Nachspeise/ Süß/ Vegan

vegane Banana-Split Cupcakes

vegane Banana-Split-Cupcakes
Falls es unter euch den ein oder anderen gibt, der die Anfänge von „The Vegetarian Diaries“ noch miterlebt hat (und sich sogar daran erinnern kann) wird wissen, dass ich damals ziemlich viel gebacken habe. Ob Kuchen, Muffins oder Cookies, eigentlich gab es jede Woche mindestens ein bis zwei neue süße Rezepte. Damals sehr zur Freude meines Umfelds, die mehr als regelmäßig als Testesser fungiert haben und sich sehr regelmäßig über neue Leckereien freuen durften.
In den letzten Jahren hat sich das Ganze doch etwas mehr in Richtung des Kochens verlagert, sodass es gar nicht mehr so häufig vorkommt, dass ich etwas Süßes zubereite. Umso besser alos, wenn man sich mit Menschen umgibt, die das nicht nur ab und zu sehr gerne machen, sondern vor allem auch noch ganz hervorragend können! Wenn man dann noch in den großen Genuss des Verkostens und Genießen kommt, hat man viel richtig gemacht.
Falls ihr jetzt noch keine Lust auf diese veganen Banana-Split-Cupcakes habt, dann weiß ich auch nicht ;). Die Mengenangaben unten sind in den für amerikanische Rezepte typischen cups angegeben. Falls ihr damit gar nicht zurechtkommt bzw. keine geeigneten Gefäße zu Hause habt, findet ihr im Internet jede Menge Umrechnungsangaben!

5 from 1 reviews
vegane Banana-Split Cupcakes
 
Autor:
Rezepttyp: Cupcake, Süß, Dessert,
Zutaten
  • Cupcake
  • ¼ cup Ananasmarmelade
  • ¼ cup reife Bananen
  • 1¼ cup Mehl (Type 550)
  • ½ Tl Natron
  • 1 Tl Backpulver
  • ½ Tl Salz
  • ¼ cup Zucker
  • ⅓ cup neutrales Öl
  • ⅔ cup pflanzliche Milch
  • 1½ Tl Vanilleextrakt
  • ½ Tl Mandelextrakt
  • ¼ cup gehackte Zartbitterschokolade
  • Frosting
  • 1 cup Margarine
  • 3½ cups Puderzucker
  • 1½ Tl Vanillextrakt
  • ¼ cup pflanzliche Milch
Zubereitung
  1. Cupcakes
    Die Ananasmarmelade in einem kleinen Topf erhitzen, bis sie geschmolzen ist. Die sehr reifen Bananen abziehen und durch ein feines Sieb drücken, sodass keine Stückchen mehr vorhanden sind.
  2. Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Natron in einer großen Schüssel miteinander vermischen. Anschließend das Öl, Milch, Banane und Extrakte unterheben.
  3. Muffinförmchen zu etwa ⅔ mit dem Teig füllen. Jeweils einen Tl Ananasmarmelade und Schokolade auf den Teig geben und ein, zwei mal mit einem kleinen Löffel umrühren.
  4. Bei 180°C im vorgeheizten Ofen für 20-22 Minuten ausbacken.
  5. Frosting
    Das Backfett und die Margarine rühren, bis sie gut vermischt sind und beginnen schaumig zu werden. Den gesiebten Puderzucker unterheben und langsam den Extrakt sowie nach und nach die Milch unterheben. Dabei immer gut umrühren bis sich eine homogene, zähe Masse ergeben hat.
  6. Nachdem die Cupcakes ausgekühlt sind, das Frosting mit einer geeigneten Spritztülle aufbringen und mit Erdnüssen und getrockneten Bananenchips toppen.
Ergibt mit der Menge oben ca. 16 Cupcakes

 

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht