Frühstück/ Vegan/ Vorspeise

vegane Frühstücksmüslis mit Allos VITA KORN AMARANTH®

Allos - veganes Frühstücksmüsli mit Amaranth -The Vegetarian Diaries

Der ein oder andere hat sich vielleicht schon gewundert, warum es hier in den letzten Wochen und Monaten so ruhig gewesen ist. Das lag unter anderem daran, dass ich gerade in den letzten Zügen meiner Promotion bin. Leider mussten so einige andere Dinge ein wenig zurückstecken. Vor allem fehlt Zeit zum ausgiebigen Kochen, Backen und Ausprobieren in der Küche. Umso mehr freue ich mich, wenn ich dann auf einige Produkte zurückgreifen kann, die nicht nur Zeit sparen, sondern vor allem lecker schmecken und trotzdem gesund sind. Wenn man dann noch einen idealen Energielieferanten für die anstrengenden Tage findet, hat man eigentlich alles richtig gemacht.

Gerade beim Frühstück bin ich nicht unbedingt der Kreativste und in der Regel auch nicht sonderlich motiviert mich morgens länger in der Küche aufzuhalten. Ganz besonders dann nicht, wenn man gefühlt eigentlich schon auf dem Weg zur Arbeit sein sollte und mit dem Kopf schon bei zig verschiedenen Aufgaben des Tages ist.

Gerade weil ein gutes Frühstück den Start in den Tag aber so viel besser gestalten kann, sollte man sich die Zeit unbedingt nehmen. So habe ich in den vergangenen Tagen mein Frühstück mit verschiedenen Bio-Sorten von Allos VITA KORN AMARANTH® zubereitet und mich durch die Vielzahl veganer Frühstücks-Müslis und Frühstücks-Breis probiert.

Der glykämische Index

Alle Allos VITA KORN AMARANTH®-Müslis bestehen aus mindestens 20 % Amaranth.  Amaranth gehört zu den ältesten Nutzpflanzen der Menschheit und wurde unter anderem schon von den Majas, Inkas und Azteken als Hauptnahrungsmittel verwendet. Im Vergleich zu vielen Getreidesorten enthält Amaranth viel Eiweiß, Nährstoffe sowie Zink, Eisen und Magnesium. Durch den hohen Anteil in den Allos VITA KORN AMARANTH®-Müslis besitzen diese, einen im Vergleich zu vielen anderen Müslis, deutlich geringeren glykämischen Index. Der glykämische Index kann als Maß für die Wirkung eines kohlehydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel interpretiert werden. Umso höher dieser ausfällt, umso schneller steigt der Blutzuckerspiegel an.
Idealerweise werden die Kohlehydrate gleichmäßig über einen längeren Zeitraum an den Körper abgegeben. Dies verhindert, dass man nach kurzer Zeit bereits wieder Hunger verspürt und so zum Beispiel zum zweiten Frühstück oder ungesunden Snacks zwischendurch greift.

gesundes, veganes Frühstück mit Superfoods und Allos Müslis

Die insgesamt elf verschiedenen Geschmacksrichtungen von VITA KORN AMARANTH® reichen von Schoko, Früchten und Nuss bis hin zu Matcha oder Moringa. So ist wirklich für jeden etwas dabei und es fällt leicht mit einem gesunden Sattmacher in den Tag zu starten!

Gerade jetzt, da der Sommer vor der Tür steht, gibt es wieder eine Vielzahl frischer Obstsorten, die sich hervorragend in Kombination zum Frühstück und speziell einem Müsli eignen. So gibt es hier aktuell vor allem eine Mischung aus Erdbeeren, Bananen und Heidelbeeren.

Unabhängig von der Müslisorte, sollte man unbedingt die Chance nutzten und sich das Müsli nach seinen eigenen Vorstellungen zu verfeinern. Das macht nicht nur Lust auf das Frühstück, bringt Abwechslung in die morgendliche Routine, sondern kann auch überaus gesund sein. So stehen bei mir Zutaten wie Kokosflocken, geschroteten Leinsamen, Gojibeeren, Mandeln oder Rosinen immer bereit und werden passend und vor allem nach Lust und Laune dem Müsli hinzugegeben. Auch bei der Wahl der Flüssigkeitsgrundlage gibt es mittlerweile eine Vielzahl von fantastischen Milch- und Joghurtalternativen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und probiert vor allem immer etwas Neues aus!

vegane Frühstücksmüslis mit Allos VITA KORN AMARANTH®

Rezept drucken
Ergibt: 1 Portion

Zutaten

  • VITA KORN AMARANTH® (hier: Sorte Nuss)
  • Heidelbeeren
  • Erdbeeren
  • pflanz. Joghurtalternative
  • geschrotete Leinsamen
  • Chiasamen
  • gehackte Mandeln
  • Kokosflocken
  • Gojibeeren
  • Agavendicksaft zum Süßen (optional)

Zubereitung

1

Die Beeren gründlich reinigen und gegebenenfalls in mundgerechte Größe zuschneiden. Mandeln grob hacken.

2

Joghurt in eine Schüssel geben und anschließend die gewünschte Menge an VITA KORN AMARANTH® hinzugeben. Mit den übrigen Zutaten nach Lust und Laune garnieren und schmecken lassen!

gesundes, healthy Frühstück mit Müsli - The Vegetarian Diaries

Gewinnt! Das Gewinnspiel ist beendet

Ich hoffe, ihr habt ein wenig Lust auf ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück bekommen. Damit ihr das Ganze hoffentlich auch bald zu Hause einmal ausprobieren könnt, verlose ich ein Set bestehend aus drei Sorten VITA KORN AMARANTH® und einer passenden Müslischale!
Verratet mir einfach bis zum 22.05.2016, was euer Lieblingsfrühstück ist und hinterlasst einen Kommentar unter diesem Beitrag. 
Teilnahme ab 18 Jahren und nur mit Wohnsitz in Deutschland. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Viel Erfolg!

Weitere Infos, alle Inhaltsstoffe und vieles mehr, findet ihr bei Allos und auf der Kampagnen-Seite zur #EatLifeBalance:

Allos - gesundes Frühstück

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Allos und Blogfoster entstanden. Auf die oben gezeigten Gerichte und den Artikel selber wurde zu keiner Zeit Einfluss genommen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

38 Kommentare

  • Antworten
    Kerstin
    18. Mai 2016 at 8:22

    Lieber Arne,

    danke für die vielen hilfreichen Infos.

    Eine Frage zu dem von dir erwähnten Moringa: kannst du da eine bestimmte Form der Einnahme empfehlen?

    Wie du in meinem Link vielleicht siehst gibt es neben Pulver und Kapseln auch noch Öle, Tee und sogar Schokolade 😉

    Ich bin total überfordert, was davon ich kaufen soll. Achja, mein Lieblingsfrühstück ist z. Zt. eine Rezeptur aus Quinoa, Joghurt und Obst.

    Kann mir jemand einen Tipp geben? Und ja: die Schokolade ist natürlich mein Favorit 😉

    Liebste Grüße,
    Kerstin

    • Antworten
      Arne Ewerbeck
      18. Mai 2016 at 11:51

      Hallo Kerstin,
      ich würde das sehr davon abhängig machen, welche Form du am liebsten und regelmäßigsten konsumierst. Ich persönlich würde zum Beispiel zunächst einmal einen Tee oder gar die Schokolade ausprobieren und dann weitergucken. Falls du morgens regelmäßig dein Müsli selber zubereitest, wäre das Pulver auch eine gute Möglichkeit als Einstieg.
      Unabhängig davon würde ich Moringa aber idealerweise einmal vorher ausprobieren und kosten. Ist auf jeden Fall geschmacklich was Anderes ;).

      Lg Arne

  • Antworten
    Katja Blaul
    18. Mai 2016 at 9:01

    Ich frühstücke meistens Oatmeal mit Früchten oder Vollkornbrot mit veganen Aufstrichen/“Käse“ und Gurken, Tomaten etc 🙂 yummy!

  • Antworten
    Sophie
    18. Mai 2016 at 11:08

    Hallöchen,
    Also ich hoffe, ich schieße mich nicht direkt ins Aus, wenn ich sage, dass ich morgens lieber etwas pikantes esse – Vollkornbrot mit Frischkäse und Gurken. Das gibt es quasi jeden Tag. Und im Gegensatz dazu, liebe ich es, abends Müsli zu essen – das ist wahrscheinlich wirklich eine Eigenheit von mir, aber dann fühle ich mich gut gesättigt, aber auch nicht zu sehr, so dass ich auch bald gut schlafen kann. Ich würde mich riesig über das Probepaket freuen! Bin immer auf der Suche nach neuen Lieblingsmüslis, für abends 😉 liebe grüße, Sophie

  • Antworten
    Miriam
    18. Mai 2016 at 15:51

    Hallo 🙂

    Am liebsten frühstücke ich zwei Scheiben Toast mit Butter und meistens noch mit selbstgemachte Marmelade!

    Aber manchmal steht mir der Sinn auch lieber nach einem Müsli. Das gibt’s aber nur wenn ich morgens genug Zeit habe….

    Liebe Grüße!!

  • Antworten
    Maike
    18. Mai 2016 at 17:45

    Das macht wirklich total Lust auf Frühstück!
    Ich esse morgens am liebsten Obstsalat mit Joghurt und Müsli. Gerne mache ich daher beim Gewinnspiel mit!

    Viele Grüße,
    Maike

  • Antworten
    Sandra
    18. Mai 2016 at 20:24

    Genau das!! 😉

  • Antworten
    Ina
    18. Mai 2016 at 20:37

    Mein Frühstück besteht meistens aus Haferflocken, Sojajoghurt, frischem Obst und Mandeln… Eine Alternative ist in Reismilch eingeweichte Gojibeeren und Basis-Müsli mit Beeren und einem Kleks Sojajoghurt… Dazu gibt es immer noch einen Tee, bevor dann der hektische Alltag startet…

  • Antworten
    Jana
    19. Mai 2016 at 5:46

    Hallo, hallo,
    Am liebsten Stärke ich mich morgens mit einer Portion Porridge, die ich noch verfeinere mit Porridge-Gewürz (Zimt, gemahlene Kakaobohnen, Kokosflocken, Vanille & Mandeln) dazu dann noch ein geriebener Apfel und definitiv ein Kaffee ☺️
    Das macht mich glücklich und lange satt.
    Viele Grüße!!!!

  • Antworten
    Claudi
    19. Mai 2016 at 6:17

    Hallo Arne,

    erstmal viel Erfolg beim Endspurt (ich bin auch grad durch mit der Promotion ;)).
    Mein Lieblingsfrühstück ist grad Avocado auf Brot.
    Aber eigentlich würde ich grad lieber wieder mehr Obst einbauen, gerade jetzt wo es sommerlich wird und man wieder so viel frisch bekommen kann.

    lg,
    Claudi

  • Antworten
    Jana
    19. Mai 2016 at 9:52

    Ich frühstücke seit Jahren jeden Morgen Müsli. 🙂 Immer selbst gemacht natürlich 😉 Von daher wäre das natürlich der perfekte Gewinn und ich würde mich riesig freuen <3

  • Antworten
    Sanne
    19. Mai 2016 at 15:07

    Hi – bei mir ist es unterschiedlich: Entweder nur Milchkaffee – dann esse ich später am Vormittag was – oder grüne Smoothies – oder in der Tat Müsli – und Amaranth mag ich sehr gerne durch die leicht herbe Note…

  • Antworten
    Ly
    19. Mai 2016 at 16:47

    Für mich ist ein perfektes Frühstück vor allem Abwechslungsreich und voller Vitamine. Ich habe erst vor kurzem wieder angefangen, morgens wieder Tee zu trinken. Neben dem Tellereben liegt immer Obst und Gemüse bereit.
    Bei einer schönen Overnightbowl kommt selbstverständlich viel Obst rein. Dazu „würze“ ich das ganze gerne mit Vanille/Zimt/Kokos. An anderen Tagen gibt es frisches Brot vom Bäcker mit selbstgemachten Aufstrichen mit Avocado/Tomaten/Gurkentopping. Da meine Eisenwerte im Keller sind, lege ich gerne etwas getrocknete Aprikosen bereit und trinke ein Glas O-Saft.
    Nach diesem kleinen Roman möchte ich noch loswerden, dass mich das Müsli wirklich sehr freuen würde! Ich probiere gerne neue Firmen und ihre Produkte aus und arbeite auch erst seit kurzem öfter mit Amaranth.

  • Antworten
    Tim
    19. Mai 2016 at 18:00

    Mein Lieblingsfrühstück besteht aus einer Banane, einem Apfel, Haferflocken und Sojamilch. Das alles dann ganz einfach im Mixer püriert.

  • Antworten
    Nathalie
    19. Mai 2016 at 19:23

    Mein Lieblingafrühstück an Arbeitsttagen ist ein gutes Müsli (selbst gebastelt) mit viel Obst und seit neuestem mit Sojaquark. Total gut. An freien Tagen gerne Brötchen mit mal herzhaftem Aufstrich oder klassisch mit Himbeermarmelade oder Agavendicksaft. Manchmal noch Rührtofu. Frühstück ist super :3

  • Antworten
    Nina
    19. Mai 2016 at 19:55

    Am liebsten über Nacht eingeweichte Chiasamen, Haferflocken und gemischtes Müsli, frisch mache ich dann noch Birne und Zimt drauf!

  • Antworten
    Diana
    19. Mai 2016 at 19:57

    Lieber Arne,
    vielen Dank für den spannenden Beitrag. Ich frühstücke am liebsten Joghurt mit frischen Früchten, Amaranth und Haferflocken oder Ofen-Pfannkuchen aus Dinkelmehl, Ei und Mehl mit Apfelscheiben und Joghurt mit Früchten oder Fruchtmus.

    Herzliche Grüße
    Diana

  • Antworten
    Lisa
    19. Mai 2016 at 20:16

    Eigentlich immer Overnight-Oats, in denen ü er nacht meist gefrohrene beeren oder mano auftauen darf. Morgens kommen dann noch Joghurt und frisches Obst drauf. Als Topping dann noch gepoppter amaranth, nüsse und Rosinen, Cranberries oder Kokosflocken…..selbstgemachtes Knuspermüsli ist auch klasse 😉

  • Antworten
    Inga
    19. Mai 2016 at 20:34

    Moin!
    Boah, dein Blogbeitrag macht wirklicht Lust auf Müslifrühstück, auf frische Beeren, Müsli, Amaranth – auf Sommer in der Müslischale! 🙂

    Mein Lieblingsfrühstück sind Pancakes mit gepufftem Amaranth drin und dazu Obstsalat. Aber weil das so aufwendig ist mit Obst schnippeln und Teig anrühren und Pancakes backen, gibt’s das eher selten. Viel zu selten, aber morgens muss es meistens eher schnell gehen. Da gibt’s dann oft Brot mit selbstgemachter Marmelade und ein wenig Obst oder Haferflocken mit Apfel und Banane (und Zimt!). Die Allos-Müslis wären mir da nicht nur eine willkommene Abwechslung; ich hätte große Lust die zu testen und vielleicht ein neues Lieblingsmüsli zu finden Klingen alle vielversprechend und habe ich im Laden noch gar nicht gesehen 🙂

  • Antworten
    Julia
    19. Mai 2016 at 20:46

    Mein liebstes Frühstück ist ein warmes Porridge mit Nüssen, frischem Obst und etwas Ahornsirup! Das gibt es bei mir fast jeden Tag und zu jeder Jahreszeit.
    Trotzdem würde ich gerne einmal die Müslis von Allos probieren, die kannte ich noch garnich!
    Viele Grüße
    Julia

  • Antworten
    Daniela
    19. Mai 2016 at 20:52

    Selbstgemischtes Müsli mit Mandelmilch und Sojajoghurt oder -quark. (Der ist wirklich toll erfunden.)

  • Antworten
    Katharina
    20. Mai 2016 at 5:12

    Mein Frühstück besteht aus Apfel, Joghurt, 6-Kornflocken, Leinsamen, Dinkelflakes und Haferkleiepops. Und natürlich Kaffee 😉
    Bei kalten Winterwetter gibt es aber Porridge mit Ahornsirup, Zimt und geriebenen Apfel.

    Aber was neues ausprobieren schadet ja bekanntlich nicht 😉

  • Antworten
    Sandra
    20. Mai 2016 at 5:15

    Mein Frühstück ist recht variabel. Gern esse ich Obstsalat mit saisonalen Früchten und dazu einen halben Liter Grünen Tee. Es darf auch mal Chiapudding mit gedruckten Bananen oder ein oatmeal mit vielen Nüssen und gesunden Flocken sein.

  • Antworten
    Melanie Reuß
    20. Mai 2016 at 6:31

    Im Moment stehe ich sehr sehr sehr sehr auf angefroreren Joghurt mit selbstgemachtem Granola (als Flüssigkeit habe ich hier Pfirsichsaft genommen, so lecker) und dazu ydatteln und Mandelmus. Unter der Woche muss es da deutlich schneller gehen, da ist und bleibt Haferbrei mein Standard. Der Zeit mit Erdnussmehl, Prise Salz, Stevia und Kakao Nibs getippt. Gibts auch häufiger zum Nachtisch oder Zwischendurch, ach was, eigentlich immer 😉

    Die Müslis klingen alle sehr sehr lecker, Allos hat es momentan eh voll drauf

  • Antworten
    Melanie
    20. Mai 2016 at 6:55

    Ein schöner Beitrag!

    Mein Lieblingsfrühstück besteht entweder aus selbstgemachten Vollkornbrötchen in unterschiedlichen Varianten zum Beispiel mit Hanf- oder Chiasamen (deine Dinkel-Roggen-Brötchen sind auch öfter dabei), einem einfachen Obstsalat oder einer Art Bircher-Müsli. Oft gibt es auch ein einfaches Müsli mit Joghurt (ich experimentiere momentan an einer selbstgemachten, veganen Variante).
    Super, jetzt hab‘ ich Müsli-Hunger…

    Melanie

  • Antworten
    Tulpentag
    20. Mai 2016 at 6:58

    Mhh, die Sorten klingen allesamt lecker! Ich bin der totale Frühstückstyp. Stehe dafür gerne früher auf. Seit Jahren mische ich mir Müslis zusammen. Meist Haferflocken, Nüsse, Samen, Früchte und Joghurt. Mal mit Zimt, mal mit Kakao… Ich kann mich daran nicht satt essen 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

  • Antworten
    Heike
    20. Mai 2016 at 10:22

    Wir mischen immer sehr viel zu einer großen leckeren Mischung zusammen:
    Apfel, Banane, Kiwi – frisch geschnippelt, Chia-Samen, Leinsamen, Nüsse, Trockenobst, Saft, Pflanzenmilch, Erdmandelflocken, Weizenkeime, Kokoschips geröstet, selbstgemachtes Granola und ab und zu noch Cornflakes. Das alles kann nach Saison und Lust auch variieren…
    Es ist auf jeden Fall immer sehr lecker und ich freu mich immer drauf.
    Heike

  • Antworten
    Madlen
    20. Mai 2016 at 13:19

    Hi Arne!
    ~~°*~~°*~~°*~~°*~~°*
    Unter der Woche muss es auch schnell gehen. Da gibt´s ganz viel Obst mit Haferflocken und gepufften Amarant <3

    Zu meinem Sonntagsfrühstück verwöhne ich mich auch gerne mal mit Buchweizen-Chia-Pancake´s dazu Oma´s Apfelmuss und Zimt oben drauf!
    *~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°*~°

    Liebe Grüße und mach weiter so *thumb´s up*
    Madlen

  • Antworten
    Alisha
    20. Mai 2016 at 20:46

    Im Moment habe ich mal wieder eine Müsliphase, da werden Zutaten wild durcheinandergeworfen. Meistens nehme ich eine Basis-Müslimischung und verfeinere diese mit Datteln, verschiedenen Nüssen, Weizenkleie und frischem Obst. Dazu dann Dinkel- oder Hafer-Drink, om nom ^^
    Am Wochenende, wenn ich mehr Zeit habe, darf es dann aber auch mal ein ausführlicheres Frühstück sein, mit frischen Brötchen, Kaffee und was sosnt noch dazugehört!

  • Antworten
    Luisa
    21. Mai 2016 at 8:18

    Ich esse liebend gerne einen Frühstücksbrei aus verschiedenen Flocken, Nüssen, etwas Dinkelgrieß. Das ganze wird mit Reismilch und Zimt aufgekocht. Danach mit Banane oder Heidelbeeren getoppt <3 Sehr gerne würde ich die Sorten Schoko, Matcha und Nuss einmal ausprobieren!!
    Ein schönes Wochende wünsche ich 🙂

  • Antworten
    Andrea Patz
    21. Mai 2016 at 16:21

    Hallo guten Abend Arne,

    mein Frühstück besteht aus Joghurt mit Leinsamen und Haferflocken sowie Obst. Am liebsten esse ich Banane oder Erdbeeren, aber auch Heidelbeeren und Himbeeren. Das kommt ganz auf die Saison an, da ich frisches Obst bevorzuge.

    Einen schönen Abend 🙂

  • Antworten
    Nicole
    21. Mai 2016 at 23:02

    Ich esse am liebsten Overnight-Oats mit frischem Obst. Als Topping Leinsamen, Nüsse, Kokosflocken, Trockenfrüchte… so wird es nie langweilig.
    Lg Nicole

  • Antworten
    Kira
    22. Mai 2016 at 9:31

    die Abwechslung machts 😉 aber ich esse gerne nicht zu süße Varianten, mit Haferflocken Früchten, Nüssen und so weiter.

  • Antworten
    Melanie Roeber
    22. Mai 2016 at 11:42

    Das klingt doch sehr gut, da mache ich gerne mit 🙂

    Selbstgemachtes Lieblingsfrühstück sind definitiv Bananenpancakes mit Beerentopping. Und da wir heute stundenlang unseren Balkon begrünt haben kann ich die demnächst im Sonnenschein genießen 🙂

    Wärmste Grüße
    Sherly

  • Antworten
    Wolf
    22. Mai 2016 at 17:51

    Eines meiner Lieblingsfrühstücke ist ganz ganz simpel. Griechischer Joghurt mit Honig und Pinienkerne. Dazu einen grünen Tee. Bei mir herrscht vorallem Abwechslung am Morgen. Porrige, Frühstückscouscous, Früchte, Müsli, Scones, alles darf auf den Tisch 🙂

  • Antworten
    Meike
    22. Mai 2016 at 19:26

    Momentan bin ich ein Riesen Fan von Couscous zum Frühstück: den noch mit einem Schuss Kokosmilch, Früchten und ein paar Datteln getoppt und mensch hat ein traumhaftes Frühstück…

  • Antworten
    Anna-Lena
    23. Mai 2016 at 6:16

    Ich liebe overnight oats und smoothie bowls

  • Antworten
    Arne Ewerbeck
    23. Mai 2016 at 19:21

    Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben!
    Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinnerin wurde benachrichtigt.

  • Hinterlasse eine Nachricht