Hauptspeise/ Vegan

Süßkartoffel-Toast: fünf leckere Varianten

vier vegane Süßkartoffel-Toast - The Vegetarian Diaries

Süßkartoffel-Toasts habt ihr schon mal gehört oder?! Falls nicht, dann unbedingt weiterlesen und vor allem ausprobieren. Die dünn geschnittenen Scheiben werden im Toaster, alternativ aber auch gerne im Ofen oder Kontaktgrill für einige Minuten bei hoher Temperatur gegart und anschließend nach Lust und Laune belegt und genossen! Dabei sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob eher süß, herzhaft, richtig deftig oder alles gleichzeitig. Alles ist möglich. Netter Nebeneffekt: Süßkartoffeln enthalten im Vergleich zu einem Toast deutlich weniger Kohlenhydrate und vor allem Kalorien. Sie sind somit eine gesunde Abwechslung im Speiseplan und schmecken dabei auch noch überaus lecker. Und das Beste zum Schluss: Die Süßkartoffel-Toasts gehen auch noch unglaublich schnell: Süßkartoffel in dünne Scheiben schneiden, ab in den Toaster (ich mag sie aus dem Kontaktgrill noch lieber) und nach ca. 3-4 Minuten sind sie fertig. Belegen und schmecken lassen! Das war’s :).

Schnell, gesund und abwechslungsreich

Der ein oder andere von euch wird sich vielleicht daran erinnern, dass ich vergangenes Jahr in München zu Besuch bei NOA – pflanzlich genießen zum Launch der Marke und den vier pflanzlichen Aufstrichen war. Falls nicht, könnt ihr hier noch mal nachschauen, was wir dort erlebt haben und warum man im Sommer in München eigentlich immer eine Badehose anhaben sollte. Bis heute kaufe ich die vier Aufstriche regelmäßig, vor allem Linse-Curry hat es mir so richtig angetan. Alle vier Varianten kommen ohne Konservierungsstoffe aus, sind glutenfrei, rein pflanzlich sowieso, dazu noch überaus lecker und vor allem vielseitig einsetzbar.

Ihr seid euch unsicher, ob Süßkartoffel-Toasts etwas für euch ist? Mein Vorschlag: Überlegt euch kurz, welcher euer Lieblingsaufstrich oder Belag auf einem Toast oder Brot ist. Beispielsweise Avocado mit etwas Salz und Pfeffer? Probiert das Ganze einfach mal auf einer Süßkartoffel aus und ihr werdet wahrscheinlich positiv überrascht sein. Oder ihr probiert natürlich eine der Varianten, die ich euch heute hier vorstellen möchte: Zucchini-Erdnuss, Avocado, Tomate-Frühlingszwiebel, Radieschen-Kresse oder Granatapfel-Frühlingszwiebel. Wie ihr seht, ganz einfache und vor allem schnelle Kombinationen. Und jetzt ruck-zuck zum Toaster und ausprobieren!

5 vegane Süßkartoffel-Rezepte - The Vegetarian Diaries

Süßkartoffel-Toast: fünf leckere Rezepte

Rezept drucken
Ergibt: etwa 10 Toasts

Zutaten

  • NOA Humus Kräuter
  • 1 große Süßkartoffel
  • nach Vorliebe
  • Tomaten
  • Frühlingszwiebel
  • Radieschen
  • Avocado
  • Zucchini
  • Granatapfel
  • Kresse

Zubereitung

1

Die Süßkartoffel gründlich reinigen und in dünne Scheiben (0,5 – 1 cm) zuschneiden. Die Scheiben in einem Toaster zweimal auf höchster Stufe toasten oder alternativ in einem Panini-Grill für 8-10 Minuten garen. Die Süßkartoffel sollte im Anschluss gar sein und Farbe angenommen haben.

2

Anschließend mit dem NOA Humus Kräuter bestreichen und nach Lust und Laune belegen. Gut passen z.B. Tomaten & Frühlingszwiebeln, Avocado & Pfeffer, Radieschen & frische Kresse oder Zucchini & Erdnüsse.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit NOA entstanden. Auf den Artikel und die genannten Informationen wurde zu keiner Zeit Einfluss genommen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

8 Kommentare

  • Antworten
    Sarah
    1. Februar 2017 at 13:34

    Coole Idee mit den Süßkartoffeln anstatt Brot für Toast. Merke ich mir!

    • Antworten
      Arne
      1. Februar 2017 at 14:01

      Sehr gerne 🙂
      Lg Arne

  • Antworten
    Herzensköchin
    3. Februar 2017 at 6:48

    Krass Süßkartoffel in Toaster zu Packen, das muss ich Ausprobieren.

    Grüße aus München von Karola

    • Antworten
      Arne
      3. Februar 2017 at 7:06

      Unbedingt!
      Ich bin gespannt, wie es dir schmeckt 🙂

      Lg Arne

  • Antworten
    Andrea
    7. Februar 2017 at 15:38

    Hallo Arne,
    ich bin aktuell auf der Suche nach einem guten Rezept Plugin und durchstöbere dabei gerade meine liebsten Food-Blogs. Deines gefällt mir sehr gut und vor allem ist es auf deutsch. Würdest du mir verraten, welches Plugin du nutzt?
    Liebste Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

    • Antworten
      Arne
      8. Februar 2017 at 13:15

      Hallo Andrea,
      das Plugin heißt „Solo Pine Recipes“, funktioniert aber soweit ich weiß nur mit dem dazugehörigen Themes „Sprout & Spoon“. Aber du kannst ja mal schauen. Vielleicht geht es auch irgendwie so ;).

      Lg Arne

  • Antworten
    Julia
    7. Februar 2017 at 16:55

    Hallo Arne,

    ist ja witzig, ich habe die Süßkaroffel Toasts gerade das erste Mal auf einem anderen Blog gesehen und jetzt bei dir gleich wieder – das muss Schicksal sein! Ich bin bisher noch überhaupt nicht auf die Idee gekommen, Süßkartoffeln so zu verwenden und dabei ist es so simpel. Da muss ich wohl gleich nochmal in en Supermarkt rennen – danke für die tolle Inspiration!

    Liebe Grüße,
    Julia

    • Antworten
      Arne
      8. Februar 2017 at 13:15

      Sehr gerne! 🙂 Ich hoffe es schmeckt dir.

      Lg Arne

    Hinterlasse eine Nachricht