
      vegetarian
      6. August 2013 at 6:33

      die kartoffeln werden roh in kleine würfel geschnitten und anschließend für knapp 15 minuten gekocht (siehe punkt 3)

  • Antworten
    Rezeptübersicht April 2012
    23. Juli 2015 at 16:34

    […] Top 3 des vergangenen Monats: 1. vegane Leberwurst 2.  Zucchini-Kartoffelsuppe mit Pinienkernen […]

  • Hinterlasse eine Nachricht