Hauptspeise/ Nudeln/ Uncategorized/ Vegan

vegane Spaghetti Carbonara

Erst jetzt beim Zusammenschreiben des Rezepts ist mir aufgefallen, dass dies das zweite Rezept von Attila Hildmanns in kurzer Zeit ist, dass hier im Blog landet. Beim ersten Mal war ich persönlich ja nicht so sehr angetan. Diesmal wurde es deutlich besser. Dies lag mit Sicherheit auch an der Zwischenstation des Rezepts, denn dieses wurde drüben bei George und Jim von „No Kitchen for Old Men“ schon ausführlich behandelt. Den Hinweis mit dem Kurkuma habe ich gerne aufgenommen und ich war wirklich angetan. Räuchertofu steht hier ja sowieso recht hoch im Kurs. Die Kombination von eben diesem mit der Hafersahne und den scharf angebratenen Zwiebeln ist wirklich klasse. Dazu noch schnell und einfach zubereitet kann ich dem Motto des Kochbuchs „Vegan for Fun“ nur zustimmen.

Zutaten
250 g Räuchertofu
200 ml Hafersahne
1 große Zwiebel
Salz, Pfeffer, Öl
1 Tl Kurkuma
300 g Nudeln
1/2 Bund frische Petersilie














1) Zwiebel abziehen und fein hacken. Räuchertofu abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
2) In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Tofuwürfel hinzugeben. Gelegentlich drehen bis sie von allen Seiten gut braun sind. Die Zwiebeln hinzugeben und mit anbraten. Nach knapp 5 Minuten mit der Hafersahne ablöschen, Petersilie und Kurkuma hinzugeben. 
3) Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln abgießen und in die Pfanne geben. Gut vermischen und mit frischer Petersilie anrichten.
Ergibt 2 große Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht