Ofengerichte/ Vegan

vegane Pizza Asia – Bánh mì Pizza

Asia-Style Pizza Ban Mi mit Räuchertofu - The Vegetarian Diaries

Den aufmerksamen Lesern des Blogs wird nicht entgangen sein, dass ich ein großer Fan von veganen Pizzen aller Art bin! Besonders spannend finde ich dabei Pizza-Varianten abseits von “Pizza vegetaria” und Co. Man muss eine Pizza nicht immer nur mit Tomatensoße bestreichen und ein paar Stücke Gemüse darauf packen. Auch auf den Käse oder den veganen Käserersatz kann man ohne Probleme gerne einmal verzichten. Eine Übersicht aller bisher erschienenen (veganen) Pizza-Rezepte hier im Blog findet ihr direkt oben in der Menüleiste!

Heute also eine Art asiatisch inspirierte Pizza in Anlehnung an ein Rezept von ‚The Sweet Life Online‚. Die Variante gab es bei mir nun schon zwei mal. Beim ersten Mal habe ich ein, zwei Kleinigkeiten bemerkt, die ich beim zweiten Versuch dann korrigieren konnte. Als Soßengrundlage dient in diesem Fall eine Kombination aus Soja-, Pflaumen- und Hoisin-Soße in Kombination mit einer Remoulade oder auch veganen Majo. Klingt definitiv ungewöhnlich, ist es auch, schmeckt aber vielleicht gerade deswegen überaus gut. Der Belag besteht neben einem eingelegten Gurken-Möhren-Salat aus Räuchertofu-”Bacon”. Dieser wird in einer würzigen Marinade eingelegt und anschließend richtig kross angebraten. Eignet sich auch ganz hervorragend für viele andere Gerichte und wird es in nächster Zeit hier bestimmt häufiger geben.

vegane Pizza Asia - Bánh mì Pizza

Rezept drucken
Ergibt: 1 Pizza

Zutaten

  • Teig
  • 150 g Weizenmehl (Type 550)
  • 20 g Hartweizengrieß
  • 100 ml Wasser
  • 3,5 g frische Hefe
  • Prise Salz
  • Gemüse
  • 1/2 kleinere Gurke
  • 1 Möhre
  • 2 El Reisessig
  • 1 Tl Zucker + 1 Tl Salz
  • Tofu
  • 100 g Räuchertofu
  • 2 El Sojasauce
  • 1 El Sesamöl
  • 2 El Reisessig
  • 2 El Agavendicksaft
  • 1 El BBQ-Soße
  • Salz, Pfeffer
  • Soße
  • 2 El vegane Remoulade
  • 1 El Sojasoße
  • 1 El Pflaumensauce
  • 1 El Hoisin-Soße
  • Belag
  • 1/2 orange Paprika
  • frische Petersilie / Koriander
  • rote Chilischote

Zubereitung

1

Für den Teig: Alle Zutaten gut miteinander vermischen und zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt für eine halbe Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen. Im Kühlschrank über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag rechtzeitig entnehmen, sodass der Teig etwas Zeit hat, Temperatur anzunehmen.

2

Für die Soße: Alle Zutaten miteinander vermischen und je nach Vorliebe abschmecken. Wer es gerne etwas süßlicher mag, gibt zum Beispiel mehr Pflaumensoße hinzu.

3

Für den Tofu: Den Räuchertofu in sehr dünne Scheiben zuschneiden (umso dünner, umso besser und schneller lässt sich das Ganze später kross anbraten und marinieren). Die restlichen Zutaten miteinander vermischen und den Tofu darin für mindestens eine Stunde marinieren (besser noch etwas länger). Abtropfen lassen und in einer Pfanne mit etwas Öl sehr scharf von beiden Seiten anbraten. Anschließend die Hitze reduzieren und die übrig gebliebene Marinade mit in die Pfanne geben.

4

Für das Gemüse: Gurke und Möhre schälen und in feine Stifte schneiden. Alles zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Für eine halbe Stunde im Kühlschrank stehen lassen. Das Gemüse vor dem Belegen gut ausdrücken und noch mal abschmecken.

5

Paprika waschen und in dünne Streifen schneiden. Die Chilischote ebenfalls waschen und in kleine Ringe teilen.

6

Den Teig dünn ausrollen und in eine geeignete Form oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C für knapp 5-7 Minuten vorbacken. Kurz aus dem Ofen entnehmen und die Pizza mit der Soße bestreichen, Tofu und Paprika darauf geben und weitere 5-10 Minuten ausbacken. Die Pizza ist gut, sobald der Teig durch ist.

7

Anschließend mit dem Salat, der Chili und frischer Petersilie beziehungsweise Koriander belegen.

Notes

Ergibt eine Pizza mit einem Durchmesser von ca. 28 cm.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

2 Kommentare

  • Antworten
    Sönne
    1. Dezember 2014 at 11:07

    Das sieht ja superlecker aus! Ich liebe diese "Fusion-Gerichte". Aber an asiatische Pizza hatte ich dabei ehrlich gesagt noch nie gedacht. Danke für die Inspiration! 🙂

    • Antworten
      vegetarian
      2. Dezember 2014 at 9:39

      sehr gerne :). ja, finde ich auch und die variante ist echt gut geworden 😉

    Hinterlasse eine Nachricht