Suppe/ Uncategorized/ Vegan/ Vegetarisch

winterliche Kartoffel-Sellerie-Suppe mit Staudensellerieeinlage

Auch wenn es draußen tagsüber ein wenig milder geworden ist, so richtig warm ist es noch nicht. Vor allem wenn es dunkel wird schleicht sich auch eine wieder gewisse Kälte ein. Also immer noch eine hervorragende Zeit für ein warmes Süppchen. Durch die Kombination von Sahne und Sellerie erhält man hier eine tolle helle Suppe, die mit einigen Staudensellerie-Stückchen farblich aufgepeppt wird. Die tolle Anregung mit dem Staudensellerie habe ich drüben beim „Salzkorn“ gesehen und direkt ausprobiert. Eine wirklich tolle und sehr einfach zu realisierende Beilage für eine Suppe. Die Suppe selber schmeckt natürlich auch schon hervorragend.

Zutaten:
400 g Kartoffeln
1 Zwiebel
700 g Knollensellerie
Salz, Pfeffer
750 ml Gemüsebrühe
200 ml Sojasahne
4 Stangen Staudensellerie

1) Kartoffeln und Knollensellerie schälen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel in feine Stücke würfeln. In einem Topf Zwiebeln mit etwas Öl anschwitzen und nach kurzer Zeit Kartoffeln und den Sellerie hinzugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze für kanpp 20 Minuten köcheln lassen.
2) In der Zwischenzeit den Staudensellerie waschen und längs in dünne Streifen schneiden. Anschließend quer in kleine Stücke teilen. Salzwasser zum Kochen bringen und den Staudensellerie kurz blanchieren bis dieser bissfest ist. Mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
3) Nachdem die Kartoffeln und der Sellerie weicht gekocht sind, die Sojasahne hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Anschließend mit dem Mixer sehr fein pürieren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe mit dem Staudensellerie servieren und auf Wunsch mit etwas Olivenöl anrichten. Ergibt 4 große Teller.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

2 Kommentare

  • Antworten
    Susi
    8. März 2012 at 19:53

    Oh wie lecker. Dein Blog wurde mir empfohlen und ich muss sagen – gefällt mir gut.

    LG Susi

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    9. März 2012 at 14:11

    @susi
    dannkeschön! das freut mich sehr 🙂

  • Hinterlasse eine Nachricht