Herzhaft/ Uncategorized/ Vegan/ Vegetarisch

vegane Leberwurst

Wer sich bei der Überschrift gewundert hat was es denn heute hier gibt, dem kann ich nur zustimmen. Das ging mir beim ersten Mal bei diesem tollen Rezept drüben vom Suppentopf ebenso. Nachdem ich dann aber gesehen habe was dort in der „Leberwurst“ landet war ich vor allem neugierig, so dass ich das Ganze nun auch mal ausprobiert habe. Und was soll ich sagen: Ich bin wirklich begeistert. Ich möchte den Geschmack gar nicht mit „echter Leberwurst“ vergleichen, denn das macht keinen Sinn. Ähnlichkeiten bestehen aber nicht nur im Aussehen, so viel ist klar. Der Räuchertofu in Verbindung mit den Kidneybohnen und dem Majoran ist auf jeden Fall eine feine Sache. 
Wer, wie ich das Brot auch recht ansprechend findet, darf sich auf das Rezept in den nächsten Tagen schon einmal freuen.

Zutaten:
250 g Räuchertofu
1 Dose Kidneybohnen
3 Tl Majoran
2 Tl Petersilie
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Öl

1) Tofu grob zerteilen und Zwiebel fein hacken. Kideneybohnen abspülen und abtropfen lassen. 
2) Die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl glasig dünsten und Majoran für einige Minuten hinzugeben. Alle Zutaten mit dem Pürierstab sehr fein mixen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und am besten auf einem frischem Brot schmecken lassen.

Gut verpackt hält sich die Leberwurst im Kühlschrank mindestens eine Woche.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

20 Kommentare

  • Antworten
    Apfelkern
    28. April 2012 at 8:42

    Klingt genial, wird ausprobiert. Die irritiert-belächelnden Blicke meiner Familie sind mir damit jedenfalls sicher.

    "Wenn du Leberwurst willst, dann iss doch einfach welche!"
    Tja, das mit dem Verständnis für Vegetarismus üben wir noch mal.

    Danke für das Rezept,

    Apfelkern

  • Antworten
    Apfelkern
    28. April 2012 at 8:44

    Wusstet ihr eigentlich, dass die Captchas auf diesem Blog aktiviert sind?
    Beim Kommentieren ist es ziemlich lästig, die merkwürdigen Zahlenkombinationen entziffern zu wollen.

    Vielleicht wollt ihr sie ja deaktivieren.

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      29. April 2012 at 9:52

      oh, danke für den hinweis.
      muss ich direkt mal nachschauen. ist mir bisher gar nicht aufgefallen, da ich immer über google angemeldet bin und man es dann nicht machen muss.

  • Antworten
    Michael
    28. April 2012 at 8:49

    Danke für das Rezept, klingt lecker. Wenn Du Dich für veg. Leberwurst interessierst, dann magst Du vielleicht auch ein Rezept, dass ich dem Thread hier:
    http://www.chefkoch.de/forum/2,34,174466/Vegetarische-Wurst-selber-machen.html
    entnommen habe:

    100g Linsen (getrocknet)
    1 Möhre, klein geschnitten
    1 Stück Lauch (5-10 cm), klein geschnitten
    1/2 Liter Gemüsebrühe
    1 kl. Zwiebel, fein gehackt
    170g Butter oder Margarine
    Salz, Pfeffer, Majoran

    Die Linsen 2-3 Stunden einweichen, dann 20-30 Min. mit Lauch und Möhre weich kochen – bis die Flüssigkeit fast verkocht ist.
    Die Zwiebel in 20g Fett andünsten. Das restliche Fett dazugeben und weich werden lassen.
    Dann alles zusammen klein pürieren und mit den Gewürzen abschmecken. Vorsicht mit dem Salz.

    Das ergibt ca. 2 mittelgroße Twist-Off-Gläser voll, schmeckt richtig lecker (nach Leberwurst ohne Aas-Geschmack) und hält sich durch das Erhitzen länger.

  • Antworten
    Christina
    28. April 2012 at 11:51

    habe ich gerade eine angebrochene packung räuchertofu und kidneybohnen im haus. das kann eigentlich ja kein zufall sein…

  • Antworten
    ANGEL for ANIMALS
    28. April 2012 at 14:32

    Wow, sieht echt lecker aus!!! Werd ich mir mal vormerken 😉 LG…

  • Antworten
    Anonym
    9. Mai 2012 at 14:07

    Hab es ausprobiert und ich muss sagen sehr lecker! 🙂
    Schmeckt viel besser als immer nur fertig gekaufte Aufstriche und ist schnell zuzubereiten.

  • Antworten
    Chaosqueen
    27. Mai 2012 at 16:14

    Genau nach diesem Rezept, aber aus ganz anderer Quelle, mache ich auch oft 'Leberwurst' und finde sie vom Geschmack und Konsistenz einfach genial.

  • Antworten
    Andrea
    20. Juni 2012 at 8:50

    Das probiere ich! Als ich noch Fleisch gegessen habe, war ich nie ein Fan von Leberwurst, aber deine Vegane Variante hört sich sehr lecker an. Danke für das Rezept!

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      23. Juni 2012 at 9:16

      kann sie dir auch nur empfehlen! war selber auch sehr skeptisch, bin aber voll und ganz überzeugt!

  • Antworten
    Sarah
    6. August 2012 at 22:41

    Sehr, sehr lecker! Danke für das Rezept!!

  • Antworten
    Cookies N' Style
    12. November 2012 at 13:20

    Oh wie toll! Ich liebe Lebervurst! Das Rezept muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

    • Antworten
      The Vegetarian Diaries
      13. November 2012 at 7:47

      schmeckt wirklich ganz hervorragend und "erschreckend" echt. unbedingt den majoran benutzen! 😉

    Hinterlasse eine Nachricht