Hauptspeise/ Nudeln/ Uncategorized/ Vegan/ Vegetarisch

slow cooked tomato basil sauce

Die Tomatensaison ist ja schon so gut wie vorbei. Nicht, dass es Tomaten nicht auch so das ganze Jahr über geben würde aber aus dem eigenen Anbau ist die Zeit leider schon wieder vorbei. Entsprechend wird es Zeit noch schnell eine ganz hervorragende Tomatensauce zu präsentieren. Besonderheit an diesem Rezept ist, dass die Sauce für mehrere Stunden leise eingeköchelt wird und so sichergestellt wird, dass sich ein tolles Aroma durch alle beteiligten Komponenten ergibt. Darüberhinaus lassen sich so auch größere Mengen an Tomaten leicht verarbeiten und anschließend kalt für einige Tage im Kühlschrank lagern. 

Zutaten

2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
Olivenöl
1 kg Tomaten (San Marzano)
1 Bund Basilikum
3 Zweige Thymian
1 Tl Rosmarin
Salz, Pfeffer
Prise Zucker







1) Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Die Tomaten waschen und anschließend grob in kleine Stücke teilen.  In einem großen Topf etwas Olivenöl erhitzen und Zwiebeln anschwitzen. Anschließend kurz die Knoblauchzehen hinzugeben.
2) Mit den Tomaten ablöschen und auf eine niedrige Temperatur drehen, so dass das Ganze ganz leicht köchelt. Basilikum, Thymian und Rosmarin reinigen und anschließend fein hacken. Mit etwas Zucker, Salz und Pfeffer mit in den Topf geben.
3) Deckel schließen und die Sauce so lange köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Bei mir hat das ca. 2 1/2 Stunden gedauert. Ab und zu umrühren und zum Schluss gegebenenfalls noch einmal abschmecken. 
Ergibt Sauce für 3 gute Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

2 Kommentare

  • Antworten
    Sandra
    5. November 2012 at 13:16

    Das wär jetzt genau das Richtige für mich. Ich mag Tomatiges total gern!

  • Hinterlasse eine Nachricht