Brot/ Vegan

vegane Hamburger-Brötchen oder die perfekten Burger Buns

Die perfekten Burger Buns - The Vegetarian Diaries

Die „Suche“ nach dem perfekten Burger ist im Internet und auch speziell in der Bloggergemeinde ja ein sehr beliebtes Unterfangen. Meistens dreht sich jedoch alles um den Belag, den Bratling oder die verwendeten Saucen. Dabei kommt das Brötchen bzw. die Burger Buns oft ein wenig zu kurz. Vor einiger Zeit habe ich mich schon mal an einer veganen Variante probiert. Haben gut geschmeckt, keine Frage aber im Vergleich zu diesen hier absolut eine andere Liga. Wie so oft nach einer Vorlage von Lutz habe ich das Rezept veganisiert und bin unfassbar begeistert. Wunderbar weich und leicht süßlich im Geschmack sind das für mich (bisher) die absolut perfekten Burger-Buns. Ausprobieren und jetzt kann ich mich getrost dem Bratling widmen!

vegane Hamburger-Brötchen

Rezept drucken
Ergibt: 8 Stück

Zutaten

  • 355 g Weizenmehl (Type 550)
  • 190 g Sojamilch oder eine anadere pflanzliche Milchalternative
  • 10 g frische Hefe
  • 6 g Salz
  • 35 g brauner Zucker
  • 35 g Sonnenblumenöl
  • 1/2 Eiersatz (zum Beispiel 1 Tl Sojamehl + 2 Tl Wasser)

Zubereitung

1

Für den Eiersatz Sojamehl und Wasser gut verrühren. Alle Zutaten miteinander vermischen und in der Küchenmaschnine auf erste Stufe für 5 Minuten und weitere 5 Minuten auf zweiter Stufe durchkneten. Abgedeckt für 48 Stunden im Kühlschrank lagern.

2

Teig aus dem Kühlschrank entnehmen und in 8 Stücke teilen. Rundwirken und für 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren und noch mal etwas platt drücken. Für 2,5 Stunden bei ca. 24°C abgedeckt gehen lassen.

3

Ofen auf 180°C vorheizen und die Brötchen für knapp 20 Minuten wenn möglich mit Dampf ausbacken.

Notes

Ergibt 8 vegane Burger-Brötchen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

9 Kommentare

  • Antworten
    Tonia S
    28. Oktober 2013 at 12:58

    Dein Rezept kommt mir gerade sehr gelegen. Am Wochenende haben wir Burger gegrillt (also die Patties;) und ich habe mich an Buns versucht. Geschmacklich waren sie perfekt, aber die Konsistenz hat mich noch nicht überzeugt. Waren eher wie die Toasties, weißt du welche ich meine? Ich werde mal dein Rezept testen. Am besten gleich in der veganen und unveganen Variante.

    • Antworten
      vegetarian
      29. Oktober 2013 at 22:19

      die brötchen waren eher so wie milchbrötchen. also auf keinen fall so wie toasties oder ähnliches!
      was für patties hast du denn gemacht?

    • Antworten
      Tonia S
      30. Oktober 2013 at 8:16

      Milchbrötchen sind lecker und erinnern mich an meine Kindheit. Ich kann mir die Burgerbrötchen gut vorstellen. Ich hatte 300 g Mehl,120 ml lauwarme Milch
      30g Butter,1 Ei,1/3 Würfel frische Hefe,1/2 TL Salz,1 gehäufter EL Zucker und Sesam zum Bestreuen

    • Antworten
      vegetarian
      3. November 2013 at 13:02

      das kommt der variante oben ja schon recht nah! hört sich gut an 🙂

  • Antworten
    George
    1. November 2013 at 9:21

    Schaut gut aus. Natürlich gehört zu meiner Suche irgendwann auch das passende Brötchen. Das hier werde ich auf jeden Fall dafür austetsten.

    • Antworten
      vegetarian
      3. November 2013 at 13:02

      das habe ich gehofft ;). bin gespannt wie sie dir schmecken werden! die bratlinge, sehen auf jeden fall schon mal ziemlich ziemlich gut aus!

  • Antworten
    Anonym
    24. Mai 2014 at 10:04

    48 STUNDEN im Kühlschrank lagern???
    Welchen Zweck soll das Haben?

  • Antworten
    • Veganer Burger - Ein Traum bei jedem Grillevent! •
    23. Mai 2016 at 20:20

    […] Bürgerbrötchen aus dem Biomarkt oder Du probierst dieses leckere Rezept und backst die Brötchen […]

  • Hinterlasse eine Nachricht