Hauptspeise/ Nudeln/ Vegan

vegane Rouladen mit Spätzle

Rezept - vegane Rouladen mit Spätzle - The Vegetarian Diaries

Und wieder freue ich mich ein schon laaange vorgenommenes Gericht einmal ausprobiert zu haben! Selbstgemachte, vegane Rouladen mit Spätzle und einer flotten „Bratensauce“. Die Soja Big-Steaks eignen sich von ihrer Form schon hervorragend um sie weiterzuverarbeiten. Nachdem man sie gut eingelegt hat, lassen sie sich auch problemlos in Form bringen. Zum Ausbacken dann einfach noch befestigen und die Sache sollte klappen. Dazu gab es vegane Spätzle von fantastic foods. Der Aufwand hat sich gelohnt und es war ziemlich lecker! Gefüllt wurden die Rouladen mit etwas Senf, Räuchertofu und Gewürzgurken. Habt ihr schon mal Rouladenn gemacht? Falls ja, was verwendet ihr denn so als Füllung?

vegane Rouladen mit Spätzle

Rezept drucken
Ergibt: 2 Portionen

Zutaten

  • Rouladen
  • 4 Soja-Big Steaks
  • Gemüsebrühe
  • 2 El Sojasauce
  • Gewürzgurken
  • 1/2 Zwiebel
  • Räuchertofu
  • Senf, Salz, Pfeffer
  • Beilage
  • Knöpfle (vegane Spätzle z.B. von fantastic foods)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Möhre
  • 125 g braune Champignons
  • Tomatenmark, Sojasauce
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Senf, Paprikagewürz

Zubereitung

1

Für die Rouladen: Die Big-Steaks mit Gemüsebrühe und Sojasauce übergießen, so dass diese gut bedeckt sind. Für knapp 15 Minuten einweichen lassen und anschließend gut ausdrücken. In der Zwischenzeit den Räuchertofu in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten und zur Seite stellen.

2

Gewürzgurken abtropfen lassen und lange, dünne Streifen schneiden. Zwiebel abziehen und ebenfalls in dünne Stifte schneiden. Die Rouladen mit etwas Senf einstreichen und Gurke, Räuchertofu und Zwiebel darin platzieren. Von der kurzen Seite her aufrollen und die Enden entweder mit etwas Faden oder mit einem Zahnstocher fixieren.

3

Zum Schluss in einer Pfanne scharf von allen Seiten anbraten, so dass das Soja gut Farbe bekommt!

4

Für die Sauce: Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Die Möhren und Champignons schälen bzw. putzen und ebenfalls in sehr kleine Würfel zuschneiden. In einem kleinen Topf etwas Öl erhitzen und das Gemüse scharf anschwitzen.

5

Etwas Tomatenmark hinzugeben und unterrühren. Mit ein wenig Gemüsebrühe übergießen, Sojasauce hinzugeben und mit Salz, Pfeffer, etwas Senf und Paprikagewürz würzen. Auf kleiner Hitze leise einköcheln lasssen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

6

Spätzle nach Packungsanweisung abkochen und mit der Roulade und Sauce anrichten.

Notes

Ergibt zwei ziemlich gute Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

15 Kommentare

  • Antworten
    vegan mashup
    14. August 2013 at 12:31

    hmmmm, lange nicht gemacht! gute idee!ich mach immer noch einen streifen karotte als füllung rein,und manchmal streich ich noch etwas miso mit dazu, wenn ichs da hab, ansonsten genau wie du 🙂 und ich lass die rouladen noch etwas in der sauce ziehen, dann sind sie nicht so trocken!

    • Antworten
      vegetarian
      15. August 2013 at 7:29

      oh das mit dem miso hört sich ziemlich ziemlich gut an! werde ich beim nächsten mal im hinterkopf behalten, merci!

  • Antworten
    Rowena Görsch
    14. August 2013 at 14:26

    Wie wärs mit Rosmarin und Datteln? Stelle ich mir SEHR lecker vor. Dazu dann vielleicht eher Gemüse-Couscous.

    • Antworten
      vegetarian
      15. August 2013 at 7:51

      ohja, das hört sich ziemlich gut an. und dazu dann ein soja-joghurt dip oder ähnliches!

  • Antworten
    Anonym
    14. August 2013 at 15:33

    Als Füllung kenne ich von früher, dass die Rouladen nach dem Würzen mit Senf bestrichen und mit Speckscheiben, Zwiebelstreifen und getrockneten (selbst gesammelten) Waldpilzen aufgerollt wurden. Durch Senf und getrocknete Pilze wird das ganze sehr würzig. Statt Speck ließe sich evtl. geräucherter Tofu verwenden oder aber beim Würzen das Salz durch Rauchsalz ersetzen. Habe es allerdings selbst noch nicht probiert. Grüße Gaby

    • Antworten
      vegetarian
      15. August 2013 at 7:55

      die idee mit den pilzen hört sich auch ziemlich gut an! von dem räuchertofu war ich auf jeden fall schon mal recht angetan! vielen dank!

  • Antworten
    restaurant karlsruhe
    15. August 2013 at 11:00

    Vielen Dank für dieses Rezept!

  • Antworten
    Sanne
    15. August 2013 at 19:47

    Und schon wieder schaffst du es meinen Magen zum Knurren zu bringen…seufz 🙂

  • Antworten
    Anonym
    15. August 2013 at 20:17

    sieht richtig gut aus 🙂 aber wo bekomm ich die soja big steaks her bzw die marke?

    • Antworten
      Anonym
      15. August 2013 at 20:20

      oh hat sich erledigt.. sollte erstmal die ersten zeilen lesen anstatt direkt das bild und die zutantenliste 😀

    • Antworten
      vegetarian
      15. August 2013 at 22:27

      🙂

  • Antworten
    Anonym
    5. Dezember 2014 at 19:31

    Die Firma fantastic foods heisst vantastic foods 🙂

    • Antworten
      vegetarian
      12. Dezember 2014 at 11:50

      ohh, stimmt! vielen dank für den hinweis 🙂

    Hinterlasse eine Nachricht