Uncategorized/ Vegan/ Vegetarisch/ Veggie Guide

Veggie-Guide Heidelberg Teil 1 – Effulgence-Waves

Das Effulgence-Waves bzw. das grüne Restaurant in Heidelberg war unser erster vegetarischer Restaurantbesuch in Heidelberg. Wir haben uns natürlich im Vorhinhein ein wenig schlau gemacht wo man denn hingehen könnte und welche Optionen man als Vegetarier in Heidelberg hat. In die nähere Auswahl sind dann das Effulgence-Waves und das Red gekommen. Von den angebotenen Gerichten hat uns ersteres mehr angesprochen und so ist unsere Wahl dann darauf gefallen. 
Das Erscheinungsbild des Restaurants ist leider nicht so toll. Das liegt zum Einen an den umliegenden Gebäuden und der doch sehr verkehrsgünstigen Lage und zum anderen an der doch etwas, nennen wir es eigenwilligen Einrichtigung. Hier sollte man sich von dem hervorragenden Eindruck der Hompage nicht täuschen lassen. Da dies aber nur Nebensache sein soll, konzentrieren wir uns schnnell auf das Essen, denn das war ja der Grund des Besuch. Neben einer aktuellen Wochenkarte gibt es eine Auswahl Salaten, Suppen, Tortillas, Burritos, Omelettes und verschiedener vegetarischer Beilagen. 
Alles in allem eine gute Auswahl mit vielen ansprechenden Kombinationen und Gerichten. 
Wir haben uns für folgendes entschieden:

„Vegi Fitness“-Salatplatte: Mariniertes Sommergemüse auf einem Bett aus Blattsalaten und Rohkost mit Naturreis
Tofugeschnetzeltes „Züri“ mit Kräuterreis und Salatbeilage mit Sonnenblumenkerne

Oben zu sehen die Salat“platte“ mit dem marinierten Sommergemüse und dem versteckten Reis. 
Unten das Tofugeschnetzelte mit Salatbeilage und Naturreis. Beide Gerichte haben gut geschmeckt aber auch nicht mehr. In beiden Fällen gab es zu dem Salat ein Tofudressing was sehr gut gelungen war. Ansonsten waren die Gerichte aber nichts Spektakuläres. Das Gemüse war für meinen Geschmack etwas fad und auch der Tofu war nicht wirklich kräftig abgeschmeckt. Dafür hat wiederum der Naturreis sehr gut geschmeckt. Alles in allem also ein wenig gemischt aber nicht verkehrt. 

Adresse: Kurfürstenanlage 9
Öffnungszeiten: siehe Homepage
Preis: 2 Hauptgerichte + 2 Getränke für ~20 €
Typ: vegetarisch, vegane Gerichte ausgezeichnet 

Newsletter

2 Kommentare

  • Antworten
    Himbeereis
    15. Februar 2012 at 14:07

    Vor dem grünen Restaurant stand ich auch schonmal – und es hatte geschlossen.
    Fand ich sehr schade.
    Aber wenn es eh nicht so besonders ist wars vielleicht nicht so schlimm.
    Gibt ja einige andere gute Möglichkeiten in HD als Veggi satt zu werden 😉

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    16. Februar 2012 at 20:17

    @himbeereis
    wenn man vor ort ist bzw. häufiger dort ist kann man mit sicherheit mal reinschauen. aber zu sagen, dass es ein "must-try" ist, soweit würde ich dann nicht gehen 😉

  • Hinterlasse eine Nachricht