Nudeln/ Uncategorized/ Vegan

Scharfe Bohnenpasta mit Pinienkernen

Wer regelmäßig die Möglichkeit besitzt im Alnatura einkaufen zu gehen, der wird sicher schon das ein oder andere Mal über die Zeitschrift „Schrot & Korn“ gestolpert sein, die man dort kostenlos mitnehmen kann. Neben vielen praktischen Tipss zum Kochen, Einkaufen, Pflege und vielem Mehr finden sich dort jeden Monat einige tolle Rezepte. Dieses stammt aus der Juli-Ausgabe und ist nur wärmstens zu Empfehlen. Wer die Zeitschrift nicht besitzt kann alle Rezpte auch bequem im Internet aufrufen. Außerdem findet sich das Rezept auch schon drüben bei paules ki(t)chen.
Zutaten:
250 g Vollkornspaghetti
2 Knoblauchzehen
300 g Stangenbohnen (die breiten 😉 )
10 getrocknete, eingelegte Tomaten
200 ml Gemüsebrühe
2 El Pinienkerne
1 Tl Rosmarin
1 Chilischote
2 Frühlingszwiebeln
Salz, Pfeffer, Öl

1) Bohnen waschen und schräg in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauchzehen abziehen und in dünne Streifen schneiden und die Tomaten ebenfalls in kleine Stücke teilen. Chilischote klein hacken.
2) In einem großen Topf (die Nudeln sollte später auch noch mit hinein passen) etwas Öl heiß werden lassen und Chilischote, Knoblauch, Bohnen und Tomaten für einige Minuten anrösten. Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
3) In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anbraten und zur Seite stellen. Frühlingszwiebeln waschen in dünne Ringe schneiden.
4) Sobald die Bohnen die gewünschte Konsistenz erreicht haben kurz die Frühlingszwiebeln  hinzugeben. Nudeln abgießen und mit in den Topf geben. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln auf einen Teller geben und mit den Pinienkernen servieren. Ergibt 2 große Portionen

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

1 Kommentar

  • Antworten
    Calogero
    8. Oktober 2011 at 13:16

    Pasta? Wunderbar!

  • Hinterlasse eine Nachricht