Herbst/ Herzhaft/ Uncategorized/ Vegetarisch

vegetarischer Zwiebelkuchen

Zugegebenermaßen bin ich nicht der größte Weintrinker. Ab und zu mal ein Gläschen wenn sich die Gelegenheit ergibt aber ansonsten findet sich der Wein hauptsächlich in verschiedenen Gerichten wieder. Eine Ausnahme gibt es aber mit wiederkehrender Regelmäßigkeit und das ist die Zeit des Federweißer bzw. Neuen Weins. Passend dazu gibt es hier eine vegetarische Form des Zwiebelkuchens. Beim nächsten Mal dann in der veganen Variante unter anderem mit Räuchertofu! 

Zutaten

Teig
450 g Mehl (Type 450)
235 g Wasser
1 Pck. Trockenhefe
Salz, Zucker
50 g Butter
Belag
850 g Zwiebeln
200 g Sahne
Muskat, Salz, Pfeffer
3 Eier
200 g Streukäse (z.B. Gouda)

1) Trockene Zutaten für den Teig miteinander vermischen. Anschließend leicht angewärmte Butter hinzugeben, eine Kuhle für das Wasser bilden und alle Zutaten auf niedriger Stufe zu einem glatten Teig verkneten. An einer warmen Stelle für knapp 30 Minuten gehen lassen.
2) Zwiebel abziehen und in feine Ringe schneiden. Sahne mit den Eier verquirlen und kräftig mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten, so dass sie von allen Seiten gut gebräunt sind. Temperatur herunterdrehen und kurz die Sahnemasse hinzugeben, so dass diese beginnt zu stocken. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
3) Teig mit etwas Mehl auf die Größe eines Backblechs ausrollen. Am Rand ein wenig überstehen lassen, so dass sich ein kleiner Rand formen lässt. Mit der Zwiebelmasse belegen. Noch einmal mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat bestreuen. Käse verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C für eine knappe halbe Stunde ausbacken.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

7 Kommentare

  • Antworten
    Julia
    3. Oktober 2012 at 9:27

    Juhu, ich warte dann auf die vegane Variante! Bin zwar Vegetarier, aber Eier schmecken mir einfach wirklich nicht 😀 Ich würde so gerne Zwiebelkuchen machen/essen, kann gar nicht lang genug auf das Rezept warten 😀

  • Antworten
    The Vegetarian Diaries
    4. Oktober 2012 at 6:34

    ich hoffe, dass ich es noch passend zum herbst schaffe, will aber nichts versprechen 😉

  • Antworten
    George
    4. Oktober 2012 at 8:35

    Ich bin auch auf die vegane Variante gespannt, ich bin für nächste Woche sozusagen gebucht eine zu machen. Unser Standard Zwiebelkucherezpt ist etwas anders als deins, beide lassen sich aber vermutlich gut veganisieren, ohne auf zuviel Schnickschnack zurückgrefen zu müssen.

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      4. Oktober 2012 at 18:18

      bis nächste woche werde ich es auf keinen fall schaffen 😉 aber vielleicht gibt es bei euch ja dann schon eine vegane variante 😉

  • Antworten
    PurpurBête
    4. Oktober 2013 at 9:50

    Vielleicht schaffst du die vegane Variante ja dann in diesem Jahr?! Ich bin zwar keine Veganerin, finde solche Rezepte aber sehr interessant – und wo du's doch angekündigt hattest …

    • Antworten
      vegetarian
      5. Oktober 2013 at 6:57

      ich musste gerade etwas schmunzeln :). den veganen zwiebelkuchen gab es am wochenende und das rezept folgt die tage auf jeden fall! 🙂

  • Antworten
    veganer Zwiebelkuchen
    10. Oktober 2015 at 19:03

    […] längerer Zeit bereits hatte ich euch beim vegetarischen Zwiebelkuchenrezept versprochen „bald“ eine reine vegane Variante zu präsentieren. Zugegebenermaßen hat […]

  • Hinterlasse eine Nachricht