Hauptspeise/ Vegan

Tofu-Reis mit buntem Gemüse oder mein liebstes Reisgericht

Rezept für Reis mit gebratenem Tofu - The Vegetarian Diaries

Es passiert ja nicht so oft, dass ich hier so klar Stellung beziehe und ein Gericht als „Liebling“ anpreise. Ganz entgegen der meisten Sachen, die hier so sonst veröffentlicht werden. Stimmt schon aber dieser Tofu-Reis ist dann doch immer wieder etwas besonderes. War eines der ersten Gerichte, die ich zusammen mit Christina zubereitet habe und seit dem gab und gibt es diese Variante immer mal wieder. Schmeckt immer wieder ganz hervorragend! Achtet bei der Zubereitung darauf den Tofu von allen Seiten gut anbräunen zu lassen!

Reis mit geröstetem Tofu und Gemüse

Rezept drucken
Ergibt: 4 Portionen

Zutaten

  • 300 g Langkorn-Reis
  • 200 g Naturtofu
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Ingwer
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • rote Paprika
  • gelbe Paprika
  • 100 g Tk Erbsen
  • 1 Glas Baby-Maiskolben
  • 2 Möhren
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • Soße
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 Tl Samba Olek
  • 3 El Sojasauce
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

1

Den Reis in ausreichend Salzwasser abkochen, abschütten und etwas auskühlen lassen. Tofu in dünne, längliche Scheiben schneiden. Ingwer und Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Mit dem Tofu zusammen in einer Pfanne anbraten, bis dieser von allen Seiten gut gebräunt ist.

2

In der Zwischenzeit Paprika waschen und in dünne Streifen schneiden. Möhre schälen und grob raspeln. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe teilen und die Erbsen rechtzeitig aus dem Tiefkühlfach entnehmen, so dass diese etwas auftauen können.

3

Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und zur Seite stellen. In einem Wok etwas Öl heiß werden lassen und anschließend den Reis scharf anbraten. Paprika, Erbsen, Mais und Möhren hinzugeben und gut vermischen.

4

Die Zutaten für die Soße miteinander vermischen. Frühlingszwiebel, Tofu und Sonnenblumenkerne mit in den Wok geben und gut durchmischen. Soße hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sofort servieren.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

8 Kommentare

  • Antworten
    Christina
    20. November 2013 at 10:17

    Das sieht sehr lecker aus! Ich finde ja solche Gerichte immer klasse, weil man da auch so schön kleine Reste und Mengen unterbringen kann.

    Liebe Grüße, Christina

    • Antworten
      vegetarian
      21. November 2013 at 8:06

      dankeschön! oh, auf jeden fall. alles rein, was so übrig geblieben ist 😉

  • Antworten
    Isabell
    22. November 2013 at 8:28

    Sieht echt lecker aus, würd ich sofort nehmen 🙂
    lg

    • Antworten
      vegetarian
      23. November 2013 at 9:53

      das wäre defintiv eine gute entscheidung 😉

  • Antworten
    nyla
    22. November 2013 at 18:10

    klingt lecker 🙂

  • Antworten
    Anonym
    26. November 2013 at 20:53

    Habs heute nachgekocht, allerdings habe ich die Maiskolben vergessen. War trotzdem extrem lecker. Danke für das Rezept 🙂

    lg
    Domti

    • Antworten
      vegetarian
      27. November 2013 at 8:09

      oh das freut mich sehr! beim nächsten mal musst du die maiskolben auf jeden fall noch dazu packen. die sind mit das beste 😉

    Hinterlasse eine Nachricht